Abo
  • Services:

Fujitsus "0-Watt-PC" ist lieferbar

Microtower und SFF-PC schalten sich beim Herunterfahren vollständig ab

Die beiden bereits zur Cebit 2009 angekündigten Desktop-PCs "Esprimo E7935 0-Watt" und "Esprimo P7935 0-Watt" von Fujitsu werden laut Angaben des Unternehmens ab sofort ausgeliefert. Dank einer neu konstruierten Stromversorgung sollen sie nach dem Herunterfahren keinerlei Leistung mehr aufnehmen.

Artikel veröffentlicht am ,

Gewöhnliche PCs mit einem ATX-Netzteil ziehen in der Regel einige Watt aus der Steckdose, auch wenn sie über die Funktion "Ausschalten" von Windows heruntergefahren wurden. Das gilt sowohl für dieses Ausschalten als auch den Ruhezustand, da das Netzteil Teile des Mainboards ständig mit Strom versorgt - es sei denn, der Rechner wurde galvanisch vom Stromnetz getrennt, beispielsweise durch einen Schalter am Netzteil selbst oder durch eine Steckdosenleiste mit Schalter.

Inhalt:
  1. Fujitsus "0-Watt-PC" ist lieferbar
  2. Fujitsus "0-Watt-PC" ist lieferbar

Folgerichtig heißt dieser Modus auch "Soft-Off", oder "ACPI S5". Der Komfort für den Anwender beschränkt sich dabei meist darauf, dass der Rechner über einen Taster an der Front des Gehäuses eingeschaltet werden kann, manche Mainboards versorgen auch die Tastatur mit Strom, so dass der PC auch darüber startbar ist. Das geht jedoch weiter zulasten der Leistungsaufnahme.

Je nach Güte des Netzteils und der Schaltung auf dem Mainboard kann der Leistungsaufwand bei Soft-Off bei unter einem oder auch mehreren Watt liegen. Vor allem in Unternehmen mit hunderten oder tausenden PCs ist das ein nicht zu unterschätzender Kostenfaktor. Die beiden Modelle "Esprimo E7935 0-Watt" und "Esprimo P7935 0-Watt" sollen jedoch auch nach Soft-Off tatsächlich keinerlei Leistung aufnehmen.

Wie Fujitsu Netzteil und Schalter gestaltet hat, verriet das Unternehmen auch auf Nachfrage nicht und verwies nur auf eine laufende Patentanmeldung. Die Pufferung der Zustände soll über die übliche Batterie des Mainboards erfolgen, einen eigenen Akku gibt es nicht. Die Mainboardbatterie soll dabei nur eine unwesentliche Verkürzung der Lebenszeit erfahren. Die modernen Lithium-Zellen werden von anderen Mainboardherstellern mit einer typischen Lebensdauer um fünf Jahre angegeben. Ist die Batterie leer, können die Fujitsu-Rechner über einen Schalter an der Rückseite eingeschaltet werden.

Fujitsus "0-Watt-PC" ist lieferbar 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€
  3. (u. a. Spider-Man 1-3 für 8,49€, X-Men 1-6 für 23,83€ und Batman 1-4 für 14,97€)

IhrName9999 26. Aug 2009

Naja, für den Heimanwender mag sowas funktionieren. Beruflich IT-aktive Menschen hingegen...

IhrName9999 25. Aug 2009

Ungenau, soso ... Da hat jemand keine Ahnung von der Genauigkeit von Schwingquarzen. Da...

IhrName9999 20. Aug 2009

Naja "meine" Realität ist das nicht, ich bin (noch) kein gewählter Weltkaiser. Gibt es...

IhrName9999 19. Aug 2009

"Wie Fujitsu Netzteil und Schalter gestaltet hat, verriet das Unternehmen auch auf...

Meine Meinung 19. Aug 2009

Ohja. Das wünsche ich mir auch schon seit Ewigkeiten :-) Vielleicht würde es ja mal...


Folgen Sie uns
       


Transparentes, flexibles OLED von LG - Demo (Display Week)

Auf der Display Week 2018 in Los Angeles zeigt LG nach langer Verzögerung erstmals das transparente und flexible OLED. Auf der Veranstaltung hat LG nur eine Ecke mit einer Maschine dauerhaft gebogen. Gut zu sehen ist, dass die Gegenstände hinter dem Panel gut erkennbar, bei aktivem Display aber kaum sichtbar sind.

Transparentes, flexibles OLED von LG - Demo (Display Week) Video aufrufen
Windows 10: Der April-2018-Update-Scherz
Windows 10
Der April-2018-Update-Scherz

Microsofts April-2018-Update für Windows 10 hat so viele Fehler, als würden drei Insider-Ringe nicht ausreichen. Das Unternehmen setzt seine Nutzer als Betatester ein und reagiert dann auch noch langsam auf Fehlermeldungen - das muss sich ändern.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Gesperrter Lockscreen Cortana-Fehler ermöglicht Codeausführung
  2. Microsoft Weitere Umstrukturierungen rund um Windows 10
  3. April 2018 Update Windows-Patch macht Probleme bei Intel- und Toshiba-SSDs

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
Jurassic World Evolution im Test
Das Leben findet einen Weg

Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
  2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
  3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

    •  /