Abo
  • Services:

Sony bestätigt Probleme mit Nvidia-Grafikchips

Kostenlose Reparatur und verlängerte Garantie auf Grafikchips

Rund ein Jahr, nachdem Nvidia Überhitzungsprobleme bei seinen Grafikchips G84 und G86 eingeräumt hat, bestätigt nun auch Sony, dass einige der eigenen Notebooks von den Problemen betroffen sind.

Artikel veröffentlicht am ,

War im Jahr 2008 nur die Rede davon, dass Notebooks von Apple, Dell, HP und Lenovo von den problematischen Nvidia-Grafikchips betroffen sind, reiht sich ein Jahr später auch Sony in die Notebookhersteller ein, die ihren Kunden kostenlose Reparaturen anbieten.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Lange habe es keine Hinweise darauf gegeben, dass auch Vaio-Notebooks von den Problemen betroffen sind, teilt Sony mit. Nach genauer Beobachtung sei man aber zu dem Schluss gekommen, dass auch ein kleiner Teil der eigenen Notebooks unter den zu heiß werdenden Grafikchips leide. Die Fehler zeichnen sich durch gestörte Videos, doppelte Bilder oder einen leeren Bildschirm aus.

Betroffen sind laut Sony Geräte aus den Modellreihen VGN-AR1xx, VGN-AR2xx, VGN-AR3xx, VGN-FZ1xx, VGN-FZ2xx, VGN-FZ3xx, VGN-FZ4xx, VGC-LT1xx und VGC-LT2xx.

Betroffenen Kunden bietet Sony die kostenlose Reparatur der Geräte an und verlängert die Garantie auf die Grafikchips um drei auf vier Jahre. Ersetzt werden die Grafikchips allerdings erst, wenn die Probleme auftreten. Details dazu hat Sony unter esupport.sony.com hinterlegt.

Nvidia hatte bei Bekanntgabe der aktuellen Quartalszahlen darauf verwiesen, dass die Kosten im Zusammenhang mit den defekten Grafikchips höher ausfallen als geplant.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 5,99€
  2. 32,99€ (erscheint am 25.01.)
  3. (-82%) 4,44€
  4. 32,99€ (erscheint am 15.02.)

üfdjn 14. Aug 2009

tja, hab ich mir auch gedacht und mir ein vostro mit 8400 gekauft. paar monate darauf...

Haf 12. Aug 2009

Seit einem Monat (natürlich genau nach Ende der Garantie) hat auch mein R70 von Samsung...


Folgen Sie uns
       


Nuraphone Kopfhörer- Test

Der Nuraphone bietet einen automatischen Hörtest, der den Frequenzgang des Kopfhörers je nach Nutzer unterschiedlich einstellt. Die Klangqualität des ungewöhnlichen Kopfhörers hat Golem.de im Test überzeugt.

Nuraphone Kopfhörer- Test Video aufrufen
Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. Nubia Red Magic Mars im Hands On Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
  2. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  3. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

    •  /