Abo
  • Services:

Fujitsus "0-Watt-PC" ist lieferbar

Wartungsarbeiten aus der Ferne per Wake-on-LAN sind im 0-Watt-Modus nicht möglich, obwohl die Rechner Intels vPro unterstützen. Dafür kann der Administrator aber ein Zeitfenster definieren, in dem der PC sich selbst einschaltet. Er wechselt dann sofort nach dem Starten, unabhängig von den Einstellungen des Betriebssystems, in den Ruhezustand (ACPI S5), von wo aus er über das Netzwerk aufgeweckt werden kann.

Stellenmarkt
  1. Basler AG, Ahrensburg bei Hamburg
  2. Robert Bosch GmbH, Reutlingen

Wann der PC aufwacht, kann im BIOS eingestellt werden, was auch aus der Ferne mit der Software "DeskView" klappt. Das Besondere daran: Tritt das Herunterfahren oder der Ruhezustand außerhalb des Zeitfensters ein, tritt wieder der 0-Watt-Modus in Kraft.

Auch im Betrieb sollen die Rechner bei unbelastetem System dank eines Netzteils mit bis zu 89 Prozent Effizienz recht sparsam sein. Fujitsu gibt für eine Konfiguration des E7935 0-Watt mit einem Core 2 Duo E8600 (3,33 GHz), 2 GByte RAM und einer 500-GByte-Festplatte eine Leistungsaufnahme von 32 Watt im Idle-Modus an. Im Stand-by-Modus (ACPI S3) sollen es 1,6 Watt sein.

Auch den Monitor können die 0-Watt-Rechner komplett stromlos schalten. Dafür gibt es, wie früher an Netzteilen schon üblich, eine Kaltgerätebuchse am Netzteil. Da sich dieser Spannungswandler vollständig abschaltet, gilt das auch für diese Buchse beziehungsweise den daran angeschlossenen Monitor.

Laut Fujitsu sind die Rechner ab sofort im Fachhandel und im eigenen Onlineshop in verschiedenen Konfigurationen verfügbar. Der "Esprimo P7935 0-Watt" im Micro-Tower-Gehäuse kostet mit einem Core 2 Duo E8600 (3,16 GHz), 2 GByte RAM und einer 160-GByte-Festplatte ab 679 Euro, ein Preis für das Small-Form-Factor-Gerät Esprimo "E7935 0-Watt" ist noch nicht bekannt. Für beide Modelle gibt es neben der Onboard-Grafik des Q45-Chipsatzes von Intel auch optional gesteckte Grafikkarten mit halber Bauhöhe, als schnellste Modelle stehen eine Geforce 9500GS oder eine Quadro NVS 290 zur Verfügung.

 Fujitsus "0-Watt-PC" ist lieferbar
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.099€
  2. ab 349€

IhrName9999 26. Aug 2009

Naja, für den Heimanwender mag sowas funktionieren. Beruflich IT-aktive Menschen hingegen...

IhrName9999 25. Aug 2009

Ungenau, soso ... Da hat jemand keine Ahnung von der Genauigkeit von Schwingquarzen. Da...

IhrName9999 20. Aug 2009

Naja "meine" Realität ist das nicht, ich bin (noch) kein gewählter Weltkaiser. Gibt es...

IhrName9999 19. Aug 2009

"Wie Fujitsu Netzteil und Schalter gestaltet hat, verriet das Unternehmen auch auf...

Meine Meinung 19. Aug 2009

Ohja. Das wünsche ich mir auch schon seit Ewigkeiten :-) Vielleicht würde es ja mal...


Folgen Sie uns
       


Dark Souls Remastered - Livestream

Erst mit der Platin-Trophäe in Bloodborne große Töne spucken und dann? - Der Dark-Souls-Effekt trifft Golem.de-Redakteur Michael Wieczorek mitten ins Streamer-Herz.

Dark Souls Remastered - Livestream Video aufrufen
3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
3D-Druck on Demand
Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
Ein Praxistest von Achim Sawall


    Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
    Anthem angespielt
    Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

    E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

    1. Dying Light 2 Stadtentwicklung mit Schwung
    2. E3 2018 Eindrücke, Analysen und Zuschauerfragen
    3. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen

    Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
    Jurassic World Evolution im Test
    Das Leben findet einen Weg

    Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
    2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
    3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

      •  /