Abo
  • IT-Karriere:

Offenes Sicherheitsloch in Opera und im Internet Explorer

Fehler in Firefox, Chrome und Safari bereits korrigiert

Ein Mitte Juni 2009 bekanntgewordenes Sicherheitsloch steckt in allen gängigen Browsern. Opera und der Internet Explorer weisen das Sicherheitsleck weiterhin auf.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit dem Update auf Firefox 3.0.11 wurde ein Fehler in den SSL-Funktionen des Browsers bekannt. Das Sicherheitsloch macht sich nur bemerkbar, wenn Proxy-Einstellungen aktiviert sind. Mittlerweile wurde dieser Fehler auch in Chrome und Safari 3.x bereinigt. Nach aktualisierten Angaben von Security Focus war Safari 4 von dem Fehler nicht betroffen.

Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Standorte
  2. ruhlamat GmbH, Marksuhl

In Opera und im Internet Explorer wurde der Fehler bisher nicht korrigiert. Wann die Hersteller Aktualisierungen ihrer Software veröffentlichen, ist nicht bekannt.

Nachtrag vom 10. August 2009, 12:16 Uhr:

In Opera ab der Version 9.5 macht sich das Sicherheitsloch nicht mehr bemerkbar, nur ältere Versionen von Opera sind betroffen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 274,00€
  2. 239,00€
  3. ab 369€ + Versand

extra 16. Aug 2009

Du kannst das Problem aber auch manuell beseitigen, in dem du in den Einstellungen unter...

juhuu 11. Aug 2009

Gurkenverein hier ~~

DexterF 10. Aug 2009

"Offene Lücke in IE" Bähm. Was interessieren mich antike Browser.

niewiederwindows 10. Aug 2009

Nur schmeckt beim Käse auch das Drumherum ;-)

McNorton 10. Aug 2009

Kein Grund zur Panik! Es handelt sich dabei nur um das sogenannte Sommerloch!


Folgen Sie uns
       


Asus Zenfone 6 - Test

Das Zenfone 6 fällt durch seine Klappkamera auf, hat aber auch abseits dieses Gimmicks eine Menge zu bieten, wie unser Test zeigt.

Asus Zenfone 6 - Test Video aufrufen
Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

Forschung: Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen
Forschung
Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen

Zwei dünne Schichten auf einer Silizium-Solarzelle könnten ihre Effizienz erhöhen. Grünes und blaues Licht kann darin gleich zwei Elektronen statt nur eines freisetzen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. ISS Tierbeobachtungssystem Icarus startet
  2. Sun To Liquid Solaranlage erzeugt Kerosin aus Sonnenlicht, Wasser und CO2
  3. Shell Ocean Discovery X Prize X-Prize für unbemannte Systeme zur Meereskartierung vergeben

    •  /