Abo
  • Services:
Anzeige

Trillian Astra ist aus der Betaphase heraus

Multi-Messenger mit Verbindung zu sozialen Netzwerken

Der Multi-Messenger Trillian Astra ist in der finalen Version erschienen. Er ersetzt offiziell die bisherige Version 3.0 von Trillian und nimmt Kontakt zu zahlreichen Instant-Messaging-Diensten, aber auch zu Twitter und Facebook auf.

Mit Trillian Astra kann unter einer gemeinsamen Oberfläche mit zahlreichen Chatdiensten kommuniziert werden. Dazu gehören Yahoo, ICQ, Windows Live (MSN), MySpaceIM, Google Talk, IRC und Jabber/XMPP. Außerdem bietet Astra Unterstützung für Facebook und Twitter.

Anzeige

Den Skype-Client kann Trillian Astra zwar nicht ersetzen, jedoch auf ihn zugreifen, wenn er läuft. Trillian Astra gibt es in einer kostenlosen und einer kostenpflichtigen Variante. Letztere verfügt über eine chronologisch besser sortierte und mit einer Suchfunktion aufgepeppte Chat-Archiv-Darstellung. Mit Skins und Plug-ins kann Trillian Astra Pro zudem erweitert beziehungsweise optisch verändert werden.

Dazu kommt in der Pro-Version Videochat, der Zugriff auf eine Webversion von Trillian und multipler Datentransfer. In der kostenlosen Trillian-Variante kann nur eine Datei gleichzeitig übermittelt werden. Derzeit ist die Webkomponente für jeden zugänglich.

Trillian Astra ist in der Basisversion kostenlos. Die Pro-Variante schlägt mit 25 US-Dollar zu Buche. Die Windows-Version ist ab sofort erhältlich. An den Varianten für MacOS X und das iPhone arbeitet der Hersteller noch.


eye home zur Startseite
Dingsbums 17. Aug 2009

... ist schon seit Ewigkeiten Built-in.

Peterheute 17. Aug 2009

Man kann es auf jeden Fall schreiben! Vieleicht ist der Autor des Artikles ja so nett...

tribal-sunrise 17. Aug 2009

vor allem die Leute dies net verstehen antworten einfach und reissen damit die Postings...

bla 17. Aug 2009

Pidgin, Miranda und Digsby fressen weitaus mehr Rescourcen als Trillian Astra. Und...

tribal-sunrise 17. Aug 2009

Bis jetzt ist mein Einsatz im Bekanntenkreis Trillian zu verbreiten immer daran...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Duerenhoff GmbH, Augsburg
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  3. über 3C - Career Consulting Company GmbH, Frankfurt am Main
  4. Horváth & Partners Management Consultants, Zürich (Schweiz)


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 61,99€

Folgen Sie uns
       


  1. LTE

    Taiwan schaltet nach 2G- auch 3G-Netz ab

  2. Two Point Hospital

    Sega stellt Quasi-Nachfolger zu Theme Hospital vor

  3. Callya

    Vodafones Prepaid-Tarife erhalten mehr Datenvolumen

  4. Skygofree

    Kaspersky findet mutmaßlichen Staatstrojaner

  5. World of Warcraft

    Schwierigkeitsgrad skaliert in ganz Azeroth

  6. Open Source

    Microsoft liefert Curl in Windows 10 aus

  7. Boeing und SpaceX

    Experten warnen vor Sicherheitsmängeln bei Raumfähren

  8. Tencent

    Lego will mit Tencent in China digital expandieren

  9. Beta-Update

    Gesichtsentsperrung für Oneplus Three und 3T verfügbar

  10. Matthias Maurer

    Ein Astronaut taucht unter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
IT-Sicherheit: Der Angriff kommt - auch ohne eigene Fehler
IT-Sicherheit
Der Angriff kommt - auch ohne eigene Fehler
  1. eID Willkommen in der eGovernment-Hölle
  2. Keeper Security Passwortmanager-Hersteller verklagt Journalist Dan Goodin
  3. Windows 10 Kritische Lücke in vorinstalliertem Passwortmanager

Elektroauto: War es das, Tesla?
Elektroauto
War es das, Tesla?
  1. Elektroauto Norwegische Model-S-Fahrer klagen gegen Tesla
  2. Erneuerbare Energien Tesla soll weitere Netzspeicher in Australien bauen
  3. Elektroauto Teslas Probleme mit dem Model 3 sind nicht gelöst

Datenschutz an der Grenze: Wer alles löscht, macht sich verdächtig
Datenschutz an der Grenze
Wer alles löscht, macht sich verdächtig
  1. Verwaltung Barcelona plant Wechsel auf Open-Source-Software
  2. US-Grenzkontrolle Durchsuchung elektronischer Geräte wird leicht eingeschränkt
  3. Forschungsförderung Medizin-Nobelpreisträger Rosbash kritisiert Trump

  1. Re: Mortalität darf deutlich im Prozentbereich sein.

    plutoniumsulfat | 04:08

  2. Viele Worte - Keine Fakten...

    ve2000 | 03:23

  3. Re: Weg mit den Deutschen SIMs - so mache ich es...

    backdoor.trojan | 03:20

  4. Re: Sinnlos

    HorkheimerAnders | 03:12

  5. Re: Kaspersky... als könnte man denen vertrauen

    HorkheimerAnders | 03:09


  1. 19:16

  2. 17:48

  3. 17:00

  4. 16:25

  5. 15:34

  6. 15:05

  7. 14:03

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel