Abo
  • Services:
Anzeige

Big Palm is watching you: Pre-Hersteller sammelt Nutzerdaten

Palm sammelt GPS-Koordinaten und Informationen zu verwendeten Applikationen

Das WebOS-Smartphone Pre sendet umfangreiche Nutzerdaten an den Hersteller. Dazu zählen neben GPS-Koordinaten auch Informationen zur Nutzung installierter Applikationen. Was Palm mit diesen Daten anstellt, ist nicht bekannt.

Der Debian-Entwickler und Pre-Besitzer Joey Hess beschreibt in einem Blogbeitrag, welche Daten ein Palm Pre an den Hersteller sendet. Dazu zählen GPS-Koordinaten, so dass Palm verfolgen könnte, in welchen Gegenden sich ein Pre-Besitzer aufhält. Außerdem sammelt Palm, welche Applikationen auf dem Pre installiert sind und wie lange diese jeweils genutzt werden. Diese Daten werden einmal täglich an Palm gesendet. Was der Hersteller mit diesen Daten macht, ist unklar.

Anzeige
 

Bei einer weiteren Datensammelaktion ist das Ziel etwas klarer. Wenn die Firmware des Pre abstürzt, werden ebenfalls Informationen an Palm gesendet. Damit will Palm vermutlich die Ursache für den Absturz ausfindig machen und einen möglichen Programmfehler dann hoffentlich bald korrigieren.

In den Nutzungsbedingungen für das Pre führt Palm diese Datensammlung zwar auf, bleibt zum Teil aber sehr vage, so dass der Nutzer nicht erkennt, welche Daten gesammelt und an Palm zur weiteren Verwendung gesendet werden. Auch bleibt vollkommen offen, was Palm mit den gesammelten Daten anstellt. Diese Nutzungsbedingungen muss der Käufer eines Pre bei der ersten Einrichtung bestätigen.

Vergeblich hat Joey Hess in einem ersten Anlauf durch Änderungen an der WebOS-Firmware versucht, diese Datenweitergabe an Palm zu unterbinden. Das Resultat war dann, dass das Pre-Smartphone nicht mehr ordentlich starten wollte. Hess will weiter nach einer Möglichkeit suchen, diese Datensammlung seitens Palm zu unterbinden.


eye home zur Startseite
spanther 20. Aug 2009

Davon kann sich jeder gerne selber überzeugen! :P

Schnarchnase 15. Aug 2009

Und Heise ist das Maß aller Dinge? Von Palm heißt es dazu: "Palm takes privacy very...

Private Paula 13. Aug 2009

Du hast sichlerich andere Informationen. Ich koennte Dir zum Beispiel sagen, dass die...

Der Kaiser! 13. Aug 2009

Hört sich vernünftig an. :)

sdfgg 13. Aug 2009

Wenn du solche Software auf fremden Handys installierst und die Leute nicht darüber...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. EOS GmbH Electro Optical Systems, Freiberg
  2. Max Bögl Bauservice GmbH & Co. KG, Sengenthal bei Neumarkt i.d.Opf.
  3. Innoventis GmbH, Würzburg
  4. über Hays AG, Berlin


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  3. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

  1. Automatisierung

    Hillary Clinton warnt vor den Folgen künstlicher Intelligenz

  2. Gutachten

    Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert

  3. München

    Tschüss Limux, hallo Chaos!

  4. Verbraucherzentrale

    Regulierungsfreiheit für Glasfaser bringt Preissteigerung

  5. WW2

    Kostenpflichtige Profispieler für Call of Duty verfügbar

  6. Firefox Nightly Build 58

    Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks

  7. Limux-Ende

    München beschließt 90 Millionen für IT-Umbau

  8. Chiphersteller

    Broadcom erhöht Druck bei feindlicher Übernahme von Qualcomm

  9. Open Access

    Konkurrenten wollen FTTH-Ausbau mit der Telekom

  10. Waipu TV

    Produkte aus Werbeblock direkt bei Amazon bestellen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

  1. Re: Herr Reiter beschwert sich über das aktuelle...

    gadthrawn | 08:39

  2. Re: Sie hat völlig recht!

    KnutRider | 08:38

  3. Das ist ihre verdammte Aufgabe

    demaddin | 08:38

  4. Entscheidend ist, wie man das für sich nutzen kann!

    NachDenker | 08:38

  5. Re: Wieviel haette man gespart

    Michael H. | 08:38


  1. 07:37

  2. 07:13

  3. 07:00

  4. 18:40

  5. 17:44

  6. 17:23

  7. 17:05

  8. 17:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel