Abo
  • Services:

Logitech stellt Mäuse mit Darkfield Laser Tracking vor

Mäuse sollen dank Dunkelfeldmikroskopie auf Glasoberflächen funktionieren

Optische Mäuse für nahezu alle Oberflächen verspricht Logitech mit seiner neuen "Darkfield Laser Tracking" genannten Technik. Die neuen Modelle sollen dadurch auch auf Klarglas- und Hochglanzoberflächen funktionieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Logitechs neue Mäuse Performance Mouse MX und Anywhere Mouse MX sollen auch auf Klarglas- oder Hochglanzoberflächen problemlos funktionieren, so verspricht es zumindest der Hersteller.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt (Home-Office möglich)
  2. ETAS, Stuttgart

Die normale Abtastung optischer Mäuse erfasst Details der jeweiligen Oberfläche, um Bewegungen zu erkennen. Je mehr Unregelmäßigkeiten eine Oberfläche aufweist, desto einfacher kann der Sensor Referenzpunkte identifizieren, anhand derer sich die Bewegung exakt messen lässt. Da aber Hochglanzoberflächen wie Glas praktisch vollkommen glatt sind, bieten sie einem normalen Lasersensor nicht genug Details für die Erkennung.

Dunkelfeldmikroskopie

Logitech nutzt in seinen neuen Mäusen Dunkelfeldmikroskopie. Damit werden auch mikroskopische Partikel und Mikrokratzer auf glatten Oberflächen erkannt. Sie können zur Berechnung der Bewegung herangezogen werden. Glas muss dabei laut Logitech eine Mindeststärke von 4 mm haben.

Die neue Technik verbaut Logitech zunächst in zwei Mäusen, einem Modell mit voller Größe und einer Notebookmaus. Beide erlauben schnelles Scrollen und bieten einen Klick-to-Klick-Modus, mit dem Anwender in Listen, Fotos und Folien navigieren können.

Zudem nutzen die beiden schnurlosen Mäuse Logitechs neuen Unifying Receiver, der den Anschluss von bis zu sechs kabellosen Tastaturen und Mäusen erlaubt.

Im vollen Format für Rechtshänder kommt die Logitech Performance Mouse MX daher. Die Maus wird über einen Mikro-USB-Stecker geladen, wahlweise direkt vom Rechner aus oder mit einem eigenen Netzteil. Sie kann auch schnurgebunden genutzt werden. Die Maus verfügt über vier frei programmierbare Daumentasten sowie druckempfindliche Tasten für seitliches Scrolling, sofern die jeweilige Software es unterstützt.

Deutlich kleiner ist die Logitech Anywhere Mouse MX. Vorwärts- und Rückwärts-Tasten sind bei ihr in Daumenreichweite, ein Reiseetui soll die Notebookmaus beim Transport schützen.

Die Logitech Performance Mouse MX soll ab Ende August 2009 für 99,99 Euro zu haben sein, die Logitech Anywhere Mouse MX für 79,99 Euro.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Steelseries Arctis 5 Headset 79,90€, VU+Solo 2 SAT-Receiver 164,90€, Intenso 960-GB-SSD...
  2. (heute u. a. UHD-Fernseher von Samsung, Kameraobjektive, Büro- und Gamingstühle, Produkte von TP...
  3. (u. a. MSI X370 Gaming Plus + AMD Ryzen 5 1600 für 199€ statt ca. 230€ im Vergleich und Cooler...
  4. 159€ (Vergleichspreis 189,90€)

Hirsch2k 20. Aug 2009

Nee, hast du nicht. Einwandfreier Betrieb auf stark spiegelnden (Glas) Oberflächen wurde...

josephine 19. Aug 2009

Glückwunsch. Manche Menschen sind schnell befriedigt, andere haben höhere Ansprüche...

Trackpoint-Rulez 19. Aug 2009

Wenn du damit den roten Trackpoint meinst: Absolut! Ich habe alles schon häufiger...

Whorest 19. Aug 2009

Es wäre interessant zu wissen, ob die Probleme der MX Revolution beseitigt wurden...

hl2 19. Aug 2009

Direkt kaufen!


Folgen Sie uns
       


Chuwi Higame im Test

Auf Indiegogo hat das Chuwi Higame bereits mehr als 400.000 US-Dollar erhalten. Der Mini-PC hat dank Kaby Lake G auch das Potenzial zu einem kleinen Multimediawürfel. Allerdings nerven die Lautstärke und ein paar Treiberprobleme.

Chuwi Higame im Test Video aufrufen
Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
    Grafikkarten
    Das kann Nvidias Turing-Architektur

    Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
    Ein Bericht von Marc Sauter

    1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
    2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
    3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

      •  /