Safari 4.0.3 schließt fünf Sicherheitslücken

Fehler erlauben Angreifern, eigenen Code auszuführen

Apple schließt mit dem Update auf Safari 4.0.3 mehrere zum Teil kritische Sicherheitslücken in seinem Browser, sowohl für MacOS X als auch Windows. Einige davon können Angreifer nutzen, um eigenen Code auszuführen oder Daten auszuspähen.

Artikel veröffentlicht am ,

Ein Heap Buffer Overflow beim Zeichnen langer Strings in CoreGraphics (CVE-2009-2468) erlaubt es, Safari unter Windows XP und Vista mit einer speziell präparieren Website zum Absturz zu bringen und dadurch eigenen Code auszuführen.

Stellenmarkt
  1. Referent Finanzen (m/w/d)
    ADAC SE, München
  2. IT Service Request Manager m/w/d
    Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
Detailsuche

Ähnlich wirkt sich ein Fehler in ImageIO (CVE-2009-2188) aus, der ebenfalls nur Safari unter Windows XP und Vista betrifft. Er tritt bei der Behandlung von EXIF-Daten auf und kann so mit einem speziell präparierten Bild ausgenutzt werden.

Ein Fehler beim Parsen von Fließkommazahlen in Webkit (CVE-2009-2195) gefährdet Safari sowohl unter Windows als auch MacOS X. Auch darüber lässt sich der Browser zum Absturz bringen und dabei Code ausführen. Angreifer müssen Opfer dazu nur auf eine entsprechend präparierte Website locken.

Darüber hinaus lassen sich Webkit Informationen entlocken, wenn ein Nutzer eine präparierte Website besucht und beim Betrachten eines präparierten Plug-in-Dialogs auf "Go" klickt (CVE-2009-2200). Safari kann dann dazu gebracht werden, lokal Dateien aufzurufen und Angreifern Zugriff auf diese Daten zu verschaffen.

Golem Karrierewelt
  1. Entwicklung mit Unity auf der Microsoft HoloLens 2 Plattform: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    10./11.10.2022, Virtuell
  2. IT-Grundschutz-Praktiker mit Zertifikat: Drei-Tage-Workshop
    21.-23.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Alle Versionen betrifft ein Fehler, der es Webseiten erlaubt, sich selbst und andere Webseiten in Safaris Liste von Topsites einzutragen, eine Funktion, die Apple mit Safari 4 eingeführt hat (CVE-2009-2196).

Die Unterstützung internationaler Domains kann missbraucht werden, um ähnlich aussehende Zeichen in URLs unterzubringen (CVE-2009-2199), so dass Nutzer sich auf einer Website wähnen, während sie auf einer anderen surfen. Um dies einzuschränken, aktualisiert Apple Webkits Liste ähnlich aussehender Zeichen.

Informationen zu den mit Safari 4.0.3 beseitigten Sicherheitslücken fasst Apple im Dokument About the security content of Safari 4.0.3 zusammen. Die neue Version des Browsers steht unter apple.com/safari sowie über das Updatesystem von MacOS X oder Safari selbst zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Manipulierte Ausweise  
CCC macht Videoident kaputt

Hinter dem Stopp von Videoident-Verfahren bei den Krankenkassen steckt ein Hack des Chaos Computer Clubs. Der Verein fordert weitere Konsequenzen.

Manipulierte Ausweise: CCC macht Videoident kaputt
Artikel
  1. Sicherheitssysteme: Tesla Model 3 erkennt Kinder-Dummy mehrfach nicht
    Sicherheitssysteme
    Tesla Model 3 erkennt Kinder-Dummy mehrfach nicht

    Tesla scheint keine Kinder auf der Fahrbahn zu erkennen. Dreimal wurde ein Dummy überfahren.

  2. Peripheriegeräte: Mechanische Tastatur hat integrierten 12,6-Zoll-Touchscreen
    Peripheriegeräte
    Mechanische Tastatur hat integrierten 12,6-Zoll-Touchscreen

    Die Ficihp K2 kann über USB-C als Tastatur und zusätzlicher Bildschirm genutzt werden - mit mechanischen Schaltern und USB-Hub.

  3. Datenschutz bei Whatsapp etc.: Was bei Messengerdiensten zu beachten ist
    Datenschutz bei Whatsapp etc.
    Was bei Messengerdiensten zu beachten ist

    Datenschutz für Sysadmins In einer zehnteiligen Serie behandelt Golem.de die wichtigsten Themen, die Sysadmins beim Datenschutz beachten müssen. Teil 1: Whatsapp & Co.
    Eine Anleitung von Friedhelm Greis

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Samsung SSD 2TB Heatsink (PS5) 219,99€ • ebay Re-Store bis -50% gg. Neupreis • Grafikkarten zu Tiefpreisen (Gigabyte RTX 3080 12GB 859€) • MSI-Sale: Gaming-Laptops/PCs bis -30% • Sharkoon PC-Gehäuse -53% • Philips Hue -46% • Der beste Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /