Abo
  • IT-Karriere:

Wasserdichte flexible Schutzhülle fürs iPhone

Touchscreen und Kamera funktionieren weiter

Das iPhone ist nicht so leicht vor Sand und Wasser zu schützen wie ein Mobiltelefon mit Tastatur - zumindest wenn es weiter benutzt werden soll. Sanwa hat nun eine Hülle vorgestellt, die die Benutzung des Touchscreens zulässt. Auch das Fotografieren, Filmen und Musikhören soll weiter möglich sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Schutzhülle für die Modelle iPhone 3G und 3Gs sieht ähnlich wie eine Kameratüte aus, mit der Kompaktkameras vor Sand, Staub und Wasser geschützt werden können. Das iPhone wird darin verstaut. Dank herausgeführtem Kopfhörerausgang kann es weiterhin zum Musikhören verwendet werden.

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr

Eine durchsichtige Folie an der Vorderseite soll die Bedienung des Touchscreens erlauben. Auch für die Kameraöffnung hat der Hersteller der Schutztüte ein Guckloch reserviert. So soll Fotografieren und Filmen weiterhin möglich sein.

Mit Schutzhülle wird das iPhone 143 x 100 mm groß - nichts mehr für die Hosentasche. Dafür wurde eine Gürtelschlaufe sowie ein Umhängeband in die Hülle integriert.

Bisher wird die Schutzhülle nur in Japan online angeboten. Sie kostet umgerechnet rund 23 Euro (3.280 Yen).



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 44,99€
  2. 21,95€
  3. 5,95€

lovegadgets 14. Aug 2012

Hey Leute, hab mir kürzlich so eine wasserdichte iPhone Hülle zugelegt. Hatte am Anfang...

ap (Golem.de) 02. Sep 2009

Es handelt sich bei diesem Artikel um einen redaktionellen Beitrag. Bitte den Unterschied...

samy123 02. Sep 2009

Quatsch. Absoluter Nonsens. Das stimmt höchstens, für das absolut empfindlich Blödphone...

redwolf 11. Aug 2009

Endlich mal ne alternative zu der Otterbox http://www.otterbox.com/waterproof-cases/

PeterPanne 11. Aug 2009

wirklich eine coole sache im alpamare :)


Folgen Sie uns
       


Ikea-Symfonisk-Lautsprecher im Test

Wir haben Ikeas erste beiden Symfonisk-Lautsprecher getestet. Sie sind vollständig Sonos-kompatibel und können mit anderen Sonos-Lautsprechern verbunden werden. Klanglich liefern sie gute Ergebnisse und das zu einem niedrigeren Preis als die Modelle von Sonos direkt.

Ikea-Symfonisk-Lautsprecher im Test Video aufrufen
IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  2. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  3. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt

Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  2. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  3. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

    •  /