Abo
  • IT-Karriere:

Samsung-Kamera mit WLAN, Bluetooth und GPS

ST1000 mit Megasubpixel-Display

Mehrere Schnurlostechniken und GPS und dazu noch ein Display mit hoher Auflösung - diese Merkmale vereint Samsung in der ST1000.

Artikel veröffentlicht am ,

Die unscheinbare Kompaktkamera mit innen liegendem 5fach-Zoom kann per Bluetooth oder WLAN (IEEE 802.11 b/g) Daten verschicken und ihren Standort per GPS feststellen. Das Display besitzt eine Auflösung von 1,152 Millionen Bildpunkten.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke Heidelberg GmbH, Heidelberg
  2. Lebensversicherung von 1871 a. G. München, München

Die Samsung ST1000 ist mit einem 1/2,33 Zoll großen Sensor ausgerüstet, der eine Auflösung von 12 Megapixeln erreicht. Das 5fach-Zoom deckt eine KB-Brennweite von 35 bis 175 mm ab (F3,6 bis F4,8).

Die Fotos können über Bluetooth und HDMI an andere digitale Endgeräte gesendet, via WLAN schnell und komfortabel online gestellt, gemailt oder über GPS mit Ortsdaten versehen werden. Die Kamera unterstützt DLNA.

Das 3,5 Zoll große Touchscreendisplay kommt auf eine Auflösung von 1,152 Millionen Bildpunkten - oder besser gesagt Subpixeln. Das macht nach herkömmlicher Zählung wie beispielsweise bei einem Computerdisplay 384.000 Pixel.

Die Lichtempfindlichkeit kann zwischen ISO 80 und 4.800 eingestellt werden. Beim höchsten Wert sind nur 3 Megapixel Auflösung möglich. Außer Fotos nimmt die Kamera auch Filme mit 1.280 x 720 Pixeln und 30 Bildern pro Sekunde. Die Filme werden in H.264 gespeichert. Die Kamera nutzt SD(HC)-Karten und misst 99,8 x 60,8 x 18,9 mm. Zum Gewicht machte Samsung keine Angabe.

Die Samsung ST1000 soll ab September 2009 für rund 450 Euro in den Handel kommen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 49,70€

phunkydizco 19. Aug 2009

Und wie ist die Bildqualität? Was nutzten einem so tollen Sachen wie WLAN oder GPS, wenn...

KasparM 14. Aug 2009

Na, das klappt doch ganz hervorragend mit den Ideen. Lasst uns für eine Woche einen...

Haf 14. Aug 2009

Für meine neue SX200 hab ich mir noch einen Sony GPS-Datenlogger gekauft, damit komm ich...

La Vache qui... 14. Aug 2009

Warum gibt's noch keine DSLRs mit GPS? Oder WLAN? Da bezahlt man über 900 Euro für seine...

auskenner 14. Aug 2009

Es gab letztes Jahr was von Kodak und Nikon. Beiden Kameras fehlt aber DLNA und auch...


Folgen Sie uns
       


Hyundai Kona Elektro - Test

Das Elektro-SUV ist ein echter Langläufer.

Hyundai Kona Elektro - Test Video aufrufen
Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
Acer Predator Thronos im Sit on
Der Nerd-Olymp

Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
  2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
  3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

FX Tec Pro 1 im Hands on: Starkes Tastatur-Smartphone für 650 Euro
FX Tec Pro 1 im Hands on
Starkes Tastatur-Smartphone für 650 Euro

Ifa 2019 Smartphones mit physischer Tastatur sind oft klobig - anders das Pro 1 des Startups FX Tec. Das Gerät bietet eine umfangreiche Tastatur mit gutem Druckpunkt und stabilem Slide-Mechanismus - wie es in einem ersten Kurztest beweist. Zusammengeklappt ist das Smartphone überraschend dünn.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Galaxy A90 5G Samsung präsentiert 5G-Smartphone für 750 Euro
  2. Huami Neue Amazfit-Smartwatches kommen nach Deutschland
  3. The Wall Luxury Samsungs Micro-LED-Display kostet 450.000 Euro

5G-Antenne in Berlin ausprobiert: Zu schnell, um nützlich zu sein
5G-Antenne in Berlin ausprobiert
Zu schnell, um nützlich zu sein

Neben einem unwirtlichen Parkplatz in Berlin-Adlershof befindet sich ein Knotenpunkt für den frühen 5G-Ausbau von Vodafone und Telekom. Wir sind hingefahren, um 5G selbst auszuprobieren, und kamen dabei ins Schwitzen.
Von Achim Sawall und Martin Wolf

  1. Tausende neue Nutzer Vodafone schafft Zuschlag für 5G ab
  2. Vodafone Callya Digital Prepaid-Tarif mit 10 GByte Datenvolumen kostet 20 Euro
  3. Kabelnetz Vodafone bekommt Netzüberlastung nicht in den Griff

    •  /