Abo
  • IT-Karriere:

Getty Images mit Niedrigpreisen und Briefmarkenfotos

Bildvermarktung für Web- und Mobilanwendungen

Die US-Bildagentur Getty Images will mit Miniaturgrafiken und niedrigen Preisen Designer fürs Web und mobile Geräte ansprechen. Die Bilder sind nur 280 beziehungsweise 170 Pixel breit.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit dem Produkt "Web & Mobile Image" versucht Getty Images im preiswerten Segment zu punkten, das von Microstock-Agenturen besetzt wurde. Getty Images besitzt mit iStockphoto selbst eine solche Agentur. Das neue Angebot soll nach Angaben von Gettys Kreativchef Andy Saunders iStockphoto aber nicht kannibalisieren.

Getty Images - Preisliste
Getty Images - Preisliste
Stellenmarkt
  1. Rational AG, Landsberg am Lech
  2. GoDaddy, Ismaning

Die 170 und 280 Pixel großen Bilder sind nur für die Onlineverwendung freigegeben. Saunders trat damit Befürchtungen entgegen, dass Getty-Fotografen durch das neue Angebot Einnahmeverluste durch niedrigere Einstiegspreise drohen könnten.

Die neuen Formate kosten zwischen 5 und 25 US-Dollar pro Bild bei lizenzfreier (royalty free) Verwendung. Bei projektbezogener Lizenz reichen die Kosten von 15 bis 35 US-Dollar. Das bisher kleinste Format mit 413 Pixeln wird beibehalten.

Alle Bilder innerhalb der Hauskollektion und der Archive werden als Web & Mobile Image angeboten. Einige Partnerkollektionen jedoch bleiben außen vor.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 149,90€ + Versand
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung

ps 07. Aug 2009

da freuen sich aber die fotografen, wenn sie noch mehr von den agenturen abgezockt werden

Foddo 07. Aug 2009

Es gibt zwei Arten von Bildern: Royalty-Free-Bilder und Rights-Managed-Bilder. Die...


Folgen Sie uns
       


Doom Eternal angespielt

Slayer im Kampf gegen die Höllendämonen: Doom Eternal soll noch in diesem Jahr erscheinen.

Doom Eternal angespielt Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
Autonomes Fahren
Per Fernsteuerung durch die Baustelle

Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Apple kauft Startup Drive.ai
  2. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  3. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos

    •  /