Abo
  • Services:

Nintendo will Reitcontroller für die Wii patentieren

Aufblasbares Kissen als Sattel

Nintendo hat einen Patentantrag für einen Wii-Controller der besonderen Art gestellt. Mit einem aufblasbaren Kissen soll ein Reitsimulator entstehen.

Artikel veröffentlicht am ,

Noch ist nicht klar, ob es den Reitcontroller für die Wii jemals geben wird - den Patentantrag dafür hat Nintendo zumindest schon einmal gestellt. Das kleine, aufblasbare Kissen wird mit der Wii-Remote bestückt, die Bewegungen durch ihre Sensoren erfassen kann. Der eingesteckte Nunchuk-Controller hingegen simuliert die Zügel. Das Kissen dient als Sattel.

Stellenmarkt
  1. JOB AG Industrial Service GmbH, Erfurt
  2. Universitätsstadt Marburg, Marburg

In dem Patentantrag beschreibt Nintendo mögliche Reittiere in den Spielen. Neben Pferden können dies auch Bullen, Delfine, Wale, Drachen, Einhörner oder andere Tiere beziehungsweise Fabelwesen sein. Da im Kissen keine Feedbackfunktion vorgesehen ist, bleibt dem virtuellen Reiter nur das Wippen und Lenken als Steuerungsfunktion.

Pferdespiele wie "Mein Gestüt - Ein Leben für die Pferde" oder "Mein Pferd & Ich" gibt es in Deutschland zur Genüge. Die meisten richten sich an ein jüngeres Publikum. In der Branche gelten sie als fast sichere Gewinnbringer - die Verkaufszahlen sind ausreichend hoch, um die niedrigen Entwicklungskosten mehr als wieder einzuspielen.

Ein Patentantrag ist keine Gewähr dafür, dass Nintendo den Controller jemals auf den Markt bringt - aber die Möglichkeit wird dadurch recht hoch.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. UHD-Fernseher von Samsung, Kameraobjektive, Büro- und Gamingstühle, Produkte von TP...
  2. (u. a. MSI X370 Gaming Plus + AMD Ryzen 5 1600 für 199€ statt ca. 230€ im Vergleich und Cooler...
  3. 159€ (Vergleichspreis 189,90€)
  4. 66,99€ (Vergleichspreis 83,98€) - Aktuell günstigste 500-GB-SSD!

HierKönnteIhreW... 13. Aug 2009

Ich glaub ich hätte da keinen Spass drann, ich finde sowas wie das Rody oder n...

Exordium 13. Aug 2009

Aufblasbare Puppen sind als "Reitsimulationscontroller" doch viel besser geeignet und...

hmmmmmm 12. Aug 2009

das ding hat doch force feedback... die wiimote liegt drinne und die vibriert ja ;)

derKlaus 12. Aug 2009

würde ich nicht so sehen. Aber egal. Mich nervt was ganz anderes: Wenns nach Big N geht...

blablub 12. Aug 2009

Welcher Missbrauch denn? Wenn ein Erwachsener das dafür nutzt ist es kein Missbrauch. Und...


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia XZ3 - Hands on (Ifa 2018)

Das neue Xperia XZ3 von Sony kommt mit Oberklasse-Hardware und interessanten Funktionen, die dem Nutzer den Alltag erleichtern können. Außerdem hat das Gerät einen OLED-Bildschirm, eine Premiere bei einem Smartphone von Sony.

Sony Xperia XZ3 - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


      •  /