Abo
  • IT-Karriere:

Logitech stellt Mäuse mit Darkfield Laser Tracking vor

Mäuse sollen dank Dunkelfeldmikroskopie auf Glasoberflächen funktionieren

Optische Mäuse für nahezu alle Oberflächen verspricht Logitech mit seiner neuen "Darkfield Laser Tracking" genannten Technik. Die neuen Modelle sollen dadurch auch auf Klarglas- und Hochglanzoberflächen funktionieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Logitechs neue Mäuse Performance Mouse MX und Anywhere Mouse MX sollen auch auf Klarglas- oder Hochglanzoberflächen problemlos funktionieren, so verspricht es zumindest der Hersteller.

Stellenmarkt
  1. Verlag C.H.BECK, München Schwabing
  2. Mentis International Human Resources GmbH, Großraum Nürnberg

Die normale Abtastung optischer Mäuse erfasst Details der jeweiligen Oberfläche, um Bewegungen zu erkennen. Je mehr Unregelmäßigkeiten eine Oberfläche aufweist, desto einfacher kann der Sensor Referenzpunkte identifizieren, anhand derer sich die Bewegung exakt messen lässt. Da aber Hochglanzoberflächen wie Glas praktisch vollkommen glatt sind, bieten sie einem normalen Lasersensor nicht genug Details für die Erkennung.

Dunkelfeldmikroskopie

Logitech nutzt in seinen neuen Mäusen Dunkelfeldmikroskopie. Damit werden auch mikroskopische Partikel und Mikrokratzer auf glatten Oberflächen erkannt. Sie können zur Berechnung der Bewegung herangezogen werden. Glas muss dabei laut Logitech eine Mindeststärke von 4 mm haben.

Die neue Technik verbaut Logitech zunächst in zwei Mäusen, einem Modell mit voller Größe und einer Notebookmaus. Beide erlauben schnelles Scrollen und bieten einen Klick-to-Klick-Modus, mit dem Anwender in Listen, Fotos und Folien navigieren können.

Zudem nutzen die beiden schnurlosen Mäuse Logitechs neuen Unifying Receiver, der den Anschluss von bis zu sechs kabellosen Tastaturen und Mäusen erlaubt.

Im vollen Format für Rechtshänder kommt die Logitech Performance Mouse MX daher. Die Maus wird über einen Mikro-USB-Stecker geladen, wahlweise direkt vom Rechner aus oder mit einem eigenen Netzteil. Sie kann auch schnurgebunden genutzt werden. Die Maus verfügt über vier frei programmierbare Daumentasten sowie druckempfindliche Tasten für seitliches Scrolling, sofern die jeweilige Software es unterstützt.

Deutlich kleiner ist die Logitech Anywhere Mouse MX. Vorwärts- und Rückwärts-Tasten sind bei ihr in Daumenreichweite, ein Reiseetui soll die Notebookmaus beim Transport schützen.

Die Logitech Performance Mouse MX soll ab Ende August 2009 für 99,99 Euro zu haben sein, die Logitech Anywhere Mouse MX für 79,99 Euro.



Anzeige
Top-Angebote
  1. Notebooks, PCs und Monitore reduziert
  2. (u. a. Sandisk Plus 1-TB-SSD für 88€, WD Elements Desktop 4 TB für 79€)
  3. 219,99€
  4. 279€ (Bestpreis!)

Hirsch2k 20. Aug 2009

Nee, hast du nicht. Einwandfreier Betrieb auf stark spiegelnden (Glas) Oberflächen wurde...

josephine 19. Aug 2009

Glückwunsch. Manche Menschen sind schnell befriedigt, andere haben höhere Ansprüche...

Trackpoint-Rulez 19. Aug 2009

Wenn du damit den roten Trackpoint meinst: Absolut! Ich habe alles schon häufiger...

Whorest 19. Aug 2009

Es wäre interessant zu wissen, ob die Probleme der MX Revolution beseitigt wurden...

hl2 19. Aug 2009

Direkt kaufen!


Folgen Sie uns
       


Honor 20 Pro - Hands on

Das Honor 20 Pro ist das neue Oberklasse-Smartphone der Huawei-Tochter. Als Besonderheit gibt es eine Vierfachkamera, um für möglichst viele Objektivsituationen gewappnet zu sein. Hinweis vom Hersteller: "Bei den gezeigten Geräten der Honor-20-Serie handelt es sich um Demoversionen, die sich in Aussehen und Funktion von der finalen Version unterscheiden können."

Honor 20 Pro - Hands on Video aufrufen
Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  2. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch
  3. Handheld Nintendo stellt die Switch Lite für unterwegs vor

iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

    •  /