Abo
  • Services:

Fujitsus "0-Watt-PC" ist lieferbar

Wartungsarbeiten aus der Ferne per Wake-on-LAN sind im 0-Watt-Modus nicht möglich, obwohl die Rechner Intels vPro unterstützen. Dafür kann der Administrator aber ein Zeitfenster definieren, in dem der PC sich selbst einschaltet. Er wechselt dann sofort nach dem Starten, unabhängig von den Einstellungen des Betriebssystems, in den Ruhezustand (ACPI S5), von wo aus er über das Netzwerk aufgeweckt werden kann.

Stellenmarkt
  1. JOB AG Industrial Service GmbH, Erfurt
  2. Universitätsstadt Marburg, Marburg

Wann der PC aufwacht, kann im BIOS eingestellt werden, was auch aus der Ferne mit der Software "DeskView" klappt. Das Besondere daran: Tritt das Herunterfahren oder der Ruhezustand außerhalb des Zeitfensters ein, tritt wieder der 0-Watt-Modus in Kraft.

Auch im Betrieb sollen die Rechner bei unbelastetem System dank eines Netzteils mit bis zu 89 Prozent Effizienz recht sparsam sein. Fujitsu gibt für eine Konfiguration des E7935 0-Watt mit einem Core 2 Duo E8600 (3,33 GHz), 2 GByte RAM und einer 500-GByte-Festplatte eine Leistungsaufnahme von 32 Watt im Idle-Modus an. Im Stand-by-Modus (ACPI S3) sollen es 1,6 Watt sein.

Auch den Monitor können die 0-Watt-Rechner komplett stromlos schalten. Dafür gibt es, wie früher an Netzteilen schon üblich, eine Kaltgerätebuchse am Netzteil. Da sich dieser Spannungswandler vollständig abschaltet, gilt das auch für diese Buchse beziehungsweise den daran angeschlossenen Monitor.

Laut Fujitsu sind die Rechner ab sofort im Fachhandel und im eigenen Onlineshop in verschiedenen Konfigurationen verfügbar. Der "Esprimo P7935 0-Watt" im Micro-Tower-Gehäuse kostet mit einem Core 2 Duo E8600 (3,16 GHz), 2 GByte RAM und einer 160-GByte-Festplatte ab 679 Euro, ein Preis für das Small-Form-Factor-Gerät Esprimo "E7935 0-Watt" ist noch nicht bekannt. Für beide Modelle gibt es neben der Onboard-Grafik des Q45-Chipsatzes von Intel auch optional gesteckte Grafikkarten mit halber Bauhöhe, als schnellste Modelle stehen eine Geforce 9500GS oder eine Quadro NVS 290 zur Verfügung.

 Fujitsus "0-Watt-PC" ist lieferbar
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,79€ inkl. Rabatt
  2. ab 399€
  3. 915€ + Versand
  4. 194,90€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)

IhrName9999 26. Aug 2009

Naja, für den Heimanwender mag sowas funktionieren. Beruflich IT-aktive Menschen hingegen...

IhrName9999 25. Aug 2009

Ungenau, soso ... Da hat jemand keine Ahnung von der Genauigkeit von Schwingquarzen. Da...

IhrName9999 20. Aug 2009

Naja "meine" Realität ist das nicht, ich bin (noch) kein gewählter Weltkaiser. Gibt es...

IhrName9999 19. Aug 2009

"Wie Fujitsu Netzteil und Schalter gestaltet hat, verriet das Unternehmen auch auf...

Meine Meinung 19. Aug 2009

Ohja. Das wünsche ich mir auch schon seit Ewigkeiten :-) Vielleicht würde es ja mal...


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia XZ3 - Hands on (Ifa 2018)

Das neue Xperia XZ3 von Sony kommt mit Oberklasse-Hardware und interessanten Funktionen, die dem Nutzer den Alltag erleichtern können. Außerdem hat das Gerät einen OLED-Bildschirm, eine Premiere bei einem Smartphone von Sony.

Sony Xperia XZ3 - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

    •  /