Abo
  • Services:

Radikaler Bruch bei C&C 4: Erfahrung sammeln statt Tiberium

Auch in Sachen Handlung und Filme will Command & Conquer 4 etwas andere Akzente setzen als die Vorgänger. Die legendären Zwischensequenzen etwa sollen deutlich mehr nach Spielfilm aussehen - es soll also weniger Figuren geben, die in die Kamera zum Spieler sprechen, und mehr Szenen im klassischen Sinne. Die Atmosphäre soll düsterer sein als früher, was zur Handlung passt: Die dreht sich erneut um das mysteriöse Tiberium, das sich immer weiter auf der Erde ausbreitet. Die alten Feinde NOD und GDI schließen auf Initiative von Kane eine brüchige Allianz, auch die "Forgotten"-Mutanten und die außerirdischen Scrin spielen eine größere Rolle. Nach den beiden Kampagnen - wie gehabt eine mit NOD- und eine mit GDI-Einheiten - sollen dann alle Rätsel um Kane und um das Tiberium gelöst sein. Die Saga soll dann abgeschlossen sein, so Vessella - aber wenn EA auch ein C&C 5 produzieren möchte, dann würde den Entwicklern da schon etwas einfallen. Außerdem gibt es ja noch die C&C-Ableger Alarmstufe Rot und Generäle.

Stellenmarkt
  1. MSA Technologies and Enterprise Services GmbH, Berlin
  2. Friedhelm LOH Group, Herborn

"Wir haben auch ein klassenbasiertes System. Wir haben Offensiv, Defensiv und Support, die sich alle anders spielen", hat Vessella auf eine weitere Neuigkeit hingewiesen. Beim Start des Einsatzes kann der Spieler wählen, ob er als offensiver Echtzeitgeneral mit schwer gepanzerten und kampfstarken Einheiten antritt, ober als defensiver Feldherr dicke Schutzwälle und Verteidigungsanlagen bauen möchte, oder ob er in der Supportvariante unter anderem besonders gut heilen kann.

Eine weitere Neuigkeit: Der Spieler kann zwar weiterhin Einsätze verlieren, aber wenn sein Hauptquartier zerstört ist, dann wird das einfach neu auf der Map wiederbelebt. Wie das im Zusammenhang mit den drei Klassen genau funktioniert, steht noch nicht fest. Eigentlich würden die Entwickler dem Spieler gerne die Möglichkeit geben, nach jedem dieser Respawns seine Klasse neu zu wählen. Das hat laut Vessella in Testmatches allerdings einige Probleme verursacht, weil Spieler beispielsweise erst alle Offensiveinheiten gebaut haben, sich dann absichtlich zerstören ließen und im Defensivmodus besonders dicke Verteidigungsstellungen hochgezogen haben und so über die Vorteile von zwei Klassen verfügten.

 Radikaler Bruch bei C&C 4: Erfahrung sammeln statt TiberiumRadikaler Bruch bei C&C 4: Erfahrung sammeln statt Tiberium 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 93,85€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Madden NFL 18 und Mass Effect: Andromeda PS4/XBO für je 15€, Gran Turismo Sport für...
  3. (u. a. Resident Evil 7 biohazard für 14,99€, Dungeons 3 für 13,99€, Tom Clancy's Ghost Recon...
  4. (u. a. PSN Card 50 Euro für 43,99€)

47110815 13. Nov 2009

richtig. solange die deppen von ea son misst verzapfen muss man sie eben links liegen...

spanther 08. Sep 2009

Im Zusammenspiel des Textes kannst du es als "beeinflussen" verstehen :) Also wenn du...

GUEST 12. Aug 2009

Ich liebe dieses Game, hab orginal CD und lüfft in dosvox aufm mac :)

spanther 12. Aug 2009

Was er damit meinte war, das viele heutige Shooter kaum Story bieten und somit nur...

ichichich 12. Aug 2009

durch diese Neuerungen vergraulen sie alle RTS-Profis, sodass auf den server nur noch...


Folgen Sie uns
       


Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live

Nach der EU-Kommission und den Mitgliedstaaten sprach sich am Mittwoch in Brüssel auch der Rechtsausschuss des Europaparlaments für ein Recht aus, das die digitale Nutzung von Pressepublikation durch Informationsdienste zustimmungspflichtig macht. Ein Uploadfilter, der das Hochladen urheberrechtlich geschützter Inhalte verhindern soll, wurde ebenfalls auf den Weg gebracht. Doch was bedeutet diese Entscheidung am Ende für den Nutzer? Und wer verfolgt eigentlich welche Interessen in der Debatte?

Leistungsschutzrecht und Uploadfilter - Golem.de Live Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
Hacker
Was ist eigentlich ein Exploit?

In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
Von Hauke Gierow

  1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
  2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
  3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
Mars
Die Staubstürme des roten Planeten

Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
  2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

    •  /