Abo
  • Services:

Mambo 2 Sport Edition: GPS-Tracking-Handy für Sportler

Während der Empfang von Kurzmitteilungen ohne Probleme möglich ist, ist der SMS-Versand mit erheblichen Einschränkungen versehen. Denn für SMS-Antworten gibt es lediglich vier Antwortvorlagen, die nur über den Miavojo-Dienst verändert werden können. Diese Antwortvorlagen springen auch ein, wenn es darum geht, auf spezielle Textbotschaften des Dienstes zu antworten. Von Miavojo-Seite lassen sich beliebig lange Textbotschaften versenden, die per GPRS auf dem Gerät landen und deutlich preiswerter als eine SMS sind.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Zum Lieferumfang des Geräts zählt keine SIM-Karte, aber nach Herstellerangaben werden selbst bei täglicher Gerätenutzung maximal 10 MByte an Daten monatlich übertragen. Wer also nur ein paar Mal in der Woche das Gerät einsetzt, kommt mit weniger Datenverkehr aus. Bei einem Datenvolumen von rund 5 MByte wären das bei Prepaid-Tarifen wie Aldi Talk oder Simyo 1,20 Euro Kosten im Monat.

Normalerweise überträgt das Gerät alle 20 Sekunden GPS-Signale per GPRS an den Miavojo-Server. Auf dem Gerät selbst werden die GPS-Standorte alle 5 Sekunden gespeichert. Damit verspricht der Hersteller eine Akkulaufzeit von maximal 12 Stunden. Will der Anwender diese Zeitspanne verlängern, kann der Schlafmodus gewählt werden. Dabei werden die GPS-Positionen nur alle fünf Minuten übermittelt. Wie sich dadurch die Akkulaufzeit verlängert, verriet der Hersteller nicht.

Etwas unpraktisch ist der Anschluss zum Laden des Akkus untergebracht. Der Anschluss verbirgt sich hinter einer Klappe, die Spritzwasser abweisen soll. Allerdings lässt sich die Klappe recht schwer öffnen, was das Aufladen des Akkus zu einer vergleichsweise störenden Angelegenheit macht. Dabei stellt sich die Frage, wie lange der Verschlussmechanismus durchhält, ohne kaputtzugehen. Der Hersteller legt immerhin eine alternative Schutzklappe bei, mit dem der USB-Anschluss frei bleibt. Allerdings gibt es dann keinen zuverlässigen Spritzwasserschutz mehr.

Die Mambo 2 Sport Edition gibt es online zum Preis von 360 Euro, ein Verkauf im regulären Handel ist vorerst nicht geplant. Im Preis enthalten sind ein Pulsgurt, ein Fahrradhalter, ein Netzteil, ein USB-Ladekabel, eine Dockingstation sowie eine Nutzung des Miavojo-Dienstes für zwei Jahre. Nach Ablauf dieser zwei Jahre kann der Dienst für 30 Euro pro Jahr weiter genutzt werden. Mit einem Miavojo-Konto lassen sich bis zu fünf Geräte verwalten.

 Mambo 2 Sport Edition: GPS-Tracking-Handy für Sportler
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-63%) 34,99€
  2. 12,49€
  3. 4,99€
  4. 34,99€ (erscheint am 15.02.)

Tatü 17. Aug 2009

Spritzwasserschutz kann teilweise einfach eine Kunststofftüte übernehm ... ist sogar...


Folgen Sie uns
       


Geräuschunterdrückung Sony WH-1000 Serie im Vergleich

Sonys neuer ANC-Kopfhörer aus der WH-1000 Serie bringt eine nochmals verbesserte Geräuschunterdrückung. Wir haben das neue Modell WH-1000XM3 gegen das Vorgängermodell WH-1000XM2 antreten lassen. In leisen Umgebungen hat der WH-1000XM2 noch ein recht stark vernehmbares Grundrauschen, beim WH-1000XM3 gibt es das nicht mehr.

Geräuschunterdrückung Sony WH-1000 Serie im Vergleich Video aufrufen
Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Slighter im Hands on Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
  2. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
  3. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  2. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
  3. Weniger Aufwand Elektroautos sollen in Deutschland 114.000 Jobs kosten

    •  /