Abo
  • Services:

Exchange 2010 Release Candidate steht zum Download bereit

Vorabversion enthält alle Funktionen der noch für 2009 geplanten Final

Microsoft bietet ab sofort einen Release Candidate des Exchange 2010 zum Download an. Die Vorabversion enthält bereits sämtliche für die Final geplanten Funktionen.

Artikel veröffentlicht am ,

Exchange 2010 ist die erste Serversoftware von Microsoft, die von Grund auf neu entwickelt wurde, um sowohl als Inhouse-Lösung als auch als externer Onlinedienst implementiert zu werden. Exchange Online wird laut Microsoft bereits von mehr als einer Million Anwendern genutzt. Auch der gemischte Betrieb ist möglich, so dass Unternehmen einen Teil der eigenen Mailboxen auslagern und einen anderen Teil intern betreiben können.

Exchange warnt bei zu großen Verteilern

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. NHS Consulting GmbH, Düsseldorf

Darüber hinaus wartet Exchange 2010 mit neuen Funktionen auf. Dazu zählen "Mail-Tipps" vor dem Versenden einer Mail an zu große Verteiler, eine Voice-Mail-Vorschau, das Ignorieren unerwünschter E-Mail-Unterhaltungen sowie die Zusammenfassung verwandter E-Mails. Neue Installations- und Verwaltungsfunktionen sollen die Kosten für Unternehmen reduzieren. Zudem hat Microsoft die Art, wie E-Mails gespeichert werden, grundlegend überarbeitet.

Transportregeln lassen sich über Active Directory Rights Management Services (AD RMS) festlegen und so E-Mails und Anhänge schützen. Auch kann eine Moderation vor bestimmte Accounts geschaltet werden. Das bisher genutzte Berechtigungsmodell wird durch das neue Role Based Access Control (RBAC) abgelöst und es gibt neue Funktionen für Hochverfügbarkeit.

Neue Funktionen für Outlook Web Access

Veränderungen erfährt zudem Outlook Web Access, das nun unter anderem Suchordner und das Filtern von Nachrichten erlaubt und besser mit dem Office Communicator verknüpft wurde. E-Mails können darüber hinaus auch in einer Konversationsansicht dargestellt werden.

Hinzu kommen neue Unified-Messaging-Funktionen. Das umfasst neben der Möglichkeit, SMS über Outlook Web Access zu verschicken und zu empfangen, einen Sprachzugang sowie eine Vorschau auf Sprachnachrichten und eine SMS-Benachrichtigung über neue Anrufe.

Der Release Candidate unterstützt nun auch die 64-Bit-Versionen von Windows Server 2008 und Windows Server 2008 R2. Der spätere Umstieg auf die finale Version soll ohne Neuinstallation möglich sein. Auch die Einstellungen des Release Candidate werden dabei übernommen.

Auch ist es möglich, die Vorabversion von Exchange 2010 parallel zum Exchange Server 2007 SP2 sowie 2003 zu installieren und betreiben. So sollen Unternehmen kritische Szenarien testen und sich von den Vorteilen der aktuellen Produktversion überzeugen können.

Der Release Candidate von Exchange 2010 kann ab sofort unter technet.microsoft.com heruntergeladen werden. Die finale Version soll noch 2009 veröffentlicht werden. Eine Übersicht der Neuerungen von Exchange 2010 findet sich im Microsoft Technet.

Das Service Pack 2 für Exchange 2007 soll noch in diesem Monat erscheinen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 9,99€

e-user 19. Aug 2009

Danke, das kannte ich noch nicht. Ist zwar fuer den umgekehrten Fall aber sieht dennoch...

Nearfield 18. Aug 2009

Ich denke nicht, da ich gegen 10 Uhr eine Mail von Microsoft Technet bekommen habe in...


Folgen Sie uns
       


Apple WWDC 2018 Keynote in 11 Minuten - Supercut

Im Supercut zur WWDC 2018 zeigen wir in zehn Minuten, was Apple Entwicklern und Nutzern von iOS 12, MacOS Mojave und WatchOS 5 und TvOS präsentiert hat.

Apple WWDC 2018 Keynote in 11 Minuten - Supercut Video aufrufen
Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  2. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben
  3. Verkehr Porsche entwickelt Lufttaxi

Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
Jurassic World Evolution im Test
Das Leben findet einen Weg

Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
  2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
  3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

    •  /