Abo
  • Services:

Wii Vitality Sensor: Nintendo plant einschläferndes Spiel

Erstes Vitality-Spiel soll Ruhe und Entspannung statt mehr Adrenalin bringen

Nur keine Hektik: Anstelle von noch mehr Adrenalin will Nintendo im ersten Spiel für den Wii Vitality Sensor auf Entspannung und Erholung setzen - so Konzernchef Satoru Iwata im Gespräch mit Analysten.

Artikel veröffentlicht am ,

Wii Vitality Sensor
Wii Vitality Sensor
"Ich bin sicher, Sie wissen wie es ist, wenn man nicht zu Bett gehen kann, selbst wenn man nach einem harten Tag in der Arbeit und einem späten Feierabend erst spät müde nach Hause kommt ...", hat sich Nintendo-Chef Satoru Iwata Ende Juli 2009 im Gespräch mit Analysten über den Wii Vitaltiy Sensor geäußert. "Wie wäre es, wenn Sie gezeigt bekämen, wie Sie entspannen oder den Zustand ihres Herzschlags überprüfen können, indem sie ganz einfach ihren Finger einmal am Tag in unser Gerät stecken?" Iwata kündigte an, dass sein Unternehmen sich beim ersten, für 2010 geplanten Spiel für das während der E3 vorgestellte Gerät auf Entspannung und Erholung konzentrieren werde.

 

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, verschiedene Standorte
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen bei München

Der Vitality Sensor ist ein Pulsmessgerät, das auf einen Finger gesteckt und an die Wii angeschlossen wird. Es misst kontinuierlich die Pulsrate und kann auch Daten darüber erheben, wie gesund und stark der Herzmuskel schlägt und wie schnell sich der Spieler beispielsweise nach beschleunigtem Puls bei Aufregung wieder erholt.

Nach Angaben des Nintendo-Chefs soll der Vitality Sensor aber auch in typischen, also möglichst spannenden Spielen zum Einsatz kommen - indem er etwa feststellt, wie viel Angst ein Horrorspiel auslöst. Wenn der Spieler zu entspannt ist, könnte das Programm ihm noch ein paar Untote entgegenschicken.

Nintendo führe laut Iwata derzeit interne Tests mit Mitarbeitern durch, die schon einige interessante Ergebnisse gebracht hätten: So verbessert sich der Herzschlag bei einigen der Probanden, wenn das Wochenende näherrückt. Derlei Daten will Iwata mit der Wii langfristig auswerten. Der Nutzer sieht dann beispielsweise anhand von Kurven, wie er gesundheitlich dasteht - ähnlich wie heutzutage auf vielen digitalen Waagen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 9,99€ (mtl., monatlich kündbar)
  2. 229,99€
  3. ab 19,99€
  4. (u. a. Death Wish, The Revenant, Greatest Showman)

OxKing 11. Aug 2009

Eben, da wäre irgendwas fürs Handgelenk wohl deutlich besser gewesen. Wie sollte ich so...

sohoho 11. Aug 2009

Es gibt keine Screenshots. Aber diese Information hast Du anscheinend durch interpolation...

dsfsdsdf 11. Aug 2009

und entfernt sie ganz :)

gfdgdy 11. Aug 2009

Wieso, dieses Englisch zu verstehen das mehr nach Japanisch tönt fand ich schon seher...

Ernie 11. Aug 2009

Gibt es schon, für den DS... http://www.everyjoe.com/articles/bayer-didget-meter-ds...


Folgen Sie uns
       


Schneller 3D-Drucker vom Fraunhofer IWU - Bericht

Ein 3D-Drucker für die Industrie: Das Fraunhofer IWU stellte auf der Hannover Messe 2019 einen 3D-Drucker vor, der deutlich schneller ist als herkömmliche Geräte dieser Art.

Schneller 3D-Drucker vom Fraunhofer IWU - Bericht Video aufrufen
P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. 5G-Ausbau Sicherheitskriterien führen nicht zu Ausschluss von Huawei
  2. Kritik an Eckpunkten Bitkom warnt vor deutschem Alleingang bei 5G-Sicherheit
  3. 5G-Ausbau USA lenken bei Huawei-Aufträgen angeblich ein

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

    •  /