Abo
  • IT-Karriere:

Linux from Scratch 6.5 verfügbar

Bisher nur englische Fassung erschienen

Die Anleitung Linux from Scratch ist in der Version 6.5 erschienen. Das Onlinebuch erklärt, wie ein Linux-System von Grund auf erstellt wird. Der Text berücksichtigt Komponenten, die seit der letzten Ausgabe aktualisiert wurden.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Linux from Scratch (LFS) 6.5 berücksichtigt den Linux-Kernel 2.6.30.2, GCC 4.4.1 und die Glibc 2.10.1. Außerdem wurden Komponenten wie Autoconf, Coreutils und Udev aktualisiert. LFS 6.5 verwendet ferner die Unix-Shell Bash 4.0. Eine Übersicht der Aktualisierungen findet sich zu Beginn der Anleitung.

Stellenmarkt
  1. Universität Paderborn, Paderborn
  2. BWI GmbH, Bonn

LFS ist keine Linux-Distribution im eigentlichen Sinne, sondern eine Anleitung, um selbst ein Linux-System von Grund auf zu bauen. Daneben soll das Buch den Leser tiefer in die Materie eines Linux-Systems einführen.

LFS 6.5 ist bisher nur in der englischen Fassung verfügbar. Die deutsche Übersetzung sollte in Kürze ebenfalls bereitstehen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 274,00€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. ab 369€ + Versand

säpp 17. Aug 2009

Da stimme ich Dir zu.

lala01234 17. Aug 2009

Zugegebnermaßen habe ich noch nie LFS installiert, aber im Prinzip kann er doch ne...


Folgen Sie uns
       


Asus Prime Utopia angesehen

Asus zeigt auf der Computex 2019 eine Ideenstudie für ein neues High-End-Mainboard.

Asus Prime Utopia angesehen Video aufrufen
Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

    •  /