Abo
  • Services:

Wasserdichte flexible Schutzhülle fürs iPhone

Touchscreen und Kamera funktionieren weiter

Das iPhone ist nicht so leicht vor Sand und Wasser zu schützen wie ein Mobiltelefon mit Tastatur - zumindest wenn es weiter benutzt werden soll. Sanwa hat nun eine Hülle vorgestellt, die die Benutzung des Touchscreens zulässt. Auch das Fotografieren, Filmen und Musikhören soll weiter möglich sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Schutzhülle für die Modelle iPhone 3G und 3Gs sieht ähnlich wie eine Kameratüte aus, mit der Kompaktkameras vor Sand, Staub und Wasser geschützt werden können. Das iPhone wird darin verstaut. Dank herausgeführtem Kopfhörerausgang kann es weiterhin zum Musikhören verwendet werden.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Eine durchsichtige Folie an der Vorderseite soll die Bedienung des Touchscreens erlauben. Auch für die Kameraöffnung hat der Hersteller der Schutztüte ein Guckloch reserviert. So soll Fotografieren und Filmen weiterhin möglich sein.

Mit Schutzhülle wird das iPhone 143 x 100 mm groß - nichts mehr für die Hosentasche. Dafür wurde eine Gürtelschlaufe sowie ein Umhängeband in die Hülle integriert.

Bisher wird die Schutzhülle nur in Japan online angeboten. Sie kostet umgerechnet rund 23 Euro (3.280 Yen).



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

lovegadgets 14. Aug 2012

Hey Leute, hab mir kürzlich so eine wasserdichte iPhone Hülle zugelegt. Hatte am Anfang...

ap (Golem.de) 02. Sep 2009

Es handelt sich bei diesem Artikel um einen redaktionellen Beitrag. Bitte den Unterschied...

samy123 02. Sep 2009

Quatsch. Absoluter Nonsens. Das stimmt höchstens, für das absolut empfindlich Blödphone...

redwolf 11. Aug 2009

Endlich mal ne alternative zu der Otterbox http://www.otterbox.com/waterproof-cases/

PeterPanne 11. Aug 2009

wirklich eine coole sache im alpamare :)


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Sub im Test

Mit dem Echo Sub lassen sich Echo-Lautsprecher mit Tiefbass nachrüsten. Die Echo-Lautsprecher sind allerdings im Mittenbereich vergleichsweise schwach, so dass das Klangbild entsprechend leidet. Sobald zwei Echo-Lautsprecher miteinander verbunden sind, gibt es enorm viele Probleme: Die Echo-Geräte reagieren langsamer, es gibt Zeitverzögerungen der einzelnen Lautsprecher und das Spulen in Musik ist nicht mehr möglich. Wie dokumentieren die Probleme im Video.

Amazons Echo Sub im Test Video aufrufen
Padrone angesehen: Eine Mausalternative, die funktioniert
Padrone angesehen
Eine Mausalternative, die funktioniert

CES 2019 Ein Ring soll die Computermaus ersetzen: Am Zeigefinger getragen macht Padrone jede Oberfläche zum Touchpad. Der Prototyp fühlt sich bei der Bedienung überraschend gut an.
Von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  2. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  3. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show

    •  /