Abo
  • Services:

3D-Displays von 22 bis 46 Zoll von Hyundai

Monitore und Fernseher für Privatnutzer und den kommerziellen Einsatz

Hyundai IT nimmt vier stereoskopische 3D-Displays ins Portfolio, die sich sowohl an Privatnutzer als auch Unternehmenskunden richten. Die Displays bieten Bilddiagonalen von 22 bis 46 Zoll.

Artikel veröffentlicht am ,

Hyundais 3D-Displays basieren auf dem Einsatz von zirkularen Polarisationsfiltern. Die 3D-Bilder werden mit Hilfe eines Streifengitters im Horizontal-Interlaced-Verfahren erzeugt. Die von oben interlaced dargestellten ungeraden horizontalen Zeilen enthalten dabei die Information für das rechte Auge, die geraden Zeilen das Bild für das linke Auge.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Abstatt
  2. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin

Da die Zeilen unterschiedlich polarisiert sind, sieht man mit aufgesetzter Polarisationsbrille nur die für das jeweilige Auge bestimmten Bilder. Zusammengesetzt entsteht dann ein 3D-Effekt.

Das von Hyundai dabei verwendete Xpol-3D-Filter-Glas ist fest mit dem LCD verklebt, ermöglicht aber sowohl die Anzeige von 3D- als auch von 2D-Bildern.

3D-Monitore mit 22 und 24 Zoll

Insgesamt bieten die Südkoreaner vier 3D-Displays an. Die Modelle W220S (22 Zoll) und W240S (24 Zoll) richten sich auch an private Nutzer. Der 22-Zöller erreicht eine Auflösung von 1.680 x 1.050 Pixeln, eine Reaktionszeit von 5 ms und eine Helligkeit von 300 cd/qm. Das 24-Zoll-Modell erreicht die volle HD-Auflösung von 1.920 x 1.200 Pixeln bei einer Reaktionszeit von 6 ms und einer Helligkeit von 500 cd/qm. Den Kontrast beziffert der Hersteller für beide Modelle auf 10.000:1. Die Anschlüsse sind ebenfalls identisch: Es gibt HDMI, DVI und VGA.

Beide Monitore werden mit dem Softwarepaket TriDef 3D-Experience ausgeliefert. Der zusätzliche Treiber wird als Bindeglied zwischen Direct3D und dem Grafikkartentreiber benötigt und erzeugt die Stereobilder in Echtzeit. Insgesamt werden 64 PC-Spiele unterstützt, so der Hersteller. Auch ein 3D-Media-Player gehört zum Lieferumfang. Er zeigt 3D-Fotos und Videos an.

Da Nvidias aktueller Grafiktreiber das Horizontal-Interlaced-Format direkt unterstützt, können mit Nvidias Quadro-Grafikkarten die 3D-Displays mit allen auf OpenGL basierenden Softwareprogrammen ohne zusätzliche Treiber genutzt werden.

3D-Fernseher mit integriertem S3D-Konverter

Die TV-Modelle S320D (32 Zoll) und S465D (46 Zoll) sind in erster Linie für geschäftliche Anwendungen vorgesehen. Der kleine Fernseher stellt 1.360 x 768 Pixel bei 8 ms Reaktionszeit dar, das 46-Zoll-Modell 1.920 x 1.080 bei 6 ms Reaktionszeit. Den Kontrast gibt Hyundai bei beiden mit 6.000:1 an, die Helligkeit mit 500 cd/qm. Als Schnittstellen stehen HDMI, DVI, VGA, Komponente und S-Video zur Verfügung.

Die beiden 3D-Displays S320D und S465D benötigen laut Hersteller keine zusätzliche Software oder Treiber, da in diesen Geräten ein integrierter S3D-Konverter zum Einsatz kommt.

Geräte über Spezialhändler verfügbar

Das kleinste der 3D-Displays, das W220S, bietet Hyundai seit kurzem über Conrad an, der Preis wird mit 599 Euro angegeben. Das W240S mit 24 Zoll soll 1.399 Euro kosten, die Fernseher 4.799 für das 32-Zoll-Modell beziehungsweise 7.999 Euro für das 46-Zoll Modell. Erhältlich sind die Displays laut Hyundai generell über den 3D-Spezialhändler VR Logic.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-82%) 8,88€
  2. (-70%) 5,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Florian_2 23. Aug 2009

wem nützen diese?

Hmmpf 19. Aug 2009

Die technik gibst natürlich noch, sie hat eben nur den schönheistfehler das sie abhängig...

Ungläubiger 19. Aug 2009

Hab ich auch gelesen ... allerdings ist´s nur eine rezension und die 3 punkte vergibt er...

shguro 18. Aug 2009

Faul würde ich net sagen das es faul ist, aber es ist Billiger viel Billiger man benötig...


Folgen Sie uns
       


Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest

Die MX Vertical ist Logitechs erste vertikale Maus. Sie hat sechs Tasten und kann wahlweise über Blueooth, eine Logitech-eigene Drahtlostechnik oder Kabel verwendet werden. Die spezielle Bauform soll Schmerzen in der Hand, dem Handgelenk und den Armen verhindern. Wem es vor allem darum geht, eine vertikale Sechstastenmaus nutzen zu können, kann sich das deutlich günstigere Modell von Anker anschauen, das eine vergleichbare Bauform hat. Logitech verlangt für die MX Vertical 110 Euro, das Anker-Modell gibt es für um die 20 Euro.

Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest Video aufrufen
Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Comcast Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
  2. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden
  3. Sky Ticket TV Stick Sky verteilt Streamingstick de facto kostenlos

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

    •  /