Abo
  • Services:
Anzeige

Casios Kameras stellen Fotos frei

Animierte Fotosequenzen vor neuem Hintergrund

Casio hat zwei neue Digitalkameras vorgestellt, die beide auf eine Auflösung von 12,1 Megapixeln kommen. Bei der Exilim Zoom EX-Z450 wurde ein 4fach-Zoom (28 bis 112 mm) eingesetzt, bei der EX-Z90 ist es ein 3fach-Zoomobjektiv mit einer Kleinbildbrennweite von 35 bis 105 mm.

Die Sensoren der Kameras sind jeweils 1/2,3 Zoll groß. Die Exilim Zoom EX-Z450 besitzt ein 3 Zoll großes Display mit 230.400 Bildpunkten. Durch ein bewegliches CCD soll eine Bildstabilisierung erreicht werden. Der Akku der Kamera soll für bis zu 550 Aufnahmen reichen.

Anzeige

Der sogenannte intelligente Autofokus der Kameras soll anhand des Motivs bestimmen, wohin die Schärfe gesetzt werden soll. Die Motiverkennung - ein Merkmal, das bisher nur auf Gesichter reagierte - soll nun zum Beispiel auch Tiere und Landschaften erkennen.

HD-Videos mit 720p

Bei der Z90 wurde ein 2,7 Zoll großes Display eingesetzt. Der kleine Akku schafft nur 230 Fotos mit einer Ladung. Die Exilim EX-Z90 nimmt wie auch die Z450 Videos mit 1.280 x 720 Pixeln Auflösung und 24 Bildern/s auf.

Mit der Funktion "Dynamic Photo" können Fotos freigestellt und vor andere Hintergründe gestellt werden. Ein sich bewegendes Motiv kann aus einer einzigen Aufnahme ausgeschnitten werden, solange der Hintergrund gleichmäßig und einfarbig ist. Das ausgeschnittene Motiv kann danach skaliert werden, um es in den neuen Hintergrund einzupassen. Das Ergebnis ist ein Motion-JPEG-Video, das eine kurze Animationssequenz enthält.

Beide Kameras verfügen über eine Gesichtserkennung, die sie nicht nur zum Scharfstellen und für den Weißabgleich einsetzen, sondern auch für eine zuschaltbare Gesichtsglättung. Die Kameras speichern auf SD(HC)-Karten und sind mit einem USB-Anschluss ausgestattet.

Die Casio Exilim EX-Z90 misst 90 x 52 x 19 mm und wiegt ungefähr 190 Gramm. Sie soll ab September 2009 für rund 190 Euro in den Handel kommen. Die Exilim Zoom EX-Z450 ist bei gleichem Gewicht 97 x 58 x 21 mm groß und soll ebenfalls im September 2009 für rund 230 Euro in den Handel kommen.


eye home zur Startseite
Pingwinia... 19. Aug 2009

Mist! Wenn die keine Furz-automatik und keinen Katzenmodus hat, kauf ich die definitiv NICH!

MeinSenf 19. Aug 2009

Gibts eigentlich noch irgendeinen Kamerahersteller der dem Kunden nicht gleich eine neue...

ttttt 19. Aug 2009

Ihr beiden seid vollkrasse Zyniker! Ich mag das.

Rechnungstelle 19. Aug 2009

Wie Nase verzerren und Co. Es gibt keine automatische Funktion die professionell...

Johnny Cache 19. Aug 2009

Richtig. Wenn sie irgendwann mal schlau sind kommen sie vielleicht auch auf den Trichter...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Erlangen
  2. LEMKEN GmbH & Co. KG, Alpen
  3. DIEBOLD NIXDORF, Berlin
  4. Hexagon Geosystems Services AT GmbH, Dornbirn (Österreich)


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€
  2. für 4,99€ statt 19,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Lebensmittel-Lieferservices

    Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"

  2. Fertigungstechnik

    Intel steckt Kobalt und 4,5 Milliarden US-Dollar in Chips

  3. Homepod im Test

    Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan

  4. Microsoft

    Xbox One bekommt native Unterstützung für 1440p-Auflösung

  5. Google

    Pixel 2 XL lädt langsamer unterhalb von 20 Grad

  6. Wikipedia Zero

    Wikimedia-Foundation will Zero-Rating noch 2018 beenden

  7. Konami

    Metal Gear Survive und Bildraten für Überlebenskünstler

  8. Markenrecht

    Microsoft entfernt App von Windows Area aus Store

  9. Arbeitsrecht

    Google durfte Entwickler wegen sexistischer Memos entlassen

  10. Spielzeug

    Laser Tag mit Harry-Potter-Zauberstäben



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Hightech im Haushalt: Der Bügel-Battle fällt leider aus
Hightech im Haushalt
Der Bügel-Battle fällt leider aus
  1. Smart Home Hardwareteams von Nest und Google werden zusammengeführt
  2. Lingufino Sprachgesteuerter Kobold kuschelt auch mit Datenschützern
  3. Apple Homepod soll ab Frühjahr 2018 in Deutschland erhältlich sein

Black Panther: Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
Black Panther
Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
  1. Portal Facebook plant zwei smarte Lautsprecher mit Display
  2. Roli Blocks im Test Wenn der Kollege die Geige jaulen lässt
  3. Kaputtes Lizenzmodell MPEG-Gründer sieht Videocodecs in Gefahr

Flexispy: Wir lassen uns Spyware installieren
Flexispy
Wir lassen uns Spyware installieren
  1. Staatstrojaner Finspy vom Innenministerium freigegeben
  2. Adobe Zero-Day in Flash wird ausgenutzt
  3. Shodan + Metasploit Autosploit macht Hacken kinderleicht und gefährlich

  1. Re: Was soll das ganze Brimborium um das Kabel?

    EynLinuxMarc | 15:09

  2. Ein Kundenbindungs-Gerät

    Paule | 15:08

  3. Re: Anbindung Up/Down?

    HabeHandy | 15:07

  4. Re: Die Mil. Fonds sollte man eher in das marode...

    SparkyGLL | 15:07

  5. Re: Ok, also das Handy nicht im Kühlschrank laden

    Zuryan | 15:06


  1. 15:08

  2. 12:20

  3. 12:01

  4. 11:52

  5. 11:49

  6. 11:39

  7. 10:58

  8. 10:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel