Abo
  • IT-Karriere:

"Weg mit der Pille"-Abwehrmodus in Fifa 2010

Sportspielfans können sich und Freunde künftig in Fifa auf den Platz stellen

EA hat bei der Kölner Spielemesse neue Details über Fifa 2010 enthüllt: PC- und Konsolenkicker können künftig mit ganz neuen Taktiken auf dem Platz antreten - und in einer Art Makromodus sogar eigene Spielzüge entwerfen.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach Angaben von Electronic Arts ist keine andere Spielemarke derzeit so erfolgreich wie die Fußballspielreihe Fifa. Und so eröffnete das kommende Fifa 10 in der Bundesligastadt Köln die hauseigene Pressekonferenz. Es bietet eine ganze Reihe von Neuheiten: Unter anderem soll es neue Angriffsmöglichkeiten geben, etwa mit Volleys. Aber auch in der Abwehr auf den virtuellen Fußballplätzen wird sich einiges tun: So können Spieler künftig im Notfallmodus dafür sorgen, dass die Defensive den Ball unter Einsatz aller Mittel wieder weg vom eigenen Tor bekommt - auch mit Brutalokopfbällen oder dem Blocken von Ball und Gegner mit dem ganzen Körper.

Stellenmarkt
  1. PSI Energie Gas & Öl, Essen
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Neu ist auch ein Übungsplatz, auf dem Einsteiger den Spielfluss, Eckbälle oder Elfmeter trainieren können. Auch für Profis ist die Möglichkeit interessant, dort komplizierte Makrotaktiken einzustudieren. Sie sollen sich aufzeichnen und dann im Spiel mit einem Knopfdruck abrufen lassen.

Ansonsten will EA Sports in seinem Fußballspiel mehr Freiheiten erlauben: So gibt es den bislang nur auf Wii verfügbaren "Free Dribbling"-Modus künftig auch auf Windows-PC und Konsolen, es gibt mehr Zweikämpfe und auch die Möglichkeiten der Torhüter wollen die Entwickler erweitern.

Als Antwort auf das Feedback der Fifa-Fans wurden laut EA Sports mehrere Spielelemente zugunsten eines direkteren und flüssigeren Spielablaufs erweitert. Darin enthalten ist ein neues Animationssystem für eine höhere Reaktivität des Spiels, ein aktualisiertes Kollisionsvermeidungssystem mit intelligenterem Ausweichen, verbesserte Torhüter, ein neues Schusssystem, neue Duelle in der Luft und verbesserte Mitspielerunterstützung, die die Möglichkeiten bei Pässen und Flanken merklich erweitern soll. Außerdem wird es schnelle Einwürfe, Freistöße und Ecken geben, ebenso wie eine neue Spielgeschwindigkeit mit der Bezeichung "Authentisch" und die Schwierigkeitsstufe "Legendär".

Der Onlinedienst Live Season soll in Fifa 2010 in Version 2.0 enthalten sein, Details will EA Sports erst später verraten. Davon abgesehen gibt es aber weitere Onlineelemente: So können Spieler künftig ein Foto von sich über eine Webseite von EA Sports ins Spiel integrieren und damit dann selbst auf dem Fußballplatz auftauchen. Über das Internet läuft das System, weil Spieler ihre Kicker-Ebenbilder mit anderen teilen können oder sich ein Team aus Freunden zusammenstellen können.

Nach Angaben von Electronic Arts erscheint Fifa 2010 für Windows-PC, Xbox 360, Playstaton 3 und 2 und Portable sowie Nintendo Wii und DS/i Anfang Oktober - systembedingt mit mehr oder weniger großen Unterschieden in der Featureliste.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-68%) 9,50€
  2. 4,99€
  3. 4,19€

O2L2 28. Okt 2009

Tach zusammen! Ich hoffe einer von euch kann mir helfen. Wenn ich bei xBox live gegen...

wassolldas 21. Sep 2009

als ob Wiener was fordern duerften...

Sandmann 19. Aug 2009

Der Trainingsmodus ist nicht neu. Den gabs damals schon. Nur wurde er jüngst weggelassen...

PES-Player 18. Aug 2009

Lu-Lu-Lu Lukas Pomatski!!! Es geht nichts über Pro Evo!

fronk 18. Aug 2009

Noch wie was von Marko Marin gehört?


Folgen Sie uns
       


AMD Ryzen 9 3900X und Ryzen 7 3700X - Test

Wir testen den Ryzen 9 3900X mit zwölf Kernen und den Ryzen 7 3700X mit acht Kernen. Beide passen in den Sockel AM4, nutzen DDR4-3200-Speicher und basieren auf der Zen-2-Architektur mit 7-nm-Fertigung.

AMD Ryzen 9 3900X und Ryzen 7 3700X - Test Video aufrufen
Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

    •  /