• IT-Karriere:
  • Services:

Alan-Wake-Entwickler über die Intelligenz der Spieler

Remedy spricht auf GDC 2009 über die Entwicklung von Marken im Spielebereich

Erst Max Payne, dann Alan Wake: Kaum ein anderes Entwicklerstudio erschafft so starke Figuren - und damit Marken - wie Remedy Entertainment. Auf der GDC Europe verriet Studiochef Matias Myllyrinne, wie das geht.

Artikel veröffentlicht am ,

Matias Myllyrinne
Matias Myllyrinne
43 Millionen US-Dollar - so viel hat Take 2 für die Markenrechte an Max Payne an das finnische Entwicklerstudio Remedy Entertainment gezahlt. Viel mehr an Beweis braucht es nicht, um eines zu zeigen: Die Schaffung von dem, was auch die deutsche Spielebranche mit dem englischen Kürzel "IP" - also Intellectual Property - bezeichnet, lohnt sich tatsächlich. Auf der GDC 2009 im Vorfeld der Gamescom in Köln sprach Matias Myllyrinne am Beispiel von Alan Wake darüber, wie sein Team bei der Entwicklung besagter IP vorgeht.

 

Inhalt:
  1. Alan-Wake-Entwickler über die Intelligenz der Spieler
  2. Alan-Wake-Entwickler über die Intelligenz der Spieler

"Wir haben eine starke Hauptfigur, die man gleich leicht versteht, deren Charakter aber viel mehr Tiefe hat als sonst in Spielen üblich", erklärt Myllyrinne - im Falle von Alan Wake ist es ein Schriftsteller, dessen Frau gerade gestorben ist. Die Handlung dreht sich um diese Hauptfigur und um sein Kernproblem: Um die Welt zwischen Leben und Tod, um Realität und dem Nichtmöglichen. Und weil die Hauptfigur inmitten der Geschichte steht, haben sich die Entwickler bei Remedy erneut - wie bei Max Payne - für die Ansicht aus der Schulterperspektive entschieden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Alan-Wake-Entwickler über die Intelligenz der Spieler 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. Gigabyte Radeon RX 6800 Gaming OC 16G für 878,87€)

DasKL 19. Aug 2009

bei mir wäre es ehr anders herum, ich würde ehr einen Titel mit "Ulimate, Fighter...

QDOS 18. Aug 2009

kommt aufs spiel an, Tomb Raider könnte ich mir in 1st-Person nicht vorstellen - obwohl...

Morte 18. Aug 2009

Noch irgendetwas auf Lager? (Abgesehen davon, dass in der Google-Suche wieder ein Golem...

Clown 18. Aug 2009

Ich kann den Mann schon nachvollziehen, aber nach der Ankündigung, dass Alan Wake erst...

~jaja~ 18. Aug 2009

Max Payne wurde auch auch 1996 angekündigt, erste bewegte Bilder gab es auf der E3 1998...


Folgen Sie uns
       


Watch Dogs Legion - Fazit

Mit Legion liefert Ubisoft das bisher mit Abstand beste Watch Dogs ab.

Watch Dogs Legion - Fazit Video aufrufen
Star Trek: Lower Decks: Für Trekkies die beste aktuelle Star-Trek-Serie
Star Trek: Lower Decks
Für Trekkies die beste aktuelle Star-Trek-Serie

Über Discovery und Picard haben viele Fans geschimpft - bei Star Trek: Lower Decks kommen Trekkies hingegen voll auf ihre Kosten. Die Macher sind Star-Trek-Nerds, wie uns Hauptdarsteller Jack Quaid verrät. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Star Trek: Discovery 3. Staffel Zwischendurch schwer zu ertragen
  2. Amazon Star Trek: Lower Decks kommt im Januar nach Deutschland
  3. Star Trek Discovery Harte Landung im 32. Jahrhundert

Cyberpunk 2077: So wunderbar kaputt!
Cyberpunk 2077
So wunderbar kaputt!

Auch nach einem Monat mit Cyberpunk 2077 sind uns schlechte Grafik auf der PS4 oder die zahlreichen Bugs egal. Die toll inszenierte Dystopie macht uns nachdenklich und wird über Jahre unerreicht bleiben. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. Clubhouse Plaudern in der Wohlfühl-Langeweile
  2. CES 2021 So geht eine Messe in Pandemie-Zeiten
  3. USA Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören

Akkuforschung: Keine Superakkus, sondern einfach bessere Kathoden
Akkuforschung
Keine Superakkus, sondern einfach bessere Kathoden

Die großen Herausforderungen der Forschung an Akkus sind mehr Energiedichte und weniger Abhängigkeit von Rohstoffen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Akkuforschung Wie Lithium-Akkus noch mehr Energie speichern sollen
  2. Akkuforschung 2020 In Zukunft gibt es spottbillige Akkus in riesigen Mengen
  3. Akkus Quantumscape präsentiert eine halbe Mogelpackung

    •  /