Abo
  • Services:
Anzeige

Kostenloses WLAN in Berlin droht zu scheitern

Streit um technische Störeinflüsse

Die Berliner Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Verkehr blockiert die Errichtung einer kostenlosen WLAN-Versorgung für die Hauptstadt. Sie befürchtet Störeinflüsse auf Ampelanlagen, obwohl ein Pilotversuch keine Beeinträchtigungen feststellen konnte. Die Verwaltung befürchtet durch die WLAN-Antennen zudem eine Störung des Stadtbilds.

Seit mittlerweile fast drei Jahren will die Berliner Politik ein kostenloses WLAN-Netz in der Hauptstadt errichten. Dazu soll sowohl die City West rund um den Kurfürstendamm als auch die City Ost rund um Unter den Linden mit jeweils einem WLAN-Netz versorgt werden, das kostenlos nutzbar sein soll. Dazu sollten WLAN-Router an Ampeln und Straßenlaternen installiert werden.

Anzeige

Diesem Vorhaben steht die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Verkehr kritisch gegenüber. Sie befürchtet durch die Routerantennen an Straßenlaternen eine Störung des Stadtbilds, wie die Berliner Morgenpost berichtet. Zudem müsse für den Betrieb der WLAN-Router eine separate Stromleitung installiert werden, was aus Sicherheitsgründen ausgeschlossen sei. Darüber hinaus befürchten die Stadtplaner durch die WLAN-Router technische Störungen an den Ampelanlagen.

Eigentlich sollte die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Verkehr rund 5.000 Standorte für die Installation der WLAN-Router benennen. Dies sei der Verwaltung aber nicht zuzumuten, heißt es in dem Zeitungsbericht. Daher müsse bei jedem der etwa 5.000 Standorte im Einzelfall entschieden werden, ob ein WLAN-Router installiert werden kann.

Das Stuttgarter Unternehmen Airdata ist für die Installation der WLAN-Router verantwortlich und kritisiert, dass solch ein Netz nicht geplant werden könne, wenn für rund 5.000 Standorte einzeln Genehmigungen eingeholt werden müssten. In einem Pilotversuch liefen WLAN-Router an zwei Berliner Ampelanlagen über einen Zeitraum von zwei Wochen. Nuon hatte Airdata als Betreiber der Ampelanlagen mitgeteilt, dass keine technischen Störungen vorgekommen seien.

Die Berliner Morgenpost hatte die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Verkehr über die Ergebnisse informiert. Dennoch blieb die Verwaltung bei ihren Einwänden, ohne diese jedoch zu begründen.


eye home zur Startseite
Kampf Katze 18. Aug 2009

Nicht nur Satschüsseln passen ins Gesamtbild ohne zu stören, scheinbar auch...

exil Berliner 12. Aug 2009

also so hässlich ist die stadt auch nicht. Und so eine Geile Stadt wie Berlin gibt es in...

RoDD 10. Aug 2009

...klar die W-LAN Antennen stören das Stadtbild mit den wunderschönen Betonklötzen aus...

Cyberknights 10. Aug 2009

wenn es kostenfrei ist ist es ein ein dorn im auge der wirtschaft sprich seid so doof und...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch SoftTec GmbH, Hildesheim
  2. Bosch Healthcare Solutions GmbH, Waiblingen
  3. Bertrandt Services GmbH, Hannover
  4. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,29€
  2. (-80%) 3,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Flightsim Labs

    Flugsimulator-Addon klaut bei illegalen Kopien Passwörter

  2. Entdeckertour angespielt

    Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte

  3. Abwehr

    Qualcomm erhöht Gebot für NXP um 5 Milliarden US-Dollar

  4. Rockpro64

    Bastelplatine kommt mit USB-C, PCIe und Sechskernprozessor

  5. Jameda

    Ärztin setzt Löschung aus Bewertungsportal durch

  6. Autonomes Fahren

    Forscher täuschen Straßenschilderkennung mit KFC-Schild

  7. Fernsehstreaming

    Magine TV zeigt RTL-Sender in HD-Auflösung

  8. TV

    SD-Abschaltung bei Satellitenfernsehen steht jetzt fest

  9. PM1643

    Samsung liefert SSD mit 31 TByte aus

  10. Spielebranche

    Innogames wächst weiter stark mit Free-to-Play



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Raven Ridge AMD verschickt CPUs für UEFI-Update
  2. Krypto-Mining AMDs Threadripper schürft effizient Monero
  3. AMD Zen+ und Zen 2 sind gegen Spectre gehärtet

Razer Kiyo und Seiren X im Test: Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
Razer Kiyo und Seiren X im Test
Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  1. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  2. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet
  3. Razer Akku- und kabellose Spielemaus Mamba Hyperflux vorgestellt

Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

  1. Re: Bastelplatine?

    Niaxa | 22:46

  2. Re: Alternative zu Straßenschilder

    thorben | 22:46

  3. Re: km/h

    masel99 | 22:33

  4. Illegal

    /mecki78 | 22:28

  5. Re: Das wurde nicht an autonomen Autos getestet

    masel99 | 22:23


  1. 17:41

  2. 17:09

  3. 16:32

  4. 15:52

  5. 15:14

  6. 14:13

  7. 13:55

  8. 13:12


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel