Abo
  • IT-Karriere:

Xbox 360 jetzt mit Games on Demand und weiteren Neuigkeiten

Neben neuen Funktionen auch Verbesserungen bei der Geschwindigkeit

Das "Sommer-Update" ist da: Auf den ersten Blick hat sich beim Dashboard der Xbox 360 wenig geändert, auf den zweiten finden Spieler dann aber Games on Demand, Verbesserungen im Detail und teilweise deutliche Geschwindigkeitsvorteile.

Artikel veröffentlicht am ,

Wer sich mit seiner Xbox 360 ins Internet klinkt, kann ab sofort die neue Version der Nutzeroberfläche für die Konsole runterladen. Das bereits länger angekündigte Update hat neben Detailverbesserungen und Optimierungen bei der Geschwindigkeit - insbesondere im Marktplatz - auch die neuen Games on Demand im Gepäck. Das sind ältere Spitzenspiele für Xbox 360, die als Download im Angebot sind. Unter den 19 Titeln befinden sich Bestseller wie Mass Effect, Bioshock und Assassin's Creed.

 

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Bielefeld
  2. BWI GmbH, Berlin, München, Meckenheim, Bonn

Ein Teil der Programme kostet knapp 20 Euro, der andere rund 30 Euro - was teils deutlich mehr ist als das, was die Spiele als preisreduzierte Schnäppchen im Einzelhandel kosten. Die Spiele können mit MS-Punkten oder centgenau mit Kreditkarte bezahlt werden. Sie bleiben auch dann mit dem Account verbunden, wenn der Spieler sie etwa wegen Platzmangel von der Festplatte löscht.

Außerdem gibt es jetzt - kostenpflichtige - Kleidungsstücke für den Avatar, etwa Piratenklamotten aus Monkey Island. Weitere Änderungen: Es ist jetzt möglich, die Freundesliste nach verschiedenen Kategorien zu sortieren, Inhalte im Marktplatz lassen sich mit bis zu fünf Sternen bewerten, und Spieler haben mehr Freiheit bei den Einstellungen, mit denen sie ihre Xbox 360 an den Fernseher anschließen.

Später im Jahr will Microsoft ein Update für die Xbox 360 veröffentlichen, das dem Dashboard Schnittstellen zu Facebook, Twitter, Zune und Last.fm hinzufügt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Aorus Pro für 219,90€, Aorus Pro WiFi für 229,90€, Aorus Elite für 189,90€)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)

Didrik Pining 14. Aug 2009

Von wegen Homebrew, da geht's doch nur um das Raubpiratereien von den guten Xbox-Spielen...

spanther 14. Aug 2009

Ja natürlich O.o *Mit Kopf gegen Wand klatsch*... Eine Dienstleistung (Haare schneiden...

the_spacewürm 13. Aug 2009

Zum Glück zwingt uns ja keiner das zu kaufen und wir können auch genauso die günstigere...

Müllmann 12. Aug 2009

Naja, fand die Antwort auf eine Aussage wie "was juckt mich der cell" in diesem...

Garb 12. Aug 2009

Du hast bestimmt BWl studiert!? Nachtwächter!


Folgen Sie uns
       


Nokia 2720 Flip - Hands on

Mit dem Nokia 2720 Flip hat HMD Global ein neues Klapphandy vorgestellt. Dank dem Betriebssystem KaiOS lassen sich auch Apps wie Google Maps oder Whatsapp verwenden.

Nokia 2720 Flip - Hands on Video aufrufen
Jira, Trello, Asana, Zendesk: Welches Teamarbeitstool taugt wofür?
Jira, Trello, Asana, Zendesk
Welches Teamarbeitstool taugt wofür?

Die gute Organisation eines Teams ist das A und O in der Projektplanung. Tools wie Jira, Trello, Asana und Zendesk versuchen, das Werkzeug der Wahl zu sein. Wir machen den Vergleich und zeigen, wo ihre Stärken und Schwächen liegen und wie sie Firmen helfen, die DSGVO-Konformität zu wahren.
Von Sascha Lewandowski

  1. Anzeige Wie ALDI SÜD seine IT personell neu aufstellt
  2. Projektmanagement An der falschen Stelle automatisiert

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

    •  /