Abo
  • Services:

Nokia benennt Qt Software um

Name soll stärker mit Nokia verbunden sein

Qt Software heißt ab sofort Qt Development Frameworks. Mit dem Namenwechsel und einer neuen Domain sollen Entwickler für mobile Geräte besser angesprochen werden.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Anfang 2008 hat Nokia mit Trolltech den Anbieter des Qt-Frameworks gekauft. Im Herbst desselben Jahres wurde aus Trolltech dann Qt Software. Nun hat Nokia den Namen seines Tochterunternehmens erneut geändert: Aus Qt Software wird Qt Development Frameworks. Die Webseite ist ab sofort unter qt.nokia.com zu erreichen.

Entwickler für mobile Geräte sollen Qt verstärkt einsetzen, daher soll die Verbindung zwischen Qt und Nokia gestärkt werden, so Nokia. Qt für S60 sowie der Qt-Einsatz bei Maemo seien Beispiele dafür, warum Qt in Zukunft auch für Mobilgeräte interessanter werde. Den Namen Qt Development Frameworks habe Nokia gewählt, da das Ziel sei, Entwicklern in Form von Qt das beste Framework für ihre Arbeit zu bieten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. 1.099€
  3. beim Kauf ausgewählter Z370-Boards mit Intel Optane Speicher + Intel SSD

Nolan ra Sinjaria 13. Aug 2009

hmmm doch: "Nokia, the Nokia logo, Qt, and the Qt logo are trademarks of Nokia...

huahuahua 12. Aug 2009

Klar, das bringt's: Qt Software heißt ab sofort Qt Development Frameworks! Ja, da reißt's...

gpl-profi 12. Aug 2009

glaub es ging dabei nicht um den namen sondern um die neue domain: qt.nokia.com anstatt...

Bouncy 12. Aug 2009

woher soll man denn auch wissen, wie marketingmenschen es gerne ausgesprochen hätten...

Enyaw 12. Aug 2009

ich glaube du hast keinen Plan was Qt überhaupt ist...


Folgen Sie uns
       


Sonnet eGFX Box 650W - Test

Die eGFX Box von Sonnet hat 650 Watt und ist ein externes Grafikkarten-Gehäuse. Sie funktioniert mit AMDs Radeon RX Vega 64 und wird per Thunderbolt 3 an ein Notebook angeschlossen. Der Lüfter und das Netzteil sind vergleichsweise leise, der Preis fällt mit 450 Euro recht hoch aus.

Sonnet eGFX Box 650W - Test Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
    3D-Druck on Demand
    Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

    Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
    Ein Praxistest von Achim Sawall


      K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
      K-Byte
      Byton fährt ein irres Tempo

      Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
      Ein Bericht von Dirk Kunde

      1. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse
      2. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
      3. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor

        •  /