• IT-Karriere:
  • Services:

Mac-Programm für den Google Reader

Gruml verwaltet RSS-Feeds auf dem Desktop

Die Webanwendung Google Reader kann mit dem deutschsprachigen MacOS-X-Programm auch auf dem Rechner selbst verwaltet werden. Gruml befindet sich derzeit in der Betaphase und kann sich mit Google Reader synchronisieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Gruml erlaubt die Organisation der Feeds in Ordnern und unterstützt die Verschlagwortung (Tagging) von Beiträgen, die dann auch als Filter in der Anwendung genutzt werden können.

Stellenmarkt
  1. SAUTER Deutschland Sauter-Cumulus GmbH, Freiburg im Breisgau
  2. Advantest Europe GmbH, Böblingen

Außerdem können die Feeds in Gruml natürlich auch angeschaut und verwaltet werden. Bereits gelesene Artikel werden markiert und können mit Hilfe eines Filters ausgeblendet werden. So sieht der Benutzer nur noch neue beziehungsweise ungelesene Beiträge. Auch die Attribute beziehungsweise Funktionen wie "Like" und "Share" unterstützt Gruml. Durch eine Suchfunktion können die Texte der einzelnen Beiträge recherchiert werden.

Gruml ist kostenlos und in deutscher Sprache unter www.grumlapp.de verfügbar. Die Anwendung benötigt MacOS X ab Version 10.5.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. Ryzen 7 5800X 511,91€)

phunkydizco 19. Aug 2009

Ob ich jetzt den Google Reader nehme ist doch egal. Online muss man sowieso sein.

Chris-Das3Zehn 18. Aug 2009

Ehrlich gesagt würde ich mir mal mehr Gedanken über Dinge wie Videoüberwachung, Biometrie...

xxx123 18. Aug 2009

Ist ne Betaversion. Und wenn`s nicht passt: Selber besser machen...

Stereo 18. Aug 2009

Nachdem NetNewsWire eingestellt wird und die Beta keine Markierungen und Notes aus Google...


Folgen Sie uns
       


Radeon RX 6800 (XT) im Test mit Benchmarks

Lange hatte AMD bei Highend-Grafikkarten nichts zu melden, mit den Radeon RX 6800 (XT) kehrt die Gaming-Konkurrenz zurück.

Radeon RX 6800 (XT) im Test mit Benchmarks Video aufrufen
    •  /