Abo
  • Services:

Erste Entwicklerversion von Gimp 2.8

Speichern und Export von Bildern klar getrennt

Mit Gimp 2.7.0 haben die Entwickler der freien Bildbearbeitung die erste Entwicklerversion freigegeben, die zu Gimp 2.8.0 führen wird. In der neuen Version werden auch weitere Änderungen an der Bedienoberfläche umgesetzt.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Gimp 2.7.0 läutet die aktuelle Entwicklerserie ein, aus der die stabile Version 2.8.0 hervorgehen wird. Die 2.7.x-Versionen sind daher nicht für den produktiven Einsatz gedacht.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Für die neue Version wurde das Textwerkzeug überarbeitet, so dass es jetzt möglich ist, Texte direkt im Bildbereich anstatt in einem extra Dialog zu ändern. Die neue Variante soll die Funktionen aus Gedit bieten. Ressourcen wie Pinsel lassen sich jetzt mit Schlagworten versehen, wodurch sich nach den verwendeten Ressourcen filtern lässt. Außerdem lassen sich Ressourcen so gruppieren. Die Tags werden in einer separaten XML-Datei abgelegt.

Speichern und Exportieren von Bildern ist in der neuen Gimp-Version klar getrennt. Das bedeutet, dass über den Speicherndialog Bilder nur noch in Gimps XCF-Format gesichert werden können. Für alle anderen Dateiformate muss der Exportdialog verwendet werden. Dadurch fallen beispielsweise die Warnungen weg, wenn eine Grafik mit Ebenen in einem Format gesichert werden soll, das keine Ebenen unterstützt.

Über zwei neue Plug-ins lassen sich JPEG2000-Bilder und X11-Mauszeiger in Gimp öffnen. Für Ebenen ist jetzt die GEGL-Bibliothek zuständig, die schon seit Gimp 2.6 bei den Farbwerkzeugen zum Einsatz kommt. Weitere Änderungen sind in der NEWS-Datei aufgeführt.

Gimp 2.7.0 steht unter ftp.gimp.org im Quelltext zum Download bereit. Die neue Version ist unter der LGPLv3 und GPLv3 lizenziert.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 127,90€ (effektiver Preis für SSD 107,90€)
  2. (u. a. Battlefield 5, FIFA 19, Battlefront 2, NHL 19)
  3. (u. a. FIFA 19, New Super Mario Bros. U Deluxe, Donkey Kong Contry)
  4. (aktuell u. a. Ryzen 7 2700X 299€, Playstation-Store-Guthaben für 18,40€ statt 20€ oder...

Gerha 27. Aug 2009

Hab ne Möglichkeit gefunden: Datei anklicken und öffnen mit..." dann gehts. Aber hätte...

O.K. 18. Aug 2009

Solche Wunschlisten sind ja immer nett.. :) aber all das ist irgendwo jetzt schon auf der...

1st1 17. Aug 2009

Paint? Was ist das? Das heißt doch "Degas Elite"... http://www.atarimagazines.com/v5n9...

1st1 17. Aug 2009

Irfanview kann Seiten innerhalb von TIFF-Dateien anzeigen.

genau 17. Aug 2009

kt


Folgen Sie uns
       


Azio Retro Classic Tastatur - Test

Die Azio Retro Classic sieht mehr nach Schreibmaschine als nach moderner Tastatur aus. Die von Azio mit Kaihua entwickelten Switches bieten eine angenehme Taktilität, für Vieltipper ist die Tastatur sehr gut geeignet.

Azio Retro Classic Tastatur - Test Video aufrufen
Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  2. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor
  3. Turing-Grafikkarte Nvidia plant Geforce RTX 2060

Alternative Antriebe: Saubere Schiffe am Horizont
Alternative Antriebe
Saubere Schiffe am Horizont

Wie viel Dreck Schiffe in die Luft blasen, bleibt den meisten Menschen verborgen, denn sie tun es auf hoher See. Fast 100 Jahre wurde deshalb nichts dagegen unternommen - doch die Zeiten ändern sich endlich.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autonome Schiffe Und abends geht der Kapitän nach Hause
  2. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  3. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Vorschau Spielejahr 2019: Postnukleare Action und die nächste Konsolengeneration
Vorschau Spielejahr 2019
Postnukleare Action und die nächste Konsolengeneration

2019 beginnt mit Metro Exodus, Anthem, dem neuen Anno und The Division 2 richtig toll! Golem.de verrät, welche Blockbuster sonst noch kommen, was die Konsolenhersteller möglicherweise planen - und was auch Ende 2019 fast sicher nicht zum Spielen da sein wird.
Von Peter Steinlechner

  1. Slightly Mad Mad Box soll Konkurrenz für Xbox und Playstation werden
  2. Jugendschutz China erlaubt neue Computerspiele
  3. Jugendschutz Studie der US-Regierung entlastet Spielebranche

    •  /