Abo
  • Services:

Bilder einer neuen Micro-Four-Thirds-Kamera aufgetaucht

Panasonic GF1 soll Konkurrenz zu Olympus PEN werden

Panasonic könnte in den nächsten Wochen eine weitere Micro-Four-Thirds-Kamera vorstellen. Die als Panasonic GF1 bezeichnete Kamera wurde aber bisher nicht offiziell angekündigt.

Artikel veröffentlicht am ,

Informationen zu einer Micro-Four-Thirds-Kamera namens Panasonic GF1 tauchten bislang nur in Form von Screenshots auf. Die darin mit Fotos aufgeführte Kamera ist mit der Olympus E-P1 vergleichbar. Sie sieht aus wie eine Kompaktkamera und ist mit Wechselobjektiven ausgestattet. Die Fotograf kann die Optik wie bei einer Spiegelreflexkamera austauschen.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. NHS Consulting GmbH, Düsseldorf

Die Fotos wurden im Xitek-Forum veröffentlicht. Die neue Panasonic-Kamera soll wie die Olympus E-P1 Fotos mit einer Auflösung von 12,3 Megapixeln aufnehmen. Die Panasonic GF1 hat den Bildern nach jedoch einen Vorteil gegenüber der Olympus-Kamera: Sie besitzt ein eingebautes Blitzlicht, das aus dem Kameragehäuse hervorschnellt, wenn die Beleuchtung nicht ausreicht. Bei der EP-1 fehlt dieses Ausstattungsmerkmal.

Auch die neue Kamera, so sie denn Realität ist, kann Videos aufnehmen. Auf der Rückseite sitzt ein ungefähr 3 Zoll großes Display. Ein weiterer Sucher fehlt sowohl der GF1 als auch der Olympus E-P1. Zumindest Olympus bietet einen optischen Aufstecksucher für seine Kamera als Zubehör an.

Panasonics aktuelle Micro-Four-Third-Kameras Lumix DMC-G1 und Lumix DMC-GH1 sind vom Gehäuse her eher wie klassische Spiegelreflexkameras aufgebaut und recht groß. Mit der GF1 könnte Panasonic seine Produktpalette nach unten hin abrunden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 9,99€

EinZauberwesen 11. Aug 2009

@ThorstenMUC woher hast du das nur gewusst mit der Kerze :) *g* Aber im Ernst, für diese...

Mr Newsletter 11. Aug 2009

tolle sache mit den MicroFourThirds Kameras. Nur leider warte ich nun schon 3 monate bis...

Mr Newsletter 11. Aug 2009

tolle sache mit den MicroFourThirds Kameras. Nur leider warte ich nun schon 3 monate bis...

Somkid 10. Aug 2009

Bei Ricoh gibt es sowas auch. Wenn es da wirklich so einen Sucher dazu gibt...

EinZauberwesen 10. Aug 2009

Wenn sie es geschickt anstellen, dann werden sie die Cam ohne Beschränkung raus bringen...


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key 2 - Hands on

Das Key2 ist das Nachfolgemodell des Keyone. Das Grundprinzip ist gleich. Im unteren Gehäuseteil gibt es eine fest verbaute Hardware-Tastatur. Darüber befindet sich ein Display im 3:2-Format. Das Schreiben auf der Tastatur ist angenehm. Im Juli 2018 kommt das Key2 zum Preis von 650 Euro auf den Markt.

Blackberry Key 2 - Hands on Video aufrufen
Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  2. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben
  3. Verkehr Porsche entwickelt Lufttaxi

Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
Jurassic World Evolution im Test
Das Leben findet einen Weg

Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
  2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
  3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

    •  /