Abo
  • Services:

Mambo 2 Sport Edition: GPS-Tracking-Handy für Sportler

Während der Empfang von Kurzmitteilungen ohne Probleme möglich ist, ist der SMS-Versand mit erheblichen Einschränkungen versehen. Denn für SMS-Antworten gibt es lediglich vier Antwortvorlagen, die nur über den Miavojo-Dienst verändert werden können. Diese Antwortvorlagen springen auch ein, wenn es darum geht, auf spezielle Textbotschaften des Dienstes zu antworten. Von Miavojo-Seite lassen sich beliebig lange Textbotschaften versenden, die per GPRS auf dem Gerät landen und deutlich preiswerter als eine SMS sind.

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin

Zum Lieferumfang des Geräts zählt keine SIM-Karte, aber nach Herstellerangaben werden selbst bei täglicher Gerätenutzung maximal 10 MByte an Daten monatlich übertragen. Wer also nur ein paar Mal in der Woche das Gerät einsetzt, kommt mit weniger Datenverkehr aus. Bei einem Datenvolumen von rund 5 MByte wären das bei Prepaid-Tarifen wie Aldi Talk oder Simyo 1,20 Euro Kosten im Monat.

Normalerweise überträgt das Gerät alle 20 Sekunden GPS-Signale per GPRS an den Miavojo-Server. Auf dem Gerät selbst werden die GPS-Standorte alle 5 Sekunden gespeichert. Damit verspricht der Hersteller eine Akkulaufzeit von maximal 12 Stunden. Will der Anwender diese Zeitspanne verlängern, kann der Schlafmodus gewählt werden. Dabei werden die GPS-Positionen nur alle fünf Minuten übermittelt. Wie sich dadurch die Akkulaufzeit verlängert, verriet der Hersteller nicht.

Etwas unpraktisch ist der Anschluss zum Laden des Akkus untergebracht. Der Anschluss verbirgt sich hinter einer Klappe, die Spritzwasser abweisen soll. Allerdings lässt sich die Klappe recht schwer öffnen, was das Aufladen des Akkus zu einer vergleichsweise störenden Angelegenheit macht. Dabei stellt sich die Frage, wie lange der Verschlussmechanismus durchhält, ohne kaputtzugehen. Der Hersteller legt immerhin eine alternative Schutzklappe bei, mit dem der USB-Anschluss frei bleibt. Allerdings gibt es dann keinen zuverlässigen Spritzwasserschutz mehr.

Die Mambo 2 Sport Edition gibt es online zum Preis von 360 Euro, ein Verkauf im regulären Handel ist vorerst nicht geplant. Im Preis enthalten sind ein Pulsgurt, ein Fahrradhalter, ein Netzteil, ein USB-Ladekabel, eine Dockingstation sowie eine Nutzung des Miavojo-Dienstes für zwei Jahre. Nach Ablauf dieser zwei Jahre kann der Dienst für 30 Euro pro Jahr weiter genutzt werden. Mit einem Miavojo-Konto lassen sich bis zu fünf Geräte verwalten.

 Mambo 2 Sport Edition: GPS-Tracking-Handy für Sportler
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Tatü 17. Aug 2009

Spritzwasserschutz kann teilweise einfach eine Kunststofftüte übernehm ... ist sogar...


Folgen Sie uns
       


Ubitricity ausprobiert

Das Berliner Unternehmen Ubitricity hat ein eichrechtskonformes System für das Laden von Elektroautos entwickelt. Das Konzept basiert darauf, dass nicht die Säule, sondern der Kunde selbst für die Stromzählung sorgt.

Ubitricity ausprobiert Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

    •  /