Abo
  • Services:

Test: Eee PC T91 - ein Tablet-Netbook für den Couchsurfer

Kleines, leichtes und schickes Convertible

Mit dem Eee PC T91 bringt Asus sein erstes Convertible-Netbook auf den Markt. Der berührungsempfindliche Bildschirm kann gedreht werden, womit sich das Netbook in einen kleinen Tablet-PC verwandelt. Im Test zeigten sich die Vorteile des besonderen Bildschirms, aber auch die Nachteile der mangelnden Aufrüstbarkeit.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Eee PC T91 ist das erste Netbook von Asus mit einem drehbaren Display und einem Touchscreen. Das Netbook kann also in einen kleinen Tablet-PC verwandelt werden, ähnlich wie Gigabytes M912. Das kleine Gerät kommt zwar nicht an große Tablets heran, dafür ist das Gerät aber sehr viel günstiger als ein ausgewachsener Tablet-PC. Der Eee PC T91 unterscheidet sich nicht nur durch den kleineren Touchscreen von der Netbook-Masse auf dem Markt. Auch im Inneren des T91 stecken andere Komponenten, die allerdings nicht nur Vorteile, sondern auch Nachteile haben.

 

Der Bildschirm des kompakten Netbooks misst in der Diagonale 9 Zoll und bietet eine Auflösung von 1.024 x 600 Pixeln. Allerdings spiegelt der Bildschirm und die Helligkeit reicht nicht immer aus um Spiegelungen zu überstrahlen. Für Außeneinsätze eignet sich das T91 nicht. Das Gerät ist besonders klein ausgefallen. Die Grundfläche beträgt 239 x 162 mm, mit dem Display ist es 16 mm hoch und bringt 950 Gramm auf die Waage. Damit passt das Netbook auch in sehr kleine Taschen, eine einfache Schutzhülle legt Asus bei.

Das von uns getestete Modell war in Weiß und Schwarz gehalten, es soll aber auch ein komplett schwarzes Modell geben. Die glänzende Oberfläche ist sehr empfindlich für Fingerabdrücke. Schon nach kurzer Zeit ist das T91 damit übersät, besonders beim schwarzen Modell dürfte das stören.


Test: Eee PC T91 - ein Tablet-Netbook für den Couchsurfer 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,99€
  2. 4,99€
  3. (-78%) 8,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)

CaveMan 27. Aug 2009

Da geb ich dir recht... Ein Netbook ist kein Notebook, geschweigedenn Desktop-PC und...

Albi 17. Aug 2009

Meiner einer besitzt einen eee-Pc 1101HA. Dieser hat prinzipiell die selbe Hardware zu...

Lilalaunebär 13. Aug 2009

Das ist eine Fotomontage. Man sieht es an der Reflexion der Buchstaben, die nicht ganz...

tztz 13. Aug 2009

keks ? leider hat die mühle keine akkulaufzeit :) und der aufbau is ... sagen wir ma...

rumbo 13. Aug 2009

Du hast wohl noch nicht mitbekommen, dass die Netbook Generation ausschließlich für...


Folgen Sie uns
       


Playstation Classic im Vergleichstest - Golem retro_ Spezial

Sonys Mini-Konsole Playstation Classic ist knuffig. In unserem Golem-retro_-Spezial beleuchten wir die Spieleauswahl und Hardware im Detail.

Playstation Classic im Vergleichstest - Golem retro_ Spezial Video aufrufen
Key-Reseller: Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys
Key-Reseller
Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys

Computerspiele zum Superpreis - ist das legal? Die Geschäftspraktiken von Key-Resellern wie G2A, Gamesrocket und Kinguin waren jahrelang umstritten, mittlerweile scheint die Zeit der Skandale vorbei zu sein. Doch Entwickler und Publisher sind weiterhin kritisch.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper und Sönke Siemens


    Landwirtschafts-Simulator auf dem C64: Auf zum Pixelernten!
    Landwirtschafts-Simulator auf dem C64
    Auf zum Pixelernten!

    In der Collector's Edition des Landwirtschafts-Simulators 19 ist das Spiel gleich zwei Mal enthalten - einmal für den PC und einmal für den C64. Wir haben die Version für Commodores Heimcomputer auf unserem Redaktions-C64 gespielt, stilecht von der Cartridge geladen.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Giants Software Ländliche Mods auf Playstation und Xbox

    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
    El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

    Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
    Von Michael Wieczorek


        •  /