Abo
  • Services:

Deutscher Konsolenspielemarkt die Nummer eins in Europa

Spielemarkt in den USA bricht im Juli 2009 um rund 29 Prozent ein

Traditionell war Großbritannien in Europa der wichtigste Markt für Konsolenspiele. Jetzt nicht mehr: Nach Angaben von Media Control liegt jetzt Deutschland vorne. Aktuelle Marktdaten bergen aber noch mehr Überraschungen - insbesondere bei aktuellen Konsolenverkaufszahlen aus den USA.

Artikel veröffentlicht am ,

Jahrelang war Deutschland der europaweit wichtigste Markt für PC-Spiele, Großbritannien für Konsolentitel. Das hat sich jetzt geändert, meldet Media Control: Angeblich liegt Deutschland seit dem ersten Halbjahr 2009 vorne. Grund sei, dass die Absatzzahlen hierzulande konstant geblieben, auf der britischen Insel aber um rund 20 Prozent zurückgegangen sind. Nach Auffassung von Media Control hängt das insbesondere mit dem Fehlen von neuen Blockbustern zusammen. Der britische Markt ist noch stärker von einzelnen Hits abhängig als der deutsche, der traditionell breiter strukturiert ist.

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, keine Angabe
  2. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn

Im Rest von Europa ergibt sich ein uneinheitliches Bild: Frankreich und Spanien mussten Einbußen verzeichnen, während die Märkte in Schweden und den Niederlanden leicht gewachsen sind. Einen starken Umsatzgewinn verzeichnet laut Media Control das kleine Portugal: Um 16 Prozent wuchs die Menge der verkauften Spiele zum Vorjahr, und die Umsätze legten um elf Prozent zu. Praktisch unverändert zeigen sich neben Deutschland die Märkte in Italien und Belgien.

Selbst die am stärksten gebeutelten Europäer stehen im Vergleich mit dem amerikanischen Markt gut da: Der musste im Juli 2009 laut dem Marktforschungsunternehmen NPD Group einen Rückgang von rund 29 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat hinnehmen - Analysten hatten mit einem längst nicht so starken Einbruch gerechnet. Der Umsatz mit Software ging um 26 Prozent auf 436,9 Millionen US-Dollar zurück, der mit Hardware sogar um 37 Prozent auf 280,9 Millionen US-Dollar.

Besonders der Absatz aktueller Konsolen lahmt derzeit in den USA. Laut NPD Group wanderten von der Nintendo Wii rund 252.500 Exemplare über die Ladentheken - im Vorjahresmonat waren es rund 300.000 mehr. Sony konnte von der Playstation 3 nur noch 121.800 Stück verkaufen, rund 99.000 weniger als im Vorjahr. Vergleichsweise glimpflich fiel der Rückgang nur bei der Xbox 360 aus: 202.900 Geräte konnte Microsoft an den Mann bringen, rund 2.000 weniger als im Juli 2008.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€

MH3king 13. Mär 2010

ey du depp sag nochmal so ein scheiss,und wir hauen dich weg (und pokemon is für klein...

Jochen Präger 17. Aug 2009

Was für ein Blödsinn. In Grossbritannien werden pro Woche mehr Wii und 360 verkauft als...

iJones 17. Aug 2009

Kurze Frage: hast du die Freunde/Bekannten repräsentativ ausgewählt oder wohnen die...

So nie 15. Aug 2009

mit minderwertigeren, weil nicht abwärtskompatiblen Spielkonsolen zu einem höheren Preis...

ichauch 15. Aug 2009

ich muß macossi recht geben. habe bis letztes jahr viel pc gezockt und mir im letzten...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Carbon Gen6 - Test

Wir testen das Thinkpad X1 Carbon Gen6, das neue Business-Ultrabook von Lenovo. Erstmals verbaut der chinesische Hersteller ein HDR-Display und einen neuen Docking-Anschluss für die Ultra Docking Station.

Lenovo Thinkpad X1 Carbon Gen6 - Test Video aufrufen
K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

    •  /