Abo
  • Services:

Leica S2: Mittelformat im Spiegelreflexgehäuse

Auflösung von 37,5 Megapixeln

Die Leica S2 kombiniert das Gehäuse einer großen digitalen Spiegelreflexkamera mit einem Sensor, der von seiner Größe her an das Mittelformat erinnert. Er misst 45 x 30 mm und bringt es auf eine Auflösung von 37,5 Megapixeln. Dafür sind vollkommen neue Objektive notwendig, die Leica ebenfalls vorstellte.

Artikel veröffentlicht am ,

Leica ließ bei dem von Kodak entwickelten Sensor den Tiefpassfilter weg und filtert Moiré-Effekte durch Software aus. Der Sensor der S2 hat das im Mittelformat ungewöhnliche Seitenverhältnis von 2 zu 3 und erreicht eine Auflösung von 7.500 x 5.000 Pixeln.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart-Feuerbach
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf

Der Pentaprismensucher vergrößert um den Faktor 0,86 und erreicht eine Sucherfeldabdeckung von 96 Prozent. Außerdem ist ein Display mit 3 Zoll großer Diagonale und einer Auflösung von 460.000 Pixeln vorhanden. Die Kamera verfügt über einen Autofokus mit einem zentralen Kreuzsensor. Der Fokussierantrieb ist im jeweiligen Objektiv untergebracht.

Die Empfindlichkeit des Sensors reicht von ISO 80 bis zu ISO 1.250. Die Kamera kann Bildfolgen mit bis zu 1,5 Bildern pro Sekunde aufnehmen und JPEG sowie DNG-Bilder speichern. Videos oder Live-View sind nicht möglich. Gespeichert wird auf CF- und SD-Karten, wobei die Kamera so eingestellt werden kann, dass das eine Format auf der SD und das andere auf der CF-Karte landet. Im Lieferumfang ist eine Vollversion von Adobe Photoshop Lightroom enthalten.

Die Kamera verfügt über eine HDMI-Schnittstelle und kann über USB 2.0 mit dem Rechner verbunden werden.

Leica hat zunächst vier Objektive für die Leica S2 im Programm. Sie decken die wichtigsten Brennweiten ab - mit 35, 70, 120 und 180 mm. Der Cropfaktor liegt bei 0,8. Um also die vergleichbare Kleinbildbrennweite zu erreichen, muss die Brennweite mit 0,8 multipliziert werden.

Die Leica S2 bedient zwei Verschlusssysteme. Im Kameragehäuse selbst sitzt ein Metall-Lamellen-Schlitzverschluss, der eine minimale Verschlusszeit von 1/4.000 Sekunde und als Blitzsynchronzeit von 1/125 Sekunde erlaubt. Leica rüstet die Objektive auf Wunsch auch mit einem Zentralverschluss aus. Der kann über einen Schalter an der Kamera aktiviert werden. Mit Zentralverschluss kann die Blitzsynchronzeit bis auf eine 1/500 Sekunde gesenkt werden.

Die S2 ist aus einem Magnesiumdruckguss gefertigt und wie die Objektive wetterfest abgedichtet. Damit sollen Staub und Regen der Kamera nichts anhaben können. In einer Spezialversion ist das Gehäuse auch mit einem besonders kratzfesten Saphirglas als Displayabdeckung erhältlich.

Schwergewicht

Mit 60 x 120 x 80 mm und einem Gewicht von 1.410 Gramm ist das Gehäuse der S2 recht groß und schwer, zumal das Gewicht des Objektivs noch hinzugerechnet werden muss. Das leichteste Objektiv Leica Summarit-S 1:2,5/70 mm ASPH wiegt immerhin 740 Gramm.

Die Leica S2 soll ab Ende September 2009 zu einem Preis von 18.600 Euro angeboten werden. Mit Saphirglasabdeckung (Leica S2-P) und Servicepaket kostet die Kamera 22.200 Euro. Zum Start soll das Leica Summarit-S 1:2,5/70 mm ASPH für 3.600 Euro und das Leica APO-TELE-ELMAR-S 1:3,5/180 mm für 5.280 Euro erhältlich sein. Die Objektive APO-Macro-Summarit-S 1:2,5/120 mm für ebenfalls 5.280 Euro und das Summarit-S 1:2,5/35 mm ASPH für 4.200 Euro sollen noch 2009 erscheinen. Die Modelle mit Zentralverschluss sollen später auf den Markt kommen.

Außerdem hat Leica ein recht umfangreiches Zubehörpaket vorgestellt. Ein Ladegerät für zwei Akkus kostet 300 Euro. Dazu kommen alternative Suchermattscheiben, Kabelauslöser sowie das Blitzgerät Leica SF 58 und ein Multifunktionshandgriff.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 28.09.)
  2. 59,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 12.10.)
  3. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)
  4. (-43%) 33,99€

dada 31. Aug 2009

Ja echte Videokameras mit "Fotoobjektiven" (allerdings mit eigenem Bajonett) gibt es von...

lulula 19. Aug 2009

Für's Studio ist die Hasselblad vermutlich die bessere Wahl. Draußen rumrennen würde ich...

MartinP 19. Aug 2009

Hmm, Mittelformat ist klassisch der 6 cm Rollfilm Dort sind laut http://de.wikipedia.org...

Venki 19. Aug 2009

Die Kamera wurde auch nie (außer bei Golem) als MF angekündigt. Leica selbst spricht von...

volltroll.de 19. Aug 2009

Also 2:3 ist kein ungewöhnliches Seitenverhältnis bei Mittelformat. 6:9 ist auch üblich...


Folgen Sie uns
       


Casio WSD-F30 - Hands on (Ifa 2018)

Die WSD-F30 von Casio ist eine Smartwatch, die sich besonders gut fürs Wandern eignen soll. Sie zeigt verschiedene Messwerte an - auch auf einem zweiten LC-Display.

Casio WSD-F30 - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Retrogaming: Maximal unnötige Minis
Retrogaming
Maximal unnötige Minis

Nanu, die haben wir doch schon mal weggeschmissen - und jetzt sollen wir 100 Euro dafür ausgeben? Mit Minikonsolen fahren Anbieter wie Sony und Nintendo vermutlich hohe Gewinne ein, dabei gäbe es eine für alle bessere Alternative: Software statt Hardware.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  2. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github
  3. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL

Fifa 19 und PES 2019 im Test: Knapper Punktsieg für EA Sports
Fifa 19 und PES 2019 im Test
Knapper Punktsieg für EA Sports

Es ist eher eine Glaubens- als eine echte Qualitätsfrage: Fifa 19 oder PES 2019? Golem.de zieht anhand der Versionen für Playstation 4 den Vergleich - und kommt zu einem schwierigen, aber eindeutigen Urteil.
Ein Test von Olaf Bleich und Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Fifa 19 angespielt Präzisionsschüsse, Zweikämpfe und mehr Taktik
  2. EA Sports Fifa 18 bekommt kostenloses WM-Update
  3. Bestseller Fifa 18 schlägt Call of Duty in Europa

    •  /