Vodafone - HSDPA mit 14,4 MBit/s, HSUPA mit 3,0 MBit/s

Bandbreiten von 14,4 MBit/s nur an sehr wenigen Orten

Vodafone beschleunigt sein UMTS-Netz und stellt in einigen deutschen Städten und Gemeinden Geschwindigkeiten von bis zu 7,2 MBit/s im Downstream und 3,0 MBit/s im Upstream bereit. Künftig soll der Downstream auf bis zu 14,4 MBit/s ausgebaut werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Bandbreiten von 14,4 MBit/s stellt Vodafone für stark frequentierte Orte wie Flughäfen und große Bahnhöfe in Aussicht, ohne dabei konkrete Ziele zu nennen. Bereits jetzt sollen in "vielen deutschen Städten und Gemeinden" Geschwindigkeiten von bis zu 7,2 MBit/s im Downstream zur Verfügung stehen, kündigt Vodafone an.

Stellenmarkt
  1. IT Senior Compliance Analyst (m/w/d)
    DLR Gesellschaft für Raumfahrtanwendungen (GfR) mbH, Oberpfaffenhofen
  2. Experte Partner & IT-Resource Management (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
Detailsuche

Im Upstream stehen laut Vodafone bis zu 3 MBit/s zur Verfügung.

Unabhängig davon, ob die Kunden die hohen Bandbreiten nutzen können, sollen sie vom Netzausbau profitieren, "da die Daten insgesamt auch schneller von den Mobilfunkbasisstationen ins Festnetz übertragen werden", so Vodafone.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Ratamahatta 17. Aug 2009

Ich bitte dich. Dieses "illegal Filedownload Gelaber" nervt! Nur weil du mit ein bischen...

Gelbsucht 17. Aug 2009

Ich hab Anfang 09 selbst ein Netbook genutzt und die Qualität des VF-Netzes getestet...

Coldzero 17. Aug 2009

Melde dich doch einfach mal beim Verbrauchermeldeamt? wenn genug beschwerden da sind...

Siga9876 17. Aug 2009

opencellid.org wird auf openbmap auch noch erwähnt. Sowas wie openbmap meinte ich wohl...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Streit mit Magnus Carlsen
Schachgroßmeister Niemann soll über 100 Mal betrogen haben

Schachweltmeister Magnus Carlsen wirft dem Großmeister Hans Niemann Betrug vor - eine neue Untersuchung stärkt die Vorwürfe.

Streit mit Magnus Carlsen: Schachgroßmeister Niemann soll über 100 Mal betrogen haben
Artikel
  1. Airpods Pro 2 im Test: Apple schaltet Lärm und Konkurrenz aus
    Airpods Pro 2 im Test
    Apple schaltet Lärm und Konkurrenz aus

    Mit sinnvollen Änderungen sind die Airpods Pro 2 das Beste, was es derzeit an ANC-Hörstöpseln gibt. Aber Apples kundenfeindliche Borniertheit nervt.
    Ein Test von Ingo Pakalski

  2. Vodafone und Telekom: Zwei Netzbetreiber melden Datenrekord auf Oktoberfest
    Vodafone und Telekom
    Zwei Netzbetreiber melden Datenrekord auf Oktoberfest

    Die Telekom liegt beim Datenvolumen klar vor Vodafone. Es gab in diesem Jahr besonders viel Roaming durch ausländische Netze.

  3. Dr. Mike Eissele: Es kann immer wieder technologische Revolutionen geben
    Dr. Mike Eissele
    "Es kann immer wieder technologische Revolutionen geben"

    Chefs von Devs Teamviewer-CTO Dr. Mike Eissele gibt einen tiefen Einblick, wie man sich auf eine Arbeitswelt ohne Bildschirme vorbereitet.
    Ein Interview von Daniel Ziegener

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Inno3D RTX 3090 Ti 1.199€, MSI B550 Mainboard 118,10€, LG OLED 48" 799€, Samsung QLED TVs 2022 (u. a. 65" 899€, 55" 657€) • Alternate (Acer Gaming-Monitore) • MindStar (G-Skill DDR4-3600 16GB 88€, Intel Core i5 2.90 Ghz 99€) • 3 Spiele für 49€ [Werbung]
    •  /