• IT-Karriere:
  • Services:

G1-Speicher zu klein für künftige Android-Versionen?

T-Mobile verspricht weiterhin Updates für das G1

Das erste Android-Smartphone G1 hat voraussichtlich mit der Version 1.5 das letzte Android-Update erhalten. Ein Android-Entwickler verriet, dass der interne Speicher des G1 zu klein ist, um kommende Android-Versionen auf dem Gerät installieren zu können.

Artikel veröffentlicht am ,

Via Twitter verriet der Android-Entwickler Jean-Baptiste Queru, dass der interne Speicher vom G1 bereits nach der Installation von Android 1.5 fast voll belegt ist. Dies bestätigt auch eine Analyse der Android-Fansite Android And Me. Ein Android-Gerät kennt verschiedene Speicherbereiche. Einer davon nimmt das Betriebssystem auf und ist im Fall des G1 69.120 KByte groß. Nach der Installation von Android 1.5 verbleiben gerade mal 340 KByte, weil das Betriebssystem 99,5 Prozent des verfügbaren Speichers belegt.

Stellenmarkt
  1. AKKA GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen, Stuttgart
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Ergänzend zum Betriebssystemspeicher besitzt ein Android-Gerät einen Cache-Speicher mit identischer Größe. In diesen Cache-Speicher wird das Betriebssystem abgelegt, wenn es auf das Gerät übertragen wird. Unter anderem beim G1 werden neue Betriebssystemversionen über eine drahtlose Verbindung auf das Gerät übertragen. Beim myTouch 3G fassen der Speicherbereich für das Betriebssystem und der Cache jeweils 92.160 KByte. Damit sind diese wichtigen Speicherbereiche ein ganzes Stück größer als beim G1.

Nach Angaben von Android And Me könnte die Verteilung der Speicherbereiche im G1 geändert werden. Allerdings müssten dazu alle Daten auf dem Gerät gelöscht werden. Daher ist unklar, ob T-Mobile diesen Schritt geht, um seinen G1-Kunden künftige Upgrades von Android anbieten zu können.

T-Mobile USA hat diesen Annahmen widersprochen und verspricht, auch in Zukunft Updates für das G1 zu veröffentlichen. Allerdings geht der Netzbetreiber in der Stellungnahme nicht darauf ein, ob mit Updates auch neue Android-Versionen gemeint sind. Denkbar ist, dass für das G1 nur Updates basierend auf Android 1.5 erscheinen, die Fehler korrigieren und Sicherheitslücken beseitigen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Logitech G703 Hero Lightspeed für 59€ und Logitech G512 Lightsync + G502 Hero SE + G332...
  2. 169€ (Bestpreis mit Amazon. Vergleichspreis 194,99€)
  3. 169€ (Bestpreis mit Media Markt. Vergleichspreis 194,99€)
  4. (u. a. externe HDDs für PS4/XBO reduziert und Transformers 5 Movie Collection für 19,99€)

Hans-Joachim 25. Sep 2009

Ich hätte mir nicht das G1 gekauft, da ich schon wusste, dass das das schlechteste...

ribx 21. Aug 2009

Könnt ihr bitte euren rechtschreibkrieg woanders austragen? es besteht hier ein...

Tjaja 19. Aug 2009

Bis zu 32gb Speicherkarten. :)

Optimist 19. Aug 2009

Es war das erste Android-Smartphone und nicht nur mir war klar: Das Ding wird noch eine...

klora 19. Aug 2009

Das G1 wurde in Zusammenarbeit mit das Android-Team bei Google entwickelt. T-Mobile kam...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Fold angesehen (CES 2020)

Das Tablet mit faltbarem Display läuft mit Windows 10X und soll Mitte 2020 in den Handel kommen.

Lenovo Thinkpad X1 Fold angesehen (CES 2020) Video aufrufen
Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Schutzfasern des Galaxy Z Flip möglicherweise wenig wirksam
  2. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  3. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
    Unitymedia
    Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

    Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
    Von Günther Born

    1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
    2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
    3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

      •  /