Abo
  • Services:
Anzeige

Logitech stellt Mäuse mit Darkfield Laser Tracking vor

Mäuse sollen dank Dunkelfeldmikroskopie auf Glasoberflächen funktionieren

Optische Mäuse für nahezu alle Oberflächen verspricht Logitech mit seiner neuen "Darkfield Laser Tracking" genannten Technik. Die neuen Modelle sollen dadurch auch auf Klarglas- und Hochglanzoberflächen funktionieren.

Logitechs neue Mäuse Performance Mouse MX und Anywhere Mouse MX sollen auch auf Klarglas- oder Hochglanzoberflächen problemlos funktionieren, so verspricht es zumindest der Hersteller.

Die normale Abtastung optischer Mäuse erfasst Details der jeweiligen Oberfläche, um Bewegungen zu erkennen. Je mehr Unregelmäßigkeiten eine Oberfläche aufweist, desto einfacher kann der Sensor Referenzpunkte identifizieren, anhand derer sich die Bewegung exakt messen lässt. Da aber Hochglanzoberflächen wie Glas praktisch vollkommen glatt sind, bieten sie einem normalen Lasersensor nicht genug Details für die Erkennung.

Anzeige

Dunkelfeldmikroskopie

Logitech nutzt in seinen neuen Mäusen Dunkelfeldmikroskopie. Damit werden auch mikroskopische Partikel und Mikrokratzer auf glatten Oberflächen erkannt. Sie können zur Berechnung der Bewegung herangezogen werden. Glas muss dabei laut Logitech eine Mindeststärke von 4 mm haben.

Die neue Technik verbaut Logitech zunächst in zwei Mäusen, einem Modell mit voller Größe und einer Notebookmaus. Beide erlauben schnelles Scrollen und bieten einen Klick-to-Klick-Modus, mit dem Anwender in Listen, Fotos und Folien navigieren können.

Zudem nutzen die beiden schnurlosen Mäuse Logitechs neuen Unifying Receiver, der den Anschluss von bis zu sechs kabellosen Tastaturen und Mäusen erlaubt.

Im vollen Format für Rechtshänder kommt die Logitech Performance Mouse MX daher. Die Maus wird über einen Mikro-USB-Stecker geladen, wahlweise direkt vom Rechner aus oder mit einem eigenen Netzteil. Sie kann auch schnurgebunden genutzt werden. Die Maus verfügt über vier frei programmierbare Daumentasten sowie druckempfindliche Tasten für seitliches Scrolling, sofern die jeweilige Software es unterstützt.

Deutlich kleiner ist die Logitech Anywhere Mouse MX. Vorwärts- und Rückwärts-Tasten sind bei ihr in Daumenreichweite, ein Reiseetui soll die Notebookmaus beim Transport schützen.

Die Logitech Performance Mouse MX soll ab Ende August 2009 für 99,99 Euro zu haben sein, die Logitech Anywhere Mouse MX für 79,99 Euro.


eye home zur Startseite
Hirsch2k 20. Aug 2009

Nee, hast du nicht. Einwandfreier Betrieb auf stark spiegelnden (Glas) Oberflächen wurde...

josephine 19. Aug 2009

Glückwunsch. Manche Menschen sind schnell befriedigt, andere haben höhere Ansprüche...

Trackpoint-Rulez 19. Aug 2009

Wenn du damit den roten Trackpoint meinst: Absolut! Ich habe alles schon häufiger...

Whorest 19. Aug 2009

Es wäre interessant zu wissen, ob die Probleme der MX Revolution beseitigt wurden...

hl2 19. Aug 2009

Direkt kaufen!


Das dicke En.de? / 20. Aug 2009

Publishing good, Gaming evil!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. GIGATRONIK Stuttgart GmbH, Stuttgart
  2. über vietenplus, Großraum Osnabrück
  3. Verve Consulting GmbH, Köln
  4. Bonitas Holding GmbH, Herford


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 229,99€
  2. und Destiny 2 gratis erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Riesenbestellung

    Uber will mit 24.000 Volvo autonom Taxi fahren

  2. SuperSignal

    Vodafone Deutschland schaltet Smart-Cells ab

  3. Top Gun 3D

    Mit VR-Headset kostenlos ins Kino

  4. Übernahme

    Marvell kauft Cavium für 6 Milliarden US-Dollar

  5. Wilhelm.tel

    Weiterer Kabelnetzbetreiber schaltet Analog-TV ab

  6. Grafiktreiber

    AMDs Display-Code in Linux-Kernel aufgenommen

  7. Oneplus 5T im Test

    Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung

  8. Vito, Sprinter, Citan

    Mercedes bringt Lieferwagen als Elektrofahrzeuge heraus

  9. JoltandBleed

    Oracle veröffentlicht Notfallpatch für Universitäts-Software

  10. Medion Akoya P56000

    Aldi-PC mit Ryzen 5 und RX 560D kostet 600 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  2. Jaxa Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Ideenzug: Der Nahverkehr soll cool werden
Ideenzug
Der Nahverkehr soll cool werden
  1. 3D-Printing Neues Druckverfahren sorgt für bruchfesteren Stahl
  2. Autonomes Fahren Bahn startet selbstfahrende Buslinie in Bayern
  3. Mobilitätsprojekt Ioki Bahn macht Sammeltaxi zum autonomen On-Demand-Shuttle

  1. Re: Für den Kurs...

    knoxxi | 07:35

  2. Re: Fährt der E-Golf auch ohne die 148...

    ArcherV | 07:31

  3. Re: Spionage/Privacy

    Memo99 | 07:30

  4. Re: mit 136 PS nur 155 Km/h?

    ArcherV | 07:30

  5. Re: Bundeskanzlerin Frau Dr. Weidel

    Noppen | 07:29


  1. 07:10

  2. 17:26

  3. 17:02

  4. 16:21

  5. 15:59

  6. 15:28

  7. 15:00

  8. 13:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel