Abo
  • Services:

Firmware für Intels Postville-SSDs beseitigt kritischen Bug

Nutzung von SSD-Passwörtern soll nicht mehr den Zugang zu Daten verhindern

In den neuen SSDs von Intel steckte ein Fehler, der dazu führen konnte, dass der Anwender nicht mehr an seine Daten herankommt. Mit einem Firmwareupgrade beseitigt Intel diesen Fehler nun.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Postville genannten SSDs, die sich vor allem durch den Preis von ihren Vorgängermodellen unterscheiden, hatten einen schwerwiegenden Fehler, den Intel jetzt mit einer neuen Firmware behoben hat. Wer ein Festplattenpasswort bei der SSD gesetzt hatte und es anschließend ändern oder deaktivieren wollte, hatte anschließend keinen Zugriff auf die Daten mehr.

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Düsseldorf, München
  2. Bosch Gruppe, Abstatt

Medienberichten zufolge sah sich Intel sogar gezwungen, die Auslieferung für einige Zeit zu stoppen, damit möglichst nur fehlerfreie SSDs in den Handel gelangen. Ein weiterer Fehler, der ebenfalls mit einem gesetzten Passwort zusammenhängt, wurde ebenfalls beseitigt. Setzt sich ein PC in den Stand-by-Modus bei aktiviertem SSD-Passwort, kann das System unter Umständen nicht mehr aufwachen.

Betroffen sind nur Intels SSDs der zweiten Generation mit Flashspeicher, der im 32-nm-Prozess produziert wird. Der Firmwareupdater belässt die Firmware der SSDs der ersten Generation (50-nm-Flashspeicher) so wie sie ist, wenn bereits eine aktuelle Firmware aufgespielt wurde.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Schinken 12. Aug 2009

http://de.wikipedia.org/wiki/Extensible_Firmware_Interface http://de.wikipedia.org/wiki...

Tendmacher 12. Aug 2009

:

w800.00 12. Aug 2009

Erstmal müssen wir im Markt präsent sein. Also raus damit!


Folgen Sie uns
       


Vayyar Smart Home - Hands on

Vayyar hat auf der Ifa 2018 Vayyar Home vorgestellt. Die Box kann in einem Raum eine gestürzte Person erkennen und Hilfe rufen.

Vayyar Smart Home - Hands on Video aufrufen
Logitechs MX Vertical im Test: So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein
Logitechs MX Vertical im Test
So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein

Logitech hat mit der MX Vertical erstmals eine vertikale Maus im Sortiment. Damit werden Nutzer angesprochen, die gesundheitliche Probleme bei der Mausnutzung haben - Schmerzen sollen verringert werden. Das Logitech-Modell muss sich an der deutlich günstigeren Alternative von Anker messen lassen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Logitech MX Vertical Ergonomisch geformte Maus soll Handgelenke schonen
  2. Razer Mamba Elite Razer legt seine Mamba erneut mit mehr RGB auf
  3. Logitech G305 Günstige Wireless-Maus mit langer Laufzeit für Gamer

Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

    •  /