Abo
  • Services:
Anzeige

Crytek-Chef stellt Sparse-Voxel-Grafik für Crysis 2 vor

Crytek unterstützt Onlinepetition gegen Verbot von Action-Computerspielen

Über die Zukunft der Grafik von Computerspielen hat Crytek-Chef Cevat Yerli auf der GDC Europe in Köln gesprochen - und dabei erste Hinweise gegeben, in welche technologische Richtung Crysis 2 sich entwickeln wird.

The Future of Gaming Graphics: Über dieses Thema hatte Cevat Yerli bereits auf der letztjährigen GCDC, die unmittelbar vor der Games Convention 2008 in Leipzig stattfand, gesprochen. Sein aktueller Vortrag auf der GDC Europa in Köln entsprach in weiten Teilen exakt den früheren Ausführungen. Es gab aber auch neue Informationen: So zeigte Yerli eine Beispielgrafik aus dem kommenden Crysis 2. Dabei handelte es sich um eine Art beschädigte Betonoberfläche. Das Besondere: Das Objekt ist aus vergleichsweise wenig Polygonen aufgebaut - für die feinen Strukturen sorgt ein sogenannter "Sparse Voxel Octree".

Anzeige

Über die Technik hat Yerli auch schon vor einem Jahr gesprochen, andere Grafikprogrammierer wie John Carmack oder Jon Olick forschen ebenfalls daran. Laut Yerli soll Sparse Voxel Octrees eine Basis für die nächste Version der Cryengine sein - die allerdings erst in ein paar Jahren fertig sein wird. Ansonsten wird sich technisch vor Einführung der nächsten Konsolengeneration nach Einschätzung von Yerli nicht mehr viel tun - und vor 2012 oder 2013 werden seiner Einschätzung nach weder Sony noch Microsoft ihre Nachfolger für die Playstation 3 oder die Xbox 360 veröffentlichen.

Die Erforschung neuer Grafiktechnologien spielt nach Aussagen von Yerli eine zunehmende Rolle für Crytek. "Wir überlegen gerade, wie wir die Struktur unseres Unternehmens so verbessern können, dass wir mehr Forschung und Entwicklung betreiben können", sagte er in seinem Vortrag.

Zum Abschluss ging er dann auf ein ganz anderes Thema ein: das von den Innenministern der Länder geforderte Vertriebs- und Herstellungsverbot von Action-Computerspielen. Falls ein entsprechendes Gesetz kommen sollte, wiederholte Yerli vor internationalem Publikum eine etwas ältere Ankündigung, werde er Deutschland mit Crytek verlassen. Er verwies auf die Onlinepetition "Gegen ein Verbot von Action-Computerspielen", die bislang rund 70.000 Mitzeichner hat und noch bis zum 19. August 2009 läuft.


eye home zur Startseite
MEHR GRAFIK 27. Okt 2009

Nein Crytek ist nicht zu sehr auf grafik fixiert eher noch viel zu wenig. Ich scheiss auf...

Obrok 18. Aug 2009

em die Minister wollen ein Herstellungs und Verbreitungs verbot in Deutschland...

FrankyBoyII 18. Aug 2009

ich glaub er hat gemeint dass rasterisierung wesentlich schlechter mit dem poly-count...

RTLL 18. Aug 2009

Darf doch nicht so einseitig bleiben ;-)

Dyfelo 18. Aug 2009

Ähm .. ja selbstverständlich! oO



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MediaMarktSaturn Retail Concepts, Ingolstadt
  2. Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm, Nürnberg
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  4. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte


Anzeige
Top-Angebote
  1. 77,90€ (Bestpreis!)
  2. 1,99€
  3. 4,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Triby Family

    Portabler Lautsprecher mit E-Paper-Display wird Alexa-fähig

  2. Range Extender

    Mazda plant Elektroauto mit Wankelmotor

  3. Autonomes Fahren

    Uber stoppt nach Unfall Versuch mit selbstfahrenden Taxis

  4. Elektroauto

    Tesla Model 3 soll weiter kommen als der Ampera-E

  5. Blizzard

    Starcraft Remastered erscheint im Sommer 2017

  6. Atom-Unfall

    WD erweitert Support für NAS mit Intels fehlerhaftem Atom

  7. SecurityWatchScam ID

    T-Mobile blockiert Spam-Anrufe

  8. AT&T

    USA bauen Millionen Glasfaserverbindungen

  9. Super Mario Run

    Nintendo bleibt trotz Enttäuschung beim Bezahlmodell

  10. Samsung

    Galaxy Note 7 wird per Update endgültig lahmgelegt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Videostreaming im Zug: Maxdome umwirbt Bahnfahrer bei Tempo 230
Videostreaming im Zug
Maxdome umwirbt Bahnfahrer bei Tempo 230
  1. Hollywood Filmstudios wollen Filme kurz nach Kinostart streamen
  2. USA Google will Kabelfernsehen über Youtube streamen
  3. Verband DVD-Verleih in Deutschland geht wegen Netflix zurück

Buch - Apple intern: "Die behandeln uns wie Sklaven"
Buch - Apple intern
"Die behandeln uns wie Sklaven"
  1. Übernahme Apple kauft iOS-Automatisierungs-Tool Workflow
  2. Instandsetzung Apple macht iPhone-Reparaturen teurer
  3. Earbuds mit Sensor Apple beantragt Patent auf biometrische Kopfhörer

Lithium-Akkus: Durchbruch verzweifelt gesucht
Lithium-Akkus
Durchbruch verzweifelt gesucht
  1. Super MCharge Smartphone-Akku in 20 Minuten voll geladen
  2. Brandgefahr HP ruft über 100.000 Notebook-Akkus zurück
  3. Brandgefahr Akku mit eingebautem Feuerlöscher

  1. Re: Auch ohne Battle.Net ?

    |=H | 08:30

  2. Re: Macht die Dinger handlicher

    onkel hotte | 08:30

  3. Re: Ipad Air noch nutzbar?

    feierabend | 08:26

  4. Re: Online Gängelung

    Phantom | 08:24

  5. Re: So etwas hätte meine Mutter vor 5 Jahren...

    chefin | 08:18


  1. 08:42

  2. 07:50

  3. 07:36

  4. 07:14

  5. 19:03

  6. 14:32

  7. 14:16

  8. 13:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel