• IT-Karriere:
  • Services:

Test: Spielen unter Windows 7

Neuer Thread-Scheduler lastet Kerne gleichmässig aus

Unter Windows Vista wechselt die Auslastung zwischen den Kernen ständig, der Thread-Scheduler sortiert die Threads also ständig um. Das hat den Nachteil, dass andere Anwendungen, die auf diesen Kernen laufen, Leistungseinbrüche erleiden können und wieder umsortiert werden müssen, wenn ein Thread des Spiels auf ihren Kern gelegt wird. Der Unterschied der Threadverwaltung zwischen Windows Vista und Windows 7 wird anhand der in der Galerie wiedergegebenen Screenshots des Task-Managers besonders deutlich. Dabei wurde das Timedemo "Ranch Small" von Far Cry 2 bei 1.280 x 1.024 Pixeln ausgeführt, also bei geringer Grafiklast.

Stellenmarkt
  1. enowa AG, verschiedene Standorte
  2. CHECK24 Services GmbH, München

Das Spiel läuft dabei immer auf den ersten vier Kernen, die anderen blieben frei. An diese kann man beispielsweise Chatprogramme, Skype oder Virenscanner per Hand binden. Diese erreichen dann auch beim Spielen volle Leistung.

Microsoft bestätigte Golem.de auf Anfrage dieses Verhalten von Windows 7. Auch dediziert auf einzelnen Kernen gestartete Programme - was beispielsweise die Smart Profiles von AMDs Overdrive 3.0 beherrschen - sollen auf dem Kern bleiben, an den sie gebunden sind.

Verantwortlich dafür ist eine Funktion namens "SMT Parking", die Microsoft im Windows Team-Blog kurz umrissen hat. Wie Intel Golem.de erklärte, wurde dieses Parken von Threads zusammen mit dem Prozessorhersteller entwickelt, damit Windows 7 auch mit noch mehr Kernen besser skaliert.

SMT Parking hat nach den bisherigen Experimenten von Golem.de keine Auswirkung auf Programme, die alle Kerne nutzen können - laut Microsoft unerstützt Windows 7 bis zu 256 Cores. Synthetische Tests wie der Cinebench R10 laufen auf allen acht virtuellen Kernen eines Core i7, die bisher getesteten Spiele nutzen unter Windows 7 maximal vier Kerne, diese dann aber deutlich besser als unter Windows Vista.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • ohne Tracking
  • mit ausgeschaltetem Javascript
 Test: Spielen unter Windows 7Test: Spielen unter Windows 7 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8.  


Anzeige
Hardware-Angebote

unsigned_double 31. Jan 2011

Ne, Win95 lief einigermaßen - was du meinst ist wohl WinXP

MarV1234 08. Apr 2010

Also ich find Windows 7, war ein sehr guter schritt im gegensatz zu Windows Vista, ich...

Juppe 17. Dez 2009

wie kann ich diese Mss32.dll austauschen ??? Ich hab Windows 7 Home Premium 64bit !!!

pausenbrot 22. Okt 2009

zuma's revenge, falls du das meinst, läuft sogar, genau wie plants vs. zombies...

pausenbrot 22. Okt 2009

halloooo...golem!


Folgen Sie uns
       


Nintendo Switch Lite - Test

Die Nintendo Switch Lite sieht aus wie eine Switch, ist aber kompakter, leichter und damit gerade unterwegs eine sinnvolle Wahl - trotz einiger fehlender Funktionen.

Nintendo Switch Lite - Test Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs

Wunderschöne Abenteuer in einer Fantasywelt bietet das Mobile Game Inmost, Verkehrsplanung auf mobilen Endgeräten gibt's in Mini Motorways - und mit The Swords of Ditto mehr als eine Hommage an The Legend of Zelda für unterwegs.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  2. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  3. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten

Nitrokey und Somu im Test: Zwei Fido-Sticks für alle Fälle
Nitrokey und Somu im Test
Zwei Fido-Sticks für alle Fälle

Sie sind winzig und groß, sorgen für mehr Sicherheit bei der Anmeldung per Webauthn und können gepatcht werden: Die in Kürze erscheinenden Fido-Sticks von Nitrokey und Solokeys machen so manches besser als die Konkurrenz von Google und Yubico. Golem.de konnte bereits vorab zwei Prototypen testen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. iOS 13 iPhone bekommt Webauthn per NFC
  2. Webauthn unter Android ausprobiert Dropbox kann, was andere nicht können

Fire TV Cube im Praxistest: Das beste Fire TV mit fast perfekter Alexa-Sprachsteuerung
Fire TV Cube im Praxistest
Das beste Fire TV mit fast perfekter Alexa-Sprachsteuerung

Der Fire TV Cube ist mehr als eine Kombination aus Fire TV Stick 4K und Echo Dot. Der Cube macht aus dem Fernseher einen besonders großen Echo Show mit sehr guter Sprachsteuerung und vorzüglicher Steuerung von Fremdgeräten. In einem Punkt patzt Amazon allerdings leider.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. Zum Start von Apple TV+ Apple-TV-App nur für neuere Fire-TV-Geräte
  2. Amazon Youtube-App kommt auf alle Fire-TV-Modelle
  3. Amazon Fire TV hat 34 Millionen aktive Nutzer

    •  /