Abo
  • Services:
Anzeige

Intels Netbook-Convertible Classmate für jeden ab 300 Euro

Bildungscomputer mit Touchscreen taucht im deutschen Handel auf

Waren Intels erste PCs der Serie "Classmate" vor allem für das Projektgeschäft gedacht, so kann den "Classmate-PC Convertible" jetzt auch in Deutschland jeder kaufen. Das Gerät bietet einen einfachen Touchscreen mit 8,9 Zoll Diagonale, übliche Netbook-Leistung und kostet ab 300 Euro.

Der Convertible ist das zweite Gerät aus Intels Classmate-Serie für das Jahr 2009, das erste Modell "Clamshell" kommt im üblichen Netbook-Design daher, ist aber mit dicken Gehäusewänden recht robust. Das gilt auch für den neuen Rechner. Sein Clou: Das Display kann um 180 Grad gedreht und auf die Tastatur geklappt werden, so dass sich das Convertible wie ein Tablet-PC mit Fingern oder Stift bedienen lässt.

Anzeige
 

Das boten bisher nur viel teurere Geräte, den günstigen Preis erreicht Intel aber durch die bekannte Netbook-Hardware: Ein Atom N270 mit 1,6 GHz dient als Prozessor, der Chipsatz 945GSE mit DirectX-9-Grafik steuert 1 GByte DDR2-Speicher. Die Festplatte ist mit 60 GByte sehr klein ausgefallen, die Netzwerkausstattung angesichts des Preises aber üppig: WLAN nach 802.11 b/g/n (Draft 2.0), Fast-Ethernet und Bluetooth sind geboten. Statt drei wie bei den meisten Netbooks gibt es nur zwei USB-2.0-Ports, aber eine Webcam mit 1,3 Megapixeln, ein externer Monitor lässt sich nur über VGA anschließen.

Trotz des 4-Zellen-Akkus - er führt zu nur 1,3 Kilo Gewicht - gibt Intel eine Laufzeit von über sechs Stunden an. Das liegt auch am für heutige Verhältnisse kleinen Display von 8,9 Zoll, es bietet die Netbook-typische Auflösung von 1.024 x 600 Pixeln. Intel gibt in den technischen Daten - die auch eine SSD vorsehen, die statt der Festplatte verbaut werden kann - erfolgreiche Falltests aus 50 Zentimetern Höhe an. Auf welchem Untergrund das Convertible aufschlagen darf, ist nicht bekannt.

In Deutschland bieten die Distributoren Tarox, Unimall und Wortmann den Rechner an, er kostet je nach Angebot um 300 Euro mit zweijähriger Garantie. Als Betriebssystem dient Windows XP in der ULCPC-Version samt Intels eigenen Erweiterungen für den Touchscreen, der jedoch kein Multitouch beherrscht. Bei den günstigsten Angeboten wie bei Unimall ist jedoch für 299 Euro Linux vorinstalliert.

Intel kommt mit dem Classmate-PC Convertible Asus knapp zuvor, das sein ähnlich ausgestattetes Tablet-Netbook Eee PC T91 aber noch im August 2009 ausliefern will. Es wiegt nur 960 Gramm, soll aber auch 449 Euro kosten.


eye home zur Startseite
manfred westerfeld 27. Okt 2009

kaufen z.b bei der Wortmann ag oder deren Fach händler www.wortmann.de

Marco Düster 02. Okt 2009

Ich persönlich nutze Ihn schon einige Zeit. Habe selber aber Windows7 drauf installiert...

ulmi 26. Aug 2009

Der Haken: es ist Ubuntu, allerdings eine alte Version mit lpia-Architektur. Da sind dann...

Jimm 24. Aug 2009

Hallo, um mal wieder was beizutragen: Am Sonntag bin ich beim Frühstück hierüber...

Interessent 13. Aug 2009

Danke für die Antworten, werde mir so ein Ding wohl holen.. Grüße, Florian


Netbux / 06. Aug 2009



Anzeige

Stellenmarkt
  1. [bu:st] GmbH, München
  2. Brabbler Secure Message and Data Exchange Aktiengesellschaft, München
  3. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  4. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 199,99€ statt 479,99€ - Ersparnis rund 58%
  2. 429,90€ zzgl. Versand
  3. 20,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Zolo Liberty Plus

    Drahtlose Ohrstöpsel auf Kickstarter für nur 100 US-Dollar

  2. Eckpunkte

    Bundesnetzagentur sieht 5G bei 2 GHz und 3.400 bis 3.700 MHz

  3. Internet sofort

    Das Warten auf den Festnetzanschluss kann teuer werden

  4. Ransomware

    Petya-Kampagne nutzt Lücke in Buchhaltungssoftware

  5. 10 GBit/s

    Erste 5G-Endgeräte sind noch einen Kubikmeter groß

  6. Engine

    Unity will Kamerafahrten fast automatisch generieren

  7. Grafikkarte

    Radeon Vega FE kostet 1.000 US-Dollar

  8. Nach Gerichtsurteil

    Bundesnetzagentur setzt Vorratsdatenspeicherung aus

  9. Datenschutz

    Real will keine Gesichter mehr scannen

  10. Social Media

    Facebook feiert zwei Milliarden MAUs



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

Stehpult ausprobiert: Aufstehen gegen Rückenschmerzen
Stehpult ausprobiert
Aufstehen gegen Rückenschmerzen
  1. Stellenmarkt Softwareentwickler haben nicht die bestbezahlten IT-Jobs
  2. Looksee Wellington Neuseeland zieht mehr IT-Experten an
  3. Jobs Deutschland kann seinen IT-Fachkräftemangel selbst lösen

Sony Xperia XZ Premium im Test: Taschenspiegel mit übertrieben gutem Display
Sony Xperia XZ Premium im Test
Taschenspiegel mit übertrieben gutem Display
  1. Keine Entschädigung Gericht sieht mobiles Internet nicht als lebenswichtig an
  2. LTE Deutsche Telekom führt HD Voice Plus ein
  3. Datenrate Vodafone bietet im LTE-Netz 500 MBit/s

  1. Re: Die Aussage mit dem Vier-Personen-Haushalt...

    My1 | 14:12

  2. Re: Wenn es landet wird es größer?

    gadthrawn | 14:10

  3. Re: Einfach mal rechtzeitig drum kümmern hilft!

    HectorFratzenbuch | 14:10

  4. Re: Leider nein

    chefin | 14:09

  5. Re: Vodafone

    Eswil | 14:09


  1. 14:13

  2. 13:22

  3. 12:03

  4. 11:59

  5. 11:45

  6. 11:35

  7. 11:18

  8. 10:34


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel