Abo
  • Services:
Anzeige

Myspace liebäugelt mit dem Musik-Sharing-Dienst iLike

Laut Medienberichten sind intensive Verkaufsverhandlungen angelaufen

Myspace bemüht sich offenbar um eine Übernahme im Musikbereich. Die News-Corp-Tochter bietet 20 Millionen US-Dollar für iLike.

Myspace verhandelt über den Kauf des Musik-Sharing-Dienstes iLike. Das berichten das Onlinemagazin Techcrunch und das Wall Street Journal. Laut Techcrunch soll die Social Plattform Myspace, die zum Medienkonzern News Corp gehört, 20 Millionen US-Dollar für iLike bieten. Die Medien berufen sich auf informierte Kreise.

Anzeige

ILike erlaubt Nutzern von sozialen Plattformen wie Facebook, Orkut und hi5, Musikempfehlungen auszutauschen. Seit kurzem sind bei iLike auch kostenpflichtige Downloads von Songs möglich, deren Rechte bei Universal Music Group, Sony Music Entertainment, der Warner Music Group und EMI liegen. ILike wird von den Brüdern Ali und Hadi Partovi geführt und ist seit 2006 online.

Für den neuen Myspace-Chef Owen van Natta, der vor vier Monaten die Führung übernahm und als erstes 30 Prozent der Arbeitsplätze bei Myspace USA abbaute, wäre dies die erste Übernahme. Myspace verliert derzeit Nutzer, während der Konkurrent Facebook weiter zulegt.


eye home zur Startseite
moeper 20. Aug 2009

Selten solein schlechtes Wortspiel gelesen.

Eileiker 18. Aug 2009

Und nur weil ein Eigenname mit "i" beginnt, bedeutet das nicht, dass der Name nicht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Chemische Fabrik Budenheim KG, Budenheim
  2. über Hanseatisches Personalkontor Bremen, Großraum Bremen
  3. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  4. Techniklotsen GmbH, Bielefeld


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (täglich neue Deals)
  2. (Core i5-7600K + Asus GTX 1060 Dual OC)
  3. ab 649,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Kupfer

    Nokia hält Terabit DSL für überflüssig

  2. Kryptowährung

    Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

  3. Facebook

    Dokumente zum Umgang mit Sex- und Gewaltinhalten geleakt

  4. Arduino Cinque

    RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint

  5. Schatten des Krieges angespielt

    Wir stürmen Festungen! Mit Orks! Und Drachen!

  6. Skills

    Amazon lässt Alexa natürlicher klingen

  7. Cray

    Rechenleistung von Supercomputern in der Cloud mieten

  8. Streaming

    Sky geht gegen Stream4u.tv und Hardwareanbieter vor

  9. Tado im Langzeittest

    Am Ende der Heizperiode

  10. Owncloud-Fork

    Nextcloud 12 skaliert Global



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

  1. Re: Was für Hardware war das ?

    HectorFratzenbuch | 17:53

  2. Re: Kapier ich nicht.

    a user | 17:47

  3. Re: Relevanz

    sofries | 17:45

  4. Re: 25MBit/s - wann begreifen die endlich, dass...

    Oktavian | 17:44

  5. Konkurrenz-Produkt ist überflüssig

    ratzeputz113 | 17:43


  1. 16:35

  2. 16:20

  3. 16:00

  4. 15:37

  5. 15:01

  6. 13:34

  7. 13:19

  8. 12:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel