Mozilla sucht Testpiloten

Erste Version der Firefox-Erweiterung Test Pilot veröffentlicht

Mit der Veröffentlichung einer ersten Test-Pilot-Erweiterung öffnet Mozilla seine neue Plattform für Usability-Tests und sucht nach Probanden.

Artikel veröffentlicht am ,

Test Pilot soll Fragen beantworten, wie beispielsweise: Wie viele Tabs hat ein durchschnittlicher Nutzer gleichzeitig geöffnet? Wie verhält sich das bei neuen Nutzern? Wie oft wird der Stop-Knopf gedrückt? Wie oft öffnen Nutzer einen neuen Tab, um eine Suche durchzuführen?

Stellenmarkt
  1. Informatikerin / Informatiker (m/w/d)
    Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  2. IT-Mitarbeiter (m/w/d) mit Schwerpunkt IT-Sicherheit
    NMI Reutlingen, Reutlingen
Detailsuche

Dazu sucht Mozilla möglichst viele verschiedene Firefox-Nutzer, von Einsteigern bis hin zu eingefleischten Fans. So will Mozilla ein Panel aufbauen, das rund 1 Prozent der Mozilla-Nutzer umfasst.

 

Um Teil dieses Panels zu werden, müssen Nutzer lediglich die Firefox-Erweiterung Test Pilot installieren. Sie werden dann über neue Experimente informiert und können entscheiden, ob sie dabei mitmachen wollen. Manchmal kann es notwendig sein, dafür eine neue Erweiterung oder gar eine neue Softwareversion zu installieren, was nur nach Zustimmung des Nutzers geschieht. Und der Nutzer entscheidet am Ende auch, ob seine Daten überhaupt an Mozilla übermittelt werden sollen. Mozilla betont, dass die Privatsphäre der Nutzer oberste Priorität hat.

Im Gegenzug verspricht Mozilla seinen Testpiloten, als Erste über neue Funktionen und Ideen für das User Interface von Firefox informiert zu werden. Im ersten Schritt will Mozilla feststellen, welche Art von User am Panel teilnimmt. Demnächst sollen erste Tests für spezifische neue Firefox-Funktionen folgen. Geplant ist derzeit ein Experiment zur Nutzung von Ubiquity-Kommandos sowie eines zu Tabbed-Browsing.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Streuner 14. Aug 2009

Ausser auf Nicht-Windows-Systemen...

elgooG 14. Aug 2009

Finde ich auch. :3 ...ich werde auf jeden Fall mitmachen. Wieso? Weil ich Firefox mein...

erklaerbaertut 13. Aug 2009

Wenn du das mal wenigstens erklären könntest wäre einem schon geholfen.

bla 13. Aug 2009

Warum? Suchst Du jetzt nach Freunden mit denen Du etwas in deinen Ferien unternehmen kannst?

bla 13. Aug 2009

Das stimmt. Ich benutze z.B. Tabgroups und sortiere meine Tabs in einer Leiste über der...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloud-Ausfall
Eine AWS-Region als Single Point of Failure

Ein stundenlanger Ausfall der AWS-Cloud legte zentrale Dienste und sogar Amazon selbst teilweise lahm. Das zeigt die Grenzen der Cloud-Versprechen.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

Cloud-Ausfall: Eine AWS-Region als Single Point of Failure
Artikel
  1. Bundesnetzagentur: 30 Messungen an drei unterschiedlichen Kalendertagen
    Bundesnetzagentur
    30 Messungen an drei unterschiedlichen Kalendertagen

    Die Bundesnetzagentur hat festgelegt, wann der Netzbetreiber/Provider den Vertrag nicht erfüllt. Es muss viel gemessen werden.

  2. Vodafone und Telekom: 100 Prozent Versorgung wirtschaftlich nicht machbar
    Vodafone und Telekom
    100 Prozent Versorgung "wirtschaftlich nicht machbar"

    Golem.de wollte von den Mobilfunkbetreibern Telekom und Vodafone wissen, was sie von einer Vollversorgung abhält.

  3. Euro NCAP: Renault Zoe mit katastrophalem Crash-Ergebnis
    Euro NCAP
    Renault Zoe mit katastrophalem Crash-Ergebnis

    Mit dem Renault Zoe sollte man keinen Unfall bauen. Im Euro-NCAP-Crashtest erhielt das Elektroauto null Sterne.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer-Monitore zu Bestpreisen (u. a. 27" FHD 165Hz OC 199€) • Kingston PCIe-SSD 1TB 69,90€ & 2TB 174,90€ • Samsung Smartphones & Watches günstiger • Saturn: Xiaomi Redmi Note 9 Pro 128GB 199€ • Alternate (u. a. Razer Opus Headset 69,99€) • Release: Halo Infinite 68,99€ [Werbung]
    •  /