Abo
  • Services:

Remoteserver-Verwaltungstools für Windows 7 sind da

Microsoft veröffentlicht Werkzeugkit für Sysadmins

Mit den Verwaltungswerkzeugen soll die Fernadministration von Windows-Servern vereinfacht werden. Microsoft hat jetzt die Programme für Windows 7 und den Windows Server 2008 R2 veröffentlicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Als Vorbereitung für den großflächigen Einsatz von Windows 7 und dessen Serverversion 2008 R2 veröffentlicht Microsoft die Remoteserver-Verwaltungstools (Remote Server Administration Tools, RSAT). Mit diesen Werkzeugen können Systemadministratoren von einem Windows-7-Rechner aus verschiedene Rollen und Funktionen des Servers bearbeiten. Auch eine Anbindung an ältere Windows Server (2008 und 2003) ist möglich. Allerdings sind die Möglichkeiten dann eingeschränkt.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Reutlingen
  2. operational services GmbH & Co. KG, Dienstsitz Leinfelden-Echterdingen, Einsatzort Mettingen

Von der parallelen Verwendung alter Verwaltungswerkzeuge für die Fernadministration rät Microsoft ab. Verwaltungstools für den Server 2003 oder 2000 sollten deinstalliert werden, bevor die neuen Verwaltungstools installiert werden.

Die Tools lassen sich auch unter Windows 7 installieren, sofern eine Professional-, Ultimate- oder Enterprise-Lizenz verwendet wird. Der Download der Verwaltungstools ist etwas größer als 200 MByte. Es gibt die Tools in verschiedenen Sprachen und sowohl für 64-Bit- als auch 32-Bit-Installationen von Windows 7.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Der Kaiser! 13. Aug 2009

Nope. Der funktioniert.

Der Kaiser! 13. Aug 2009

Den Nick möchte ich von Hand auch nicht ausschreiben müssen.. xD

Der Kaiser! 13. Aug 2009

12uhr57 13. Aug 2009

häh? die Tools hab ich doch schon seit Wochen auf meinem Windows 7 Beta laufen und...

Der braune Lurch 12. Aug 2009

Was genau macht dieses Tool? Es wird ja wohl etwas mehr als ein einfacher Remotedesktop sein.


Folgen Sie uns
       


Vier drahtlose Gaming-Headsets im Test

Zu oft stolpert Golem.de beim Spielen über nervende Kabel. Deshalb testen wir vier Headsets, die auf Kabel verzichten, aber sehr unterschiedlich sind. Von vibrierenden Motoren bis zu ungewöhnlich gutem Sound ist alles dabei. Wir haben auch einen Favoriten.

Vier drahtlose Gaming-Headsets im Test Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

    •  /