Abo
  • Services:

Golem.de: Baumstruktur für alle (Update)

Auch nicht registrierte Benutzer können Ansicht wählen

Ab sofort können auch Nutzer, die nicht registriert sind, die Ansicht der Kommentare auf Golem.de nach ihren Wünschen einstellen. Neben der neuen flachen Standardansicht steht die Baumstruktur allen Nutzern wieder zur Verfügung.

Artikel veröffentlicht am ,

Als Reaktion auf die Diskussionsbeiträge zur umgestalteten Kommentarfunktion haben wir auch für unregistrierte Nutzer die Möglichkeit geschaffen, die Ansicht der Kommentare einzustellen. Ihnen stehen jetzt wie den registrierten Nutzern drei Varianten zur Verfügung: eine flache Ansicht, die alle Beiträge chronologisch auflistet, die alte Baumstruktur sowie ein Mischung aus beiden mit allen Beiträgen auf einer Seite, aber mit Einrückungen entsprechend der Thread-Struktur.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Der entsprechende Link "Ansicht wechseln" findet sich am Kopf der Seite und ist rot markiert. Die bevorzugte Ansicht wird in einem Cookie gespeichert.

Damit unabhängig von der Ansicht die Struktur der Diskussion beim Antworten erhalten bleibt, fällt das Formular am Ende der Seite weg. Ein Klick auf "Antworten" oder "Zitieren" bringt es zum Vorschein, so dass auch aus der flachen Ansicht heraus die Bezüge erhalten bleiben sollten.

Darüber hinaus haben wir einen Fehler korrigiert: Die Seitenaufteilung in der flachen Ansicht ist nun sowohl oberhalb als auch unterhalb der Beiträge zu finden.

Weitere Änderungen, Verbesserungen und neue Funktionen sind in Planung beziehungsweise in Arbeit.

Nachtrag vom 17. August 2009, 15:00 Uhr:

Leider haben sich bei den Änderungen zwei Bugs eingeschlichen, die dazu führten, dass unabhängig von den Einstellungen immer wieder auf die flache Ansicht zurückgesprungen wurde. Dies galt sowohl für unregistrierte als auch registrierte Benutzer. Beide Fehler sind jetzt behoben, so dass die Ansicht konstant bleiben sollte.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)

ThiefMaster 20. Aug 2009

Im Forum fehlt die Hintergrundfarbe vom - wenn man im Browser nicht Weiß als...

Peking-Ente 19. Aug 2009

immer diese Abstimmungen! Gruselig!

Ask Yii 18. Aug 2009

Warum Monotype/Fixed Width Schrift... Vermutlich für ASCII Art! ^^

sf (Golem.de) 18. Aug 2009

Nachtrag zu 3.: Es gibt nun Link-Markierungen für Index, Next und Previous Pages nach...

sf (Golem.de) 18. Aug 2009

Nein alle Accounts wurden übertragen. Aber schreiben Sie mir dazu am besten eine E-Mail...


Folgen Sie uns
       


Ladevorgang beim Audi E-Tron

Wie schnell lässt sich der neue Audi E-Tron tatsächlich laden?

Ladevorgang beim Audi E-Tron Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

    •  /