O2 öffnet Mobilfunknetz für VoIP

Kunden dürfen VoIP und IM mit Datentarifen nutzen

Die Telefónica-Tochter O2 öffnet in Deutschland ihr Mobilfunknetz für Voice-over-IP (VoIP). Nutzer dürfen künftig entsprechende Applikationen nutzen.

Artikel veröffentlicht am ,

Bislang haben sich deutsche Mobilfunkanbieter gegen VoIP-Dienste in ihren Netzen gesperrt. Auch die Nutzung von Instant Messaging und VPNs wird in den AGBs zum Teil untersagt.

Stellenmarkt
  1. Data-Analyst (d/m/w) Ökonometrie, Statistik
    Prognos AG - Wir geben Orientierung., Freiburg im Breisgau, Berlin, München
  2. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Verwaltungsgesellschaft der Akademie zur Förderung der Kommunikation mbH, Stuttgart
Detailsuche

Nun öffnet O2 sein Netz für VoIP-Applikationen. Kunden des Mobilfunknetzbetreibers dürfen künftig Dienste wie Skype mit den Internet Packs von O2 nutzen. Zusätzliche Gebühren, wie beispielsweise bei T-Mobile, fallen nicht an.

O2 will mit dem Schritt "neue Maßstäbe im Bereich mobiles Internet" setzen, kündigt O2 Marketing-Chef Lutz Schüler an. Weite Teile in Deutschland seien mit HSDPA und Geschwindigkeiten bis zu 7,2 MBit/s im Downstream versorgt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Ultrasonic 20. Aug 2009

*SCNR*

123mitdabei 18. Aug 2009

und selbst wenn man sich selbst auf einen dieser Kontinete befindet, kann man - soweit...

123auchdabei 18. Aug 2009

ja, 7.2 heißt nicht dass >ich< 7,2 habe, oder ich bin alleine in der Zelle... Ich komme...

aaaaaaaaaaaaaaa 18. Aug 2009

Da hat einer aber das mit dem Mobi-Netz und dem DSL und den "theoretischen x,x mbit/s...

aaaaaaaaaa 18. Aug 2009

naja, also einmal, für neukunden gibts gar kein d1-roaming mehr, so wie für mich. aber...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Foundation bei Apple TV+
Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
Eine Rezension von Peter Osteried

Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
Artikel
  1. Mini-Konsole: Game-Boy-Klon Thumby ist nur drei Zentimeter groß
    Mini-Konsole
    Game-Boy-Klon Thumby ist nur drei Zentimeter groß

    Das Unternehmen Tinycircuits will via Kickstarter einen Game-Boy-Klon finanzieren. Der ist nur drei Zentimeter groß - und voll funktionsfähig.

  2. 600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
    600 Millionen Euro
    Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

    Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

  3. Lenovo Legion 5 bei Amazon um 300 Euro reduziert
     
    Lenovo Legion 5 bei Amazon um 300 Euro reduziert

    Das Gaming-Notebook ist bei Amazon zum Top-Preis erhältlich. Zudem sind weitere Artikel von Lenovo und Huawei sowie der Kindle Paperwhite im Angebot.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung G7 31,5" WQHD 240Hz 499€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • Dualsense-Ladestation 35,99€ • iPhone 13 erschienen ab 799€ • Sega Discovery Sale bei GP (u. a. Yakuza 0 4,50€) [Werbung]
    •  /