• IT-Karriere:
  • Services:

Cholesterischer Flüssigkristallbildschirm auf der Festplatte

Verbatims Festplattenserie Insight zeigt Restkapazität an

Verbatim hat zwei externe Festplatten vorgestellt, deren Kapazität bei 320 und 500 GByte liegt. Auf einem cholesterischen Flüssigkristallbildschirm werden der Name der Festplatte und die verbleibende Kapazität angezeigt, auch wenn der Strom abgeschaltet wurde.

Artikel veröffentlicht am ,

Ein cholesterischer Flüssigkristallbildschirm (ChLCD von Cholesteric Liquid Crystal Display) kann seinen Inhalt auch zeigen, wenn die Versorgungsspannung längst abgeschaltet wurde. Diese sogenannten bistabilen Displays wurden von der Firma Kent Displays entwickelt. Aufgrund ihrer langsamen Bildwiederholsequenz sind sie nur für Statusinformationen und ähnliche, sich selten verändernde Werte wie beispielsweise bei Preisschildern geeignet.

Stellenmarkt
  1. Software AG, Darmstadt, Saarbrücken
  2. Hays AG, München

In Verbatims Festplattenserie Insight wird das ChLCD eingesetzt, um den Namen der Festplatte und dessen Restkapazität darzustellen. Die Auflösung liegt bei 32 x 128 Pixeln. Die Festplattennamen können vom Anwender frei vergeben werden. So kann zum Beispiel der Name des Besitzers oder der hauptsächliche Einsatzbereich der Platte ("Fotos", "Backup 1") oder Ähnliches dort hinterlegt werden.

Die Insight-Festplatten von Verbatim arbeiten mit 5.400 Umdrehungen pro Minute und werden über ein einzelnes USB-Kabel mit Strom und Daten versorgt. Die Maße liegen bei 151,12 x 85,51 x 16 mm. Das Gewicht wird mit 162 Gramm beziffert.

In den USA werden die Verbatim Insights inklusive fünf Jahren Garantie sowie Nero BackItUp Essentials für 120 und 150 US-US-Dollar angeboten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X für 359€, Ryzen 7 5800X für 489€)

Fluxgenerator 18. Aug 2009

Verwechslung nicht ausgeschlossen!

Unpraktisch 18. Aug 2009

denn mehr als 3 stück wird man davon wohl nicht stapeln können.

Granky 18. Aug 2009

"willst Du mich schon wieder zumüllen. Mein Gott, so etwas habe ich noch nicht erlebt...

MonMonthma 18. Aug 2009

Am wahrscheinlichsten ist einfach ein kleines OS im Flash mit Fat32 und vieleicht auch...

324324 18. Aug 2009

Naja, braucht man sowas echt? Finde das so unnötig, dass ich nichtmal daran dachte, dass...


Folgen Sie uns
       


    •  /