Abo
  • Services:

Fotos ohne HDR mehr Blendenumfang spendieren

Kostenlose Software liest Blendenreihen ein

Die meisten Digitalkameras haben 8,5 Blendenstufen und damit deutlich weniger als ein Diafilm. Die Folge sind bei vielen Aufnahmen ausgerissene Lichter - zum Beispiel bleibt der Himmel weiß, weil er im Vergleich zu der davorstehenden Baumreihe viel zu hell ist. Mit einem Trick kann auch Digitalkameras ein größerer Blendenumfang beigebracht werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Blenden-Erweiterungsfunktion ist allerdings nicht in der Kamera selbst zu finden, sondern erst mit einer Bildbearbeitung möglich. Die künstliche Ausweitung des Blendenumfangs funktioniert mit einer Belichtungsreihe, bei der die Kamera von ein und demselben Motiv mehrere Aufnahmen mit variierender Belichtungszeit macht.

Stellenmarkt
  1. PFALZKOM | MANET, Ludwigshafen
  2. DESY Deutsches Elektronen Synchrotron, Hamburg

Mit einer Software werden diese Einzelbilder kombiniert. Im Ergebnis sind kaum noch über- oder unterbelichtete Bildbereiche vorhanden und der Blendenumfang wurde scheinbar erhöht.

Ein kostenloses Windows-Programm, mit dem die "Dynamic Range Increase" (kurz DRI) durchgeführt werden kann, ist das Traumflieger DRI Tool 2.0. Es verarbeitet JPEGs, PNGs, BMPs und TIFFs (8 bis 16 Bit Farbtiefe pro Kanal) als Ausgangsmaterial. Rohdateien können nicht direkt eingelesen werden, sondern müssen zunächst in eines der unterstützten Formate umgewandelt werden.

Die Arbeit mit dem Werkzeug ist denkbar einfach. Nachdem die Bilder einer Belichtungsreihe eingelesen wurden, muss nur noch auf "erstellen" gedrückt werden. Das Endresultat steht selbst bei großen Ausgangsbildern nach kurzer Zeit zur Verfügung. Eine deutschsprachige Hilfe direkt im Programm fehlt. Die einzigen Einstellmöglichkeiten bestehen aus zwei Schiebereglern, mit denen dunkle Bildstellen und Lichter aufgehellt werden können.

Die Ergebnisse des Traumflieger DRI Tools 2.0 unterscheiden sich stark von HDR-Programmen (High Dynamic Range). Bei der DRI-Methode wird immer mit 8- oder 16-Bit-Bildern gearbeitet. Ein Tonemapping (Dynamikkompression) ist daher anders als bei HDR überflüssig. Die Ergebnisse vom Traumflieger-Werkzeug sahen jedoch weit natürlicher aus als HDR-Fotos nach dem Tonemapping, wenngleich auch weniger spektakulär. Bonbonfarben sucht der Fotograf bei DRI vergebens.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 185€ (Bestpreis!)
  2. 131,99€ (Vergleichspreis 159,90€)
  3. (u. a. Box-Sets im Angebot, z. B. Die Tribute von Panem - Complete Collection für 19,97€ und...
  4. für 180€ mit Gutschein: GSP600 (Vergleichspreis 235,99€)

Argon 17. Aug 2009

Jedes bisher erhältliche HDR Programm erlaubt es das man die Bilder auch ohne...

wurs 17. Aug 2009

Es gibt sonne und seuche. Mal funktioniert's Prima, mal ist es aus fotografischer Sicht...

nadann 17. Aug 2009

Halbwegs aktuelle Spiegelreflex Kameras haben wohl alle einen Dynamikumfang von...

ThorstenMUC 17. Aug 2009

Nein - wenn mangels Sensor-Dynamik helle Bereiche komplett weiß bzw. dunkle komplett...

Sebmaster 17. Aug 2009

Zumindest bei gutem Licht ist das kein Problem, denn innerhalb von hundersteln Sekunden...


Folgen Sie uns
       


Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live

Wir zeigen uns enttäuscht von fehlenden Infos zu Metroid 4, erfreut vom neuen Super Smash und entzückt vom neuen Fire Emblem.

Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /