Abo
  • Services:

Final Fantasy 14 geht mit Land, Hand, Krieg und Magie online

Onlinerollenspiel erscheint 2010 für PS3, PC - und möglicherweise für Xbox 360

Klassen oder Berufe sollen im Onlinespiel Final Fantasy 14 weniger wichtig sein als bei anderen MMORPGs - sagt Square-Enix, und verrät gleich noch ein paar weitere Details. Außerdem hat der Publisher eine Handvoll Bilder veröffentlicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Japanische Entwickler verraten eher zu wenig als zu viele Details über unveröffentlichte Titel - aber nach neuen Informationen von Square-Enix wird es bei Final Fantasy 14 keine Klassen im herkömmlichen Sinne geben. Stattdessen soll der Spieler seinen Helden ganz individuell aus den vier Zutaten "Land, Hand, Krieg und Magie" zusammenbasteln können - was wohl heißt, dass man sich wahlweise einen "Krieg"-Krieger mit magischen Zusatzfähigkeiten oder einen reinrassigen Haudrauf bauen kann.

 

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Braunschweig
  2. Enercon GmbH, Aurich

Fest steht bislang immerhin, dass Final Fantasy 14 im Jahr 2010 online gehen soll. Mit dem indirekten Vorgänger FF 11 hat es wenig zu tun - die neue Welt Eorzea erinnert zwar an das alte Vana'diel, ist aber neu. Deutlich mehr Wert wollen die Entwickler künftig auf Soloabenteuer legen. Angeblich können Spieler bei der Annahme von Quests ein Stück weit bestimmen, wie umfangreich die Aufgabe ausfällt und wie hoch das Risiko ist - wobei es bei weniger Heldenmut auch weniger Belohnung gibt.

Das MMORPG erscheint laut Square-Enix für Playstation 3 und Windows-PC, eine Fassung für Xbox 360 ist nicht ganz ausgeschlossen - immerhin erscheint das Solorollenspiel Final Fantasy 13 auch für die Microsoft-Konsole. Wer spielen möchte, wird nach aktuellem Stand eine verpackte Version kaufen und monatliche Mitgliedsgebühren zahlen müssen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

blubbs 06. Sep 2010

auch wenn meine antwort moooonate zu spät kommt ^^ Datum: 10.03.10 - 05:59 würd sagen das...

Ja 22. Okt 2009

Wieso hält sich eigentlich dieses Gerücht so hartnäckig, dass die "anderen" jeden Abend...

Hotohori 11. Aug 2009

So viel wird Sony niemals zahlen können, dass ein MMO exklusiv auf ihrer Konsole bleibt...

Hotohori 11. Aug 2009

Weil die PS3 einfach zu wenig potenzielle Spieler liefert um eine MMO Welt ausreichend...

feierabend 10. Aug 2009

Das tolle an FF7 ist ja, dass man sehr schnell in die Welt versinkt. Dann ist man...


Folgen Sie uns
       


Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht

Coup lädt bis zu 154 Akkus in Berlin an einer automatischen Ladestation für 1.000 Elektroroller auf.

Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht Video aufrufen
iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Fifa 19 und PES 2019 im Test: Knapper Punktsieg für EA Sports
Fifa 19 und PES 2019 im Test
Knapper Punktsieg für EA Sports

Es ist eher eine Glaubens- als eine echte Qualitätsfrage: Fifa 19 oder PES 2019? Golem.de zieht anhand der Versionen für Playstation 4 den Vergleich - und kommt zu einem schwierigen, aber eindeutigen Urteil.
Ein Test von Olaf Bleich und Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Fifa 19 angespielt Präzisionsschüsse, Zweikämpfe und mehr Taktik
  2. EA Sports Fifa 18 bekommt kostenloses WM-Update
  3. Bestseller Fifa 18 schlägt Call of Duty in Europa

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

    •  /