Abo
  • Services:
Anzeige

Deutscher Spielemarkt wächst im 1. Halbjahr 2009 weiter

Markt für Handheldspiele bricht ein, stationäre Konsolen legen stark zu

Kurz vor der GamesCom 2009 in Köln veröffentlicht der Branchenverband BIU aktuelle Daten über den deutschen Spielemarkt - und sie sind positiv. Während die Umsätze in den USA und Asien teils einbrechen, trotzt Deutschland dem internationalen Trend. Besonders stabil ist der Markt für PC-Spiele.

Während der Umsatz mit Unterhaltungssoftware und -hardware in den ersten sechs Monaten von 2009 auf internationalen Märkten teils zweistellig zurückgegangen ist, trotzt der deutsche Markt den Entwicklungen. Der Umsatz mit Computer- und Videospielen wuchs hierzulande im gleichen Zeitraum laut BIU zwar nur um 1 Prozent auf 649 Millionen Euro (Vorjahr: 645 Millionen Euro) - aber damit dürfte die Branche kurz vor der wichtigen GamesCom in Köln mehr als zufrieden sein.

Anzeige

Über alle Plattformen hinweg wurden in diesem Zeitraum 24,8 Millionen Datenträger verkauft, was einem Plus von 2 Prozent entspricht. Den stärksten Zuwachs konnten die stationären Konsolen verbuchen: Für Nintendo Wii, Playstation 3 und die Xbox 360 wurden insgesamt 8,4 Millionen Spiele abgesetzt - ein Plus von 19 Prozent. Der gesamte Umsatz dieser drei Systeme stieg um 12 Prozent und lag bei 322 Millionen Euro.

Das Segment der PC-Spiele hat sich laut BIU stabilisiert. Zwar wurden mit 11,3 Millionen Einheiten insgesamt 1 Prozent weniger Spiele verkauft als im Vergleichszeitraum des Vorjahres, der Umsatz wuchs jedoch um 3 Prozent auf 191 Millionen Euro.

Verlierer des ersten Halbjahres sind die mobilen Videospielkonsolen: 5,1 Millionen verkaufte Spiele bedeuten ein Minus von 13 Prozent, der Umsatz brach um 21 Prozent auf 136 Millionen Euro ein. Damit bestätigt sich, was unter anderem an den Umsatzzahlen von Publishern wie Ubisoft erkennbar war: Insbesondere dem einstigen Zugpferd Nintendo DS/i scheint die Puste ausgegangen zu sein. Schwarzkopien und zu viele Neuveröffentlichungen setzen dem Markt zu.

Für die zweite Jahreshälfte 2009 erwartet BIU-Geschäftsführer Olaf Wolters ein Umsatzplus im deutschen Markt zwischen 3 und 5 Prozent.


eye home zur Startseite
Konsolero 13. Aug 2009

Das ist ein Trugschluss. So eine Konsole hat deutlich limitiertere Hardware als ein...

Küchengerüchte 12. Aug 2009

Ich denke schon, das da ein Zusammenhang besteht. Den durchschnittlichen Zocker...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BSH Hausgeräte GmbH, Giengen
  2. Hessisches Landeskriminalamt, Wiesbaden
  3. ASC Automotive Solution Center AG, Düsseldorf
  4. Endress+Hauser Systemplan GmbH, Durmersheim


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-68%) 18,99€
  2. (-66%) 16,99€
  3. 17,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Festnetz und Mobilfunk

    Telekom kämpft mit Zerstörungen durch den Orkan Friederike

  2. God of War

    Papa Kratos kämpft ab April 2018

  3. Domain

    Richard Gutjahr pfändet Compact-online.de

  4. Carsharing

    Drivenow und Car2Go wollen fusionieren

  5. Autonomes Fahren

    Alstom testet automatisierten Zugbetrieb

  6. Detectron

    Facebook gibt eigene Objekterkennung frei

  7. Mavic Air

    DJI präsentiert neuen Falt-Copter

  8. Apple

    Homepod soll ab Frühjahr 2018 in Deutschland erhältlich sein

  9. 860 Evo und 860 Pro

    Samsungs SSDs sind flotter und sparsamer

  10. Mozilla

    Firefox Quantum wird mit Version 58 noch schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt: Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt
Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
  1. Cloud Imperium Games Star Citizen bekommt erst Polituren und dann Reparaturen
  2. Star Citizen Reaktionen auf Gameplay und Bildraten von Alpha 3.0
  3. Squadron 42 Mark Hamill fliegt mit 16 GByte RAM und SSD

Vorschau Kinofilme 2018: Lara, Han und Player One
Vorschau Kinofilme 2018
Lara, Han und Player One
  1. Kinofilme 2017 Rückkehr der Replikanten und Triumph der Nasa-Frauen
  2. Star Wars - Die letzten Jedi Viel Luke und zu viel Unfug

Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert: Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert
Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
  1. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht
  2. Zotac Amp Box (Mini) TB3-Gehäuse eignen sich für eGPUs oder SSDs
  3. Snpr External Graphics Enclosure KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

  1. Re: Haltbarkeit

    ms (Golem.de) | 19:23

  2. Re: Mein Eindruck ist nicht der Beste

    SP1D3RM4N | 19:23

  3. Re: "IT-News" ...

    daNick73 | 19:22

  4. Re: M2

    ms (Golem.de) | 19:22

  5. Re: Heißt der Markt wird geteilt und der Preis...

    subjord | 19:20


  1. 18:19

  2. 18:08

  3. 17:53

  4. 17:42

  5. 17:33

  6. 17:27

  7. 17:14

  8. 16:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel