Abo
  • Services:

Neue Akkus von Sony laden innerhalb von 30 Minuten

Lithium-Eisen-Phosphat-Akkus können 2.000-mal geladen werden

Eine Weiterentwicklung auf dem Gebiet der Akkutechnik hat Sony vorgestellt. Die neuen Lithium-Eisen-Phosphat-Akkus können innerhalb von 30 Minuten geladen werden und haben selbst nach 2.000 Lade- und Entladevorgängen noch eine Kapazität von 80 Prozent.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Gegensatz zu Lithium-Ionen-Akkus können Lithium-Eisen-Phosphat-Akkus (LFP von lithium ferrum phosphate) nicht mehr thermisch durchgehen. Mit Lithium-Ionen-Akkus hatte Sony wie auch andere Hersteller zuletzt schmerzliche Erfahrungen machen müssen.

Sonys Lithium-Eisen-Phosphat-Akkus
Sonys Lithium-Eisen-Phosphat-Akkus
Stellenmarkt
  1. Süddeutsche Krankenversicherung a.G., Fellbach bei Stuttgart
  2. SCHOTT AG, Mainz

Als Kathodenmaterial wird in Sonys neuem Akku LiFe-PO4 eingesetzt. Die Kapazität des runden, 18 x 65 mm großen Akkus vom Typ 18650 wird mit 1,1 Ah angegeben. Die Nennspannung liegt bei 3,2 V.

Besonders beeindruckend ist neben der hohen Zahl von Ladezyklen und der kaum abnehmenden Ladekapazität der Umstand, dass diese Akkus in 30 Minuten geladen sein sollen - zumindest zu 99 Prozent, wie Sony unterstrich.

Die Energiedichte der gerade einmal 40 Gramm schweren Zelle beziffert Sony mit 95 Wh/kg und die Leistungsdichte mit 1.800 W/kg. Als konstanter Entladestrom werden maximal 20 A angegeben. Zunächst einmal sollen die Akkus in Elektrowerkzeugen eingesetzt werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Overwatch GOTY für 22,29€ und South Park - Der Stab der Wahrheit für 1,99€)
  2. 134,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...
  3. 176,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...
  4. 179€

facepalm 13. Aug 2009

Verbrennungsmotoren haben einen Wirkungsgrad von 20%.

sososo 12. Aug 2009

das interessiert doch niemanden, hauptsache erstmal meckern..

asassin 12. Aug 2009

Ich finde es Schade, dass Golem.de hier einfach eine Pressemitteilung übernimmt, ohne...

MarcH 12. Aug 2009

Denkst du. Apple ersetzt solche Geräte ja scheinbar nur wenn sie eine...

killbit 12. Aug 2009

Kann das nur bestätigen..... Ich bin RC-Hubschrauber Pilot (T-Rex500) , und verwende seit...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Carbon Gen6 - Test

Wir testen das Thinkpad X1 Carbon Gen6, das neue Business-Ultrabook von Lenovo. Erstmals verbaut der chinesische Hersteller ein HDR-Display und einen neuen Docking-Anschluss für die Ultra Docking Station.

Lenovo Thinkpad X1 Carbon Gen6 - Test Video aufrufen
K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
IT-Jobs
Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?

Startups müssen oft kurzfristig viele Stellen besetzen. Wir waren bei dem Berliner Unternehmen Next Big Thing dabei, als es auf einen Schlag Bewerber für fünf Jobs suchte.
Ein Bericht von Juliane Gringer

  1. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees
  2. Bitkom Research Höherer Frauenanteil in der deutschen IT-Branche
  3. Recruiting IT-Experten brauchen harte Fakten

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

    •  /