Abo
  • Services:

Nvidia plant angeblich Chipsätze für Core i5 und Core i7

MCP99 mit integrierter Grafik für Lynnfield-Prozessoren

Berichten zufolge will Nvidia schon im ersten Quartal 2010 drei Chipsätze für Intel-Prozessoren vorstellen, darunter einen für die neuen CPUs mit Lynnfield-Kern. Ob das klappt, dürfte vor allem vom laufenden Rechtsstreit mit Intel abhängen.

Artikel veröffentlicht am ,

Intel und Nvidia streiten sich schon lange um die Lizenz für Chipsätze, seit fünf Jahren haben die beiden Unternehmen jedoch ein Lizenzabkommen. Das soll nach Intels Meinung nicht für aktuellen Core i7 im Sockel LGA 1366 gelten, woraufhin Intel im Februar 2009 eine Feststellungsklage einreichte. Nvidia reagierte wenig später mit einer Gegenklage.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

In den vergangenen neun Monaten, in denen der Core i7 verkauft wurde, hatte Nvidia auch keine Chipsätze für den neuen Intel-Prozessor angekündigt. Um trotzdem auf der neuen Plattform vertreten zu sein, gab es jedoch erstmals eine umfassende Lizenz für die SLI-Technik mit Intel-Chipsätzen, wovon zunächst die taiwanischen Mainboardhersteller und nach langem Zögern auch Intel Gebrauch machte.

Einem Bericht von HKEPC zufolge will Nvidia für die im September 2009 erwarteten Prozessoren Core i5 und Core i7 mit Lynnfield-Kern aber wieder eigene Chipsätze für den Sockel LGA 1156 vorstellen. Geplant sein soll ein noch unter dem Codenamen "MCP99" geführter Baustein, der ähnlich wie der Geforce 9400 nur aus einem Chip besteht. Ähnlich gestaltet sollen auch "MCP85" und "MCP89" sein, die für den Sockel LGA 775 und die dafür existierende Vielfalt an Intel-Prozessoren vom Celeron bis zum Core 2 Quad gedacht sind.

Chipsatzgrafik mit eigenem Speicher

Der unbestätigten Meldung zufolge enthalten die drei Chipsätze einen Grafikkern, der auf der Architektur des Geforce 200M basieren soll. Die Grafiklogik im Chipsatz soll über einen zweiten 64-Bit-Bus neben dem 128-bittigen Speichercontroller Zugriff auf eigenen Speicher haben, was früher schon unter anderem als "DisplayCache" versucht wurde, AMD nennt das bei seinem neuen 785G-Chipsatz "PerformanceCache". Solche Speicher von Chipsatzgrafik enthalten in der Regel nur den Framebuffer, können dort aber für weitere Funktionen wie Teile der Filterung und Videobeschleunigung genutzt werden, was über das Shared-Memory des Hauptspeichers nur langsamer funktioniert.

Gegenüber einem Blog von Cnet wollte Intel die angeblichen Chipsatzpläne von Nvidia nicht kommentieren. Intel-Sprecher Chuck Mulloy verwies auf die laufenden Verfahren: "Bis etwas auf den Markt kommt, haben wir hoffentlich eine Lösung." HKEPC zufolge, das sich auf Quellen bei PC-Herstellern beruft, sollen die drei Chipsätze im ersten Quartal 2010 vorgestellt werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 579€
  2. (u. a. Sony PS4-Controller + Fallout 76 für 55€)
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, Nacon PS4-Controller + Fallout 76 für 44,99€ bei Marktabholung...
  4. (u. a. ASUS ROG Strix RTX 2070 OC für 579€, Razer Ornata Chroma für 69€ und viele weitere...

wo_bleibt 19. Aug 2009

soundstorm 2, oder soundstorm 3? das wären goodies wo mich mit nvidia chipsätzen...


Folgen Sie uns
       


LG Signature OLED TV R angesehen (CES 2019)

LGs neuer Signature OLED TV R ist ausrollbar. Der 65-Zoll-Fernseher bietet verschiedene Modi, unter anderem kann der Bildschirm auch nur teilweise ausgefahren werden.

LG Signature OLED TV R angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

Vivy & Co.: Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit
Vivy & Co.
Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

35C3 Mit Sicherheitsversprechen geizen die Hersteller von Gesundheitsapps wahrlich nicht. Sie halten sie jedoch oft nicht.
Von Moritz Tremmel

  1. Krankenkassen Vivy-App gibt Daten preis
  2. Krankenversicherung Der Papierkrieg geht weiter
  3. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche

    •  /