Abo
  • Services:

Strandkamera mit Panoramafunktion

Pentax Optio WS80 darf bis 1,5 m tauchen und in den Sand fallen

Die neue Pentax Optio WS80 ist eine tauchfähige Kompaktkamera, die neben Fotos mit 10 Megapixeln auch Video mit 720p drehen kann. Auch gegen Staub (JIS Class 6) ist die Kamera besonders geschützt.

Artikel veröffentlicht am ,

Von außen fällt es kaum auf, dass die WS80 keine gewöhnliche Kompakte ist - ihr Gehäuse ist mit 22 mm Dicke weder klobig noch mit 125 Gramm besonders schwer. Dennoch kann sie bis auf 1,5 Meter Wassertiefe zum Schnorcheln mitgenommen werden. Aber nur für zwei Stunden, denn dann muss sie erst einmal an Land genommen werden.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Immenstaad am Bodensee
  2. abilex GmbH, Stuttgart

Da das innen liegende 5fach-Objektiv nur einen Kleinbild-Zoombereich von 35 bis 175 mm abdeckt und damit nicht gerade als Weitwinkel bezeichnet werden kann, hat Pentax eine nachgelagerte Weitwinkelfunktion integriert. Die Kamera setzt dabei aus zwei leicht überlappenden Aufnahmen ein neues Foto zusammen. Der daraus entstehende Bildwinkel entspricht einem 21-mm-Kleinbildobjektiv. In der Panoramafunktion können auch gleich drei Bilder zusammengenäht werden.

Der Sensor kann von ISO 64 bis 6.400 arbeiten. Die Gesichtserkennung kann bis zu 32 Personen im Bild ausmachen und passt Belichtung und Fokus darauf an. Auch ein Selbstauslöser mit Lächelerkennung wurde integriert, der eine Aufnahme so lange verzögert, bis ein Lächeln in einem Gesicht zu erkennen ist.

Die Kamerarückseite wird von einem 2,7 großen Display mit einer Auflösung von 230.000 Bildpunkten beherrscht. Im Videobetrieb nimmt die Kamera mit 1.280 x 720 Pixeln und 15 oder 30 Bildern pro Sekunde auf. Als Codec wird Motion-JPEG und als Container AVI eingesetzt.

Bei Maßen von 91,5 x 59,5 x 22 mm und einem Betriebsgewicht von 125 Gramm ist es nicht verwunderlich, dass der Akku recht klein ausfiel. Er kann nur 200 Bilder machen, bis er wieder aufgeladen werden muss.

Die Pentax Optio WS80 soll im September 2009 für rund 260 Euro auf den Markt kommen. Pentax bietet sie in den Farbkombinationen Gelb-Grün, Schwarz-Orange, Weiß-Schwarz und Weiß-Purpur an.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

exw80besitzer 07. Aug 2009

Bei der W80 nicht, zumindest ist die Automatik ziemlich dämlich. Habe einige Fotos...

narf 07. Aug 2009

zweiteres ist dann wohl anzunehmen?

sattlt 07. Aug 2009

Eine "Urlaubskamera" kommt hier genau nach der Urlaubssaison raus. :o)

schwachsinn25 07. Aug 2009

jup, kann man abschalten. auf den bildern ist sogar der schalter dafür zu erkennen...

Sebmaster 07. Aug 2009

Wieso wird bei IT-News für Profis immer die Lichtstärke vergessen? Gerade bei einer...


Folgen Sie uns
       


Monterey Car Week - Bericht

Ist die Zukunft der Sportwagen elektrisch? Wir haben die Monterey Car Week in L.A. besucht.

Monterey Car Week - Bericht Video aufrufen
Logitechs MX Vertical im Test: So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein
Logitechs MX Vertical im Test
So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein

Logitech hat mit der MX Vertical erstmals eine vertikale Maus im Sortiment. Damit werden Nutzer angesprochen, die gesundheitliche Probleme bei der Mausnutzung haben - Schmerzen sollen verringert werden. Das Logitech-Modell muss sich an der deutlich günstigeren Alternative von Anker messen lassen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Logitech MX Vertical Ergonomisch geformte Maus soll Handgelenke schonen
  2. Razer Mamba Elite Razer legt seine Mamba erneut mit mehr RGB auf
  3. Logitech G305 Günstige Wireless-Maus mit langer Laufzeit für Gamer

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  2. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf
  3. Masterplan Digitalisierung Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

    •  /