Abo
  • Services:

Apple wirft Duke Nukem 3D aus dem App Store

Kritik an Steuerung auch von 3D-Realms-Chef George Broussard

Kaum hat es der Actionklassiker Duke Nukem 3D in einer Version für iPhone in den App Store geschafft, ist er auch schon wieder weg: Apple hat das Spiel entfernt - wahrscheinlich, weil es sich hierzulande auf dem Jugendschutzindex befindet.

Artikel veröffentlicht am ,

Am Dienstag, 11. August 2009 hatte Apple im App Store auch hierzulande Duke Nukem 3D für iPhone und iPod touch veröffentlicht - also ein Remake des Actionspiels, das 1996 für PC erschien. Zwei Tage später, am 13. August 2009, ist das Programm im deutschen App Store nicht mehr zu finden: Offensichtlich hat es Apple wieder entfernt. Eine Nachfrage bei dem Unternehmen über die Gründe ist bislang ohne Antwort geblieben.

Stellenmarkt
  1. Holl Flachdachbau GmbH & Co. KG Isolierungen, Fellbach bei Stuttgart
  2. AIRTEC Pneumatic GmbH, Reutlingen

Mutmaßlicher Auslöser für die Löschung: Duke Nukem 3D für das iPhone ist so gut wie inhaltsgleich mit der PC-Fassung. Und die steht auf dem Index der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien. Das Spiel darf deshalb Minderjährigen nicht zugänglich gemacht werden. Zur Überprüfung des Alters reicht aus rechtlicher Sicht etwa ein Handyvertrag oder die Kreditkarte nicht aus, sondern nur das aufwendige Postident-Verfahren.

Ein großer Verlust ist das gesperrte Spiel nicht: Sowohl Golem.de im Test als auch fast alle Bewertungen von Spielern im App Store haben die missglückte Steuerung kritisiert, wegen der das Spiel letztlich fast unspielbar ist. Selbst George Broussard, Chef von 3D Realms, hat sich mittlerweile der Kritik an der Arbeit des Remake-Entwicklerteams Machineworks angeschlossen. Möglicherweise sollen die Probleme mit einem Patch behoben werden - was allerdings bedeuten würde, dass das Programm fundamental verändert werden müsste. Ob ein möglicherweise erscheinendes Update für deutsche Kunden, die Duke Nukem 3D noch auf ihrem iPhone haben, auch erhältlich sein wird, ist unklar.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,49€
  2. 47,99€
  3. 45,99€ (Release 12.10.)
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

gibts das... 15. Okt 2010

gibts das wenigsten für android ?

Armes Deutschland 16. Aug 2009

Aber die Herren welche die Spiele prüfen wissen schon daß sie ein Computerspiel spielen...

Atreyu 15. Aug 2009

Gott sei Dank sagt es mal einer...

dancingbob 14. Aug 2009

LOL cool!

Optimist 14. Aug 2009

Nicht zu besitzen, aber beim iPhone lässt sich die Volljährigkeit durch iTunes und/oder...


Folgen Sie uns
       


Infiltrator Demo mit DLSS und TAA

Wir haben die Infiltrator Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti mit DLSS und TAA ablaufen lassen.

Infiltrator Demo mit DLSS und TAA Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

    •  /