Abo
  • Services:

Vodafone - HSDPA mit 14,4 MBit/s, HSUPA mit 3,0 MBit/s

Bandbreiten von 14,4 MBit/s nur an sehr wenigen Orten

Vodafone beschleunigt sein UMTS-Netz und stellt in einigen deutschen Städten und Gemeinden Geschwindigkeiten von bis zu 7,2 MBit/s im Downstream und 3,0 MBit/s im Upstream bereit. Künftig soll der Downstream auf bis zu 14,4 MBit/s ausgebaut werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Bandbreiten von 14,4 MBit/s stellt Vodafone für stark frequentierte Orte wie Flughäfen und große Bahnhöfe in Aussicht, ohne dabei konkrete Ziele zu nennen. Bereits jetzt sollen in "vielen deutschen Städten und Gemeinden" Geschwindigkeiten von bis zu 7,2 MBit/s im Downstream zur Verfügung stehen, kündigt Vodafone an.

Stellenmarkt
  1. Lechwerke AG, Augsburg
  2. MÜNCHENSTIFT GmbH, München

Im Upstream stehen laut Vodafone bis zu 3 MBit/s zur Verfügung.

Unabhängig davon, ob die Kunden die hohen Bandbreiten nutzen können, sollen sie vom Netzausbau profitieren, "da die Daten insgesamt auch schneller von den Mobilfunkbasisstationen ins Festnetz übertragen werden", so Vodafone.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (-60%) 39,99€
  3. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  4. (-70%) 5,99€

Ratamahatta 17. Aug 2009

Ich bitte dich. Dieses "illegal Filedownload Gelaber" nervt! Nur weil du mit ein bischen...

Gelbsucht 17. Aug 2009

Ich hab Anfang 09 selbst ein Netbook genutzt und die Qualität des VF-Netzes getestet...

Coldzero 17. Aug 2009

Melde dich doch einfach mal beim Verbrauchermeldeamt? wenn genug beschwerden da sind...

Siga9876 17. Aug 2009

opencellid.org wird auf openbmap auch noch erwähnt. Sowas wie openbmap meinte ich wohl...

tribal-sunrise 17. Aug 2009

Die anderen Punkte weiss ich auch nicht aber letzteres spielt keine Rolle - es ist egal...


Folgen Sie uns
       


Drahtlos bezahlen per App ausprobiert

In Deutschland können Smartphone-Besitzer jetzt unter anderem mit Google Pay und der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen ihre Rechnungen begleichen. Wir haben die beiden Anwendungen im Alltag miteinander verglichen.

Drahtlos bezahlen per App ausprobiert Video aufrufen
Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Retrogaming: Maximal unnötige Minis
Retrogaming
Maximal unnötige Minis

Nanu, die haben wir doch schon mal weggeschmissen - und jetzt sollen wir 100 Euro dafür ausgeben? Mit Minikonsolen fahren Anbieter wie Sony und Nintendo vermutlich hohe Gewinne ein, dabei gäbe es eine für alle bessere Alternative: Software statt Hardware.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  2. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github
  3. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL

Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Comcast Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
  2. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden
  3. Sky Ticket TV Stick Sky verteilt Streamingstick de facto kostenlos

    •  /