Abo
  • Services:
Anzeige

id Software: Quake Live für Mac und Linux, Rage als Video

Neues Video des Actionspiels Rage auf Hausmesse Quakecon veröffentlicht

Derzeit veranstaltet id Software die Hausmesse Quakecon 2009 - und es gibt erste Neuigkeiten: Schon in den nächsten Tagen erscheint Quake Live auch für MacOS und Linux, später wird es einen kostenpflichtigen Bezahlmodus geben. Bereits jetzt ist ein brandneues Video des kommenden Actionspiels Rage zu sehen.

Ab Dienstag, den 18. August 2009 wird das Onlineactionspiel Quake Live auch auf Rechnern mit Linux oder MacOS laufen. Das hat Todd Hollenhead, Geschäftsführer von id Software, auf der Hausmesse Quakecon 2009 im Gaylord Texan Hotel & Convention Center bekanntgegeben. Der Multiplayershooter ist zwar browserbasiert, benötigt aber ein Plug-in, das bislang nur für Windows verfügbar ist. Insbesondere die Linux-Gemeinde dürfte es freuen: Erst Ende Juli 2009 hatte id-Chefprogrammierer John Carmack gesagt, dass künftige Spiele des Unternehmens voraussichtlich nicht nativ auf Linux laufen.

Anzeige
 

Außerdem hat id Software angekündigt, dass das bislang vollständig kostenlos spielbare Quake Live in absehbarer Zeit zumindest zum Teil kostenpflichtig wird. Geplant ist ein "Premium"-Abomodell, nähere Details hat das Unternehmen bislang nicht bekanntgegeben, auch nicht in Sachen Termin. Insgesamt gibt sich id mit dem bisherigen Erfolg von Quake Live zufrieden.

 

Auch Rage spielt auf der QuakeCon 2009 eine Rolle: Id Software hat einen brandneuen Videotrailer veröffentlicht, der neue Einblicke in das Endzeitactionspiel gewährt. Ein Ableger von Rage, voraussichtlich ein Rennspiel, werde außerdem für das iPhone produziert. Ein anderer Titel, der sich ebenfalls auf Basis der "id Tech 5"-Engine in der Entwicklung befindet, spielt hingegen kaum eine Rolle: Doom 4 werde erst auf der QuakeCon 2010 näher vorgestellt, so Vertreter von id.


eye home zur Startseite
klex 15. Aug 2009

Wieso flach? Painkiller hab ich noch gut in Erinnerung. Saugeiles Gameplay, tolle...

magnum 15. Aug 2009

sehr schoen! kaum zu glauben, dass das koennen ist, nicht glueck. davon bin ich noch weit...

Verschwörer 14. Aug 2009

Hab ich mich auch schon gefragt. Und nicht die deutsche Flagge, auch ein Anarchiesymbol...

Verschwörer 14. Aug 2009

Trailer: "A Prophecy fail and Doomsday began..." Was soll der Scheiß? Wird hier auf die...

Robert___ 14. Aug 2009

Du wurdest geraged und bist drauf reingefallen, Spießer!


Browsergame Magazin / 15. Aug 2009



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Alice Salomon Hochschule Berlin, Berlin
  2. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  3. Groz-Beckert KG, Albstadt
  4. ADLON Intelligent Solutions GmbH, Ravensburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Destiny 2 gratis erhalten
  2. und Assassin´s Creed Origins gratis downloaden
  3. (u. a. Echo Dot für 34,99€ statt 59,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Bayern

    Eltern wollen Lockerungen beim Handyverbot an Schulen

  2. Baden Württemberg

    Streit über "Cyberwehr" im Landtag

  3. Die Woche im Video

    Zweiräder heben ab und ein Luftschiff kommt runter

  4. Autonomes Fahren

    Singapur kündigt fahrerlose Busse an

  5. Coinhive

    Kryptominingskript in Chat-Widget entdeckt

  6. Monster Hunter World angespielt

    Die Nahrungskettensimulation

  7. Rechtsunsicherheit bei Cookies

    EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung

  8. Schleswig-Holstein

    Bundesland hat bereits 32 Prozent echte Glasfaserabdeckung

  9. Tesla Semi

    Teslas Truck gibt es ab 150.000 US-Dollar

  10. Mobilfunk

    Netzqualität in der Bahn weiter nicht ausreichend



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Montagewerk in Tilburg: Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
Montagewerk in Tilburg
Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
  1. Elektroauto Walmart will den Tesla-Truck
  2. Elektrosportwagen Tesla Roadster 2 beschleunigt in 2 Sekunden auf Tempo 100
  3. Elektromobilität Tesla Truck soll in 30 Minuten 630 km Reichweite laden

Fitbit Ionic im Test: Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
Fitbit Ionic im Test
Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
  1. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  2. Wii Remote Nintendo muss 10 Millionen US-Dollar in Patentstreit zahlen
  3. Ionic Fitbit stellt Smartwatch mit Vier-Tage-Akku vor

E-Golf im Praxistest: Und lädt und lädt und lädt
E-Golf im Praxistest
Und lädt und lädt und lädt
  1. Garmin Vivoactive 3 im Test Bananaware fürs Handgelenk
  2. Microsoft Sonar überprüft kostenlos Webseiten auf Fehler
  3. Inspiron 5675 im Test Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020

  1. Re: Damit die Helikoptereltern

    Gandalf2210 | 12:50

  2. Re: Also damals...

    KnutRider | 12:49

  3. Re: Milchmädchenrechnung

    DAUVersteher | 12:47

  4. Oder es gibt freies WLAN...

    Toaster | 12:41

  5. ich habe es jetzt erst gemerkt

    jms | 12:38


  1. 11:49

  2. 11:04

  3. 09:00

  4. 17:56

  5. 15:50

  6. 15:32

  7. 14:52

  8. 14:43


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel